Frage von locolade, 42

Wie ernst sollte ich mit Blutschleim oder generell Schleim sein?

Hallo , gestern im Tagesverlauf ging es mir immer schlechter. Ich bekam starke Kopfschmerzen auf der Arbeit und dazu dann auch noch Gliederschmerzen undHalsschmerzen. Typische Erkältung eigentlich. Ich mochte mich kaum bewegen , habe mich aber zusammengerissen. Zu hause bin ich dann direkt ins Bett , wo mir erst nach 2 Stunden so langsam warm wurde. Leicht schweißgebadet bin ich am nächsten Morgen aufgewacht und hatte so ein komisches Gefühl im Hals , habe dann den Schleim hochgezogen, sodass dieser im Mund ist und zu meiner Überraschung war dieser in seiner Konsistenz dicklich und auch Spuren von Blut waren zu erkennen.Beim zweiten Mal genauso. Ich muss immer etwas warten, bis sich was angestaut hat , aber jetzt ist der schleim nur noch dick und hat die normale Farbe. Es geht mir auch schon um einiges besser als gestern , keine Gliederschmerzen nur der Hals noch. Hatte das jemand schon mal? Ich weiß nicht , wie ich mich verhalten soll , mir geht es ja wieder besser. Danke für hilfreiche Antworten im voraus :)

Antwort
von polygamma, 34

So eine geringe Menge Blut ist bei einer starken Erkältung absolut unbedenklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten