Wie erlernen wir die korrekte Anlehnung mit Dreieckszügeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du fühlst definitiv besser als Dein Lehrer unterrichten kann. Zum Schutz des Pferderückens einen Ausbindezügel - egal, welcher Bauart - einsetzen, ist ein Widerspruch in sich.

Ich weigere mich absolut, mit jeglicher Form dieser Dinger zu reiten, denn ich möchte reell reiten und die Pferde nicht schädigen, das ist damit nicht möglich. Auch als ich noch gelegentlich Schulpferde geritten habe, habe ich die Dinger entweder draußen lassen oder bin dem Unterricht fern geblieben.

Es ist rein biomechanisch nicht möglich, dass die mit frei schwingendem Rücken laufen, sobald sie was drin haben, das nicht so lang geschnallt ist, dass die Gefahr besteht, dass sie rein treten. Wäre es so lang geschnallt, dass es funktioniert, dann ist es so lang, dass es gar nicht einwirkt, also braucht man es dann auch nicht. Ich würde solche Reitschulen einfach nicht unterstützen. Finde ich nicht fair, den Pferden die Wirbelsäule zu verschleißen, weil man selbst so wenig Ahnung hat, dass man denkt, man würde den Pferden damit was gutes tun. Von Ahnungslosen will ich selbst keinen Unterricht und möchte auch nicht, dass die weiterhin sowas tun dürfen, indem sie das Geld dafür bekommen. Bin ich da extrem? Hm, ich weiß nicht. Dass nicht mit Falten in der Sattelunterlage unterrichtet werden darf, sieht doch auch jeder ein, warum das nicht, dass man nicht mit verschleißendem Zügelverschnüren arbeiten darf? Warum hält sich so hartnäckig das Gerücht, dass diese Verschnürereien auch nur einen einzigen Vorteil hätten?

Ich verstehe auch den Lehrer nicht, warum er meint, in der Gruppenstunde könnten die Leute Dinge nicht, die sie in der Einzelstunde können - das ist doch Unfug! Entweder, er hat seinen Schülern von der Pike auf korrekt reiten beigebracht oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab welchem Ausbildungszeitpunkt ist es sinnvoll, die Hilfszügel abzulegen?

In meinen Augen braucht man keine Ausbilder um ein Pferd zu reiten. Frag doch deinen Reitlehrer mal warum du in den Einzelreitstunden ohne reiten kannst aber in der Gruppe immer mit und sag ihm auch dass es sich für dich blockiert anfühlt im Rücken und ohne halt nicht.

Viele Pferde legen sich auf die Ausbilder, d.h. sie "beißen sich fest". Meistens passiert das bei Pferden die "unzufrieden" sind also dass sie sich auch unwohl und eingeengt fühlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
06.11.2016, 16:49

Das " Festbeissen" passiert meist beim einfachen Ausbinder. Mit korrekt verschnallten Dreieckszügeln eher nicht. Dieser engt das Pferd nicht ein -  weniger als  ein unzufriedener, unlocker sitzender Reiter...😉

0

Meiner Vermutung nach liegt das Problem hauptsächlich in Deiner Psyche.

Du möchtest einfach  nicht  mit den Hilfszügeln reiten, daher blockierst Du selber, was sich auf das Pferd auswirkt.

Wenn Du ein Pferd richtig reiten kannst und die Wiener richtig verschmallt sind, hängen sie doch sowieso leicht durch; was sollen sie da stören...?

Wenn es in der Gruppendtunde weniger gut klappt als im Einzelunterricht, liegt das sicher nicht am Equipment, sondern daran, dass sich nicht der ganze  Unterricht um Dich und Dein Pferd dreht und es daher schwieriger für dich ist.

Nutze das reiten mit den Wienern einfach für die Möglichkeit, dich verstärkt auf einen schmeichelnden Sitz zu konzentrieren, statt innerlich zu rebellieren, und Du wirst merken, wie schnell Dir das Pferd es dankt! 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
07.11.2016, 13:20

Ich möcht mal einen Dreiecker sehen, der komplett immer durchhängt. Geht nicht, würden die Pferde rein treten. Oder bedeutet das, Du reitest immer in derselben Aufrichtung? Kein Wechselspiel zwischen Dehnung und Aufrichtung? Man kann keinen wirklich freien Rücken bekommen, wenn man nicht oder eben nur begrenzt nachgeben kann. Ist einfach biomechanisch Fakt. Und entsprechend sollte man da gar nicht an den Sitz denken, denn auf dem festgehaltenen Rücken entwickelt man nur Sitzfehler.

0