Frage von Zoldomir, 40

Wie erlange ich den Klang einer Stimme (Stimm-Imitation)?

Hallo! Mir ist klar, dass ich, wenn ich eine Stimme imitieren will, in der Erarbeitung auf Wiedererkennungsmerkmale und Besonderheiten achten muss! So kommt man, mit der richtigen Tonlage und dem richtigen Sprachehytmus, schon ziemlich nah dran, doch das ist doch nicht alles, oder? Wie erlange ich den eigentlichen "Klang" einer Stimme, ist das Herum-experimentieren, welche "Effekte" man ergänzen muss, um ähnlich zu klingen? Und kennt man diese Effekte und weiß, welche bei welcher Stimme benötigt werden, oder muss man durch Experimentieren erst die passenden "neuen" Effekte herausfinden? Ganz konkret: Auf was muss ich neben Stimmlage (Tonhöhe) und Sprachrhytmus (Betonung) in der Erarbeitung einer Stimmimitation noch achten? Liebe Grüße, Zoldomir!

Antwort
von Procter74, 31

Hallo! Ich glaube man muss auch unbedingt auf die Körpersprache achten! Bei bestimmten Bewegungen klingt die Stimme anders! Auch im Liegen klingt sie anders als im Stehen! Genaues Beobachten der Leute halte ich daher für sehr wichtig! Die Atmung spielt ebenfalls eine große Rolle oder auch die Muskeln! Ich würde sagen man sollte immer wieder experimentieren um dem "Original" so nahe wie möglich zu kommen!

Kommentar von Zoldomir ,

Hi Procter, danke für die schnelle Antwort!

Dieser Parodist, Max Giermann, hat erzählt, er setzt sich mit dem Diktiergerät hin und spricht Originalpassagen nach, bis er ziemlich ähnlich klingt, also Du denkst auch, diese Ähnlichkeit erlangt er durch Experimentieren mit "Effekten" die den Klang der Stimme verändern? 

Kommentar von Procter74 ,

Auf jeden Fall! Ein gewisses Talent muss man vielleicht dafür haben oder eben genug Übung! Ich habe zum Beispiel eine sehr helle Stimme, werde sogar manchmal am Telefon für eine Frau gehalten :)! Aber ich schaffe tatsächlich wie Horst Schlämmer zu sprechen :) ...so verblüffend echt, dass sämtliche Freunde ständig Sprachnachrichten von mir haben wollen :)! Es hat nicht mal lange gedauert bis ich es konnte! Habe mir immer wieder seine Mimik und Gestik angeschaut, versucht meinen Kiefer bzw. mein Gebiss zu "verschieben" beim Sprechen (..klingt doof aber das geht wirklich)! Immer wieder experimentiert und irgendwann klappte es dann!..und Spass hat es auch gemacht! :)

Kommentar von Zoldomir ,

Alles klar, vielen Dank!

Ich hab den Kinski ziemlich gut drauf, habe aber das Gefühl, das ich durch Zufall darauf gekommen bin, wie man ihn macht und deswegen hatte ich kein Muster für Stimmen-Imitieren; aber das Muster lautet wohl: herumexperimentieren!

Wenn sonst noch wer Ideen hat, bitte trotzdem sagen, Liebe Grüße!

Kommentar von Procter74 ,

Kinski ist bestimmt sehr schwer! Aber wenn Du Max Giermann beobachtest, siehst Du, wie sehr er sich in diese "Rolle" reinsteigert! Er war vor kurzem bei einer Preisverleihung im TV zu sehen als Kinski, das war schon sehr überzeugend und kaum vom Original zu unterscheiden! Das ist glaube ich sehr wichtig! Nicht nur die Stimme verstellen sondern in die Person versetzen! Mit kleinen einfachen Wörtern anfangen und wenn die mal richtig gut sind, kannst Du auch ganze Sätze sprechen! Wünsche Dir viel Erfolg und Spass dabei!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community