Frage von DecoraJapan, 283

Wie erkläre ich meiner Mutter, dass Metal nix böses ist?

Hi. Hatte gerade einen großen streit mit meiner Mutter. Metal habe ich ja schon mein Leben lang gehört. durch meinen Metal- Freund jetzt aber intensiver. Hatte damals durch fehlendes selbstbewusstsein nie den Mut, mich auch dementsprechend zu kleiden, durch ihn jetzt allerdings schon.

Jetzt ist meine Mutter der Meinung, wir sind kriminelle, aggresive die in einer Szene drin sind und Satan anbeten. Jegentliche erklärungen, dass schwarz kleiden und Nietenarmbänder nix mit Satan zu tun haben, arteten in beleidigungen und noch mehr streit aus.

Wie kann ich ihr denn klar machen, dass ich trotz meiner Kleidung immernoch das nichtrauchende, nicht Alkohol trinkende, Drogen vermeidende Mädchen bin ?

Mittlerweile verjagt sie schon meinen Freund damit.. indem sie sagt er ist nur Metaler weil er ne scheiß Kindheit hatte und deswegen nen Weichei ist, der das hinter dem ganzen versteckt. Sorry aber was soll das? Das ist einfach nur Musik.

Ich weiß nicht mehr weiter, wenn sie so weiter macht, will er eventuell bald nicht mehr her kommen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Giustolisi, 39

Deine Mutter sollte sich mal die Presseberichte anschauen, die nach einem Metal Festival in den Zeitungen erscheinen. Da kommen viele tausend menschen zusammen und trotzdem berichtet die Polizei, dass es keine Probleme gab. Wer mal ein Metal Festival besucht hat weiß, dass das die friedlichsten Orte der Welt sind. Hilfsbereitschaft wird groß geschrieben und Streit schon im Ansatz geschlichtet. Ich habe auf einem Metal Festival noch nie eine Schlägerei gesehen.

Wären Metalfans kriminell und aggressiv, würde die Polizei von Diebstählen, Körperverletzung und Sachbeschädigung berichten, aber das kommt sehr selten vor und das bei tausenden von Leuten.

Wer mal mit den Leuten von großen Sicherheitsdiensten spricht, wird auch erfahren, dass diese Leute Metalkonzerte und -Festivals lieben, weil es da fast nie Stress gibt.

Dagegen gibt es auf jedem noch so popeligen Dorffest immer Idioten, die meinen, sie müssten sich gegenseitig die Köpfe einschlagen.

Mit Satan hat Metal auch nichts zu tun. Dass Satan trotzdem in Texten auftaucht, hat noch lange nichts mit Satanismus zu tun.

Dazu sei am Rande erwähnt, dass Satanisten (bis auf verschwindend wenige theistische Satanisten) nicht an übernatürliche Wesen glauben, folglich auch nicht an Satan. Satan ist für sie eine Metapher, stellvertretend für die Triebe des Menschen. Satanisten verehren keine Wesen außer sich selbst, also auch nicht den Teufel.

Metal war schon immer eine Scheiß-drauf-was-alle-Anderen-sagen-Gegenkultur und stand von Anfang an für die Auflehnung gegen alt Hergebrachtes, für die Weigerung sich anzupassen und für das Hinterfragen von bestehenden Wertesystemen. Deswegen kleiden sich Metalfans auch meistens wie sie es wollen, egal was Andere davon halten. Dazu gehören nicht unbedingt schwarze Kleidung und Nieten, aber die finden eben viele Leute toll.

Auch die gezielte Provokation gehört zu dieser Gegenkultur, weswegen Satan auch oft als Bild oder in Texten vorkommt. Damit lässt sich einfach herrlich leicht provozieren. Wie man an deiner Mutter sieht, funktioniert dieses Stilmittel ausgezeichnet.

Metalfans sind meistens etwas anders. Für sie ist feiern, Unterhalten, Bier trinken, Grillen und das Übernachten in einem Zelt auf einem unebenen, lauten, überfüllten, unhygienischen Festivalgelände der Inbegriff von Entspannung, was viele Menschen nicht so recht nachvollziehen können.

Viele Menschen haben Angst vor allem was ein wenig anders ist und das wird dann verteufelt. Das war schon so, bevor es überhaupt Metal gab. 
Schon Rhythm an Blues in den 40ern, Rock´n Roll in den 50ern, Beat Musik in den 60ern, Rock und Hardrock in den 70ern und schließlich Metal in den 80ern wurden schon verteufelt und als unmoralisch, obszön, Krach oder Satansmusik hin gestellt. Stilrichtungen wie Deathmetal oder Blackmetal sind immer noch vielen Leuten suspekt.

Die Angst vor dem Unbekannten führt bei konservativen Menschen fast automatisch dazu, dass sie fast alles was sie als schlecht erachten, damit assoziieren. 

Diese Leute vom Gegenteil zu überzeugen ist schwer, denn sie machen gerne den Bestätigungsfehler (Confirmation Bias). Sie bevorzugen also Informationen, die ihre bestehende Meinung stützen und ignorieren jede noch so schlüssige Argumentation, die ihrer Meinung widerspricht.
Dem ist schwer beizukommen, am besten geht das mit Zeit. Die brauchen einfach eine weile, um sich daran zu gewöhnen und zu merken, dass Metalheads gar keine üblen menschen sind. Das erreicht man am Ehesten durch Höflichkeit und Hilfsbereitschaft. Erfolg ist allerdings nicht garantiert.

Antwort
von ITsUnacceptable, 146

Meine Mutter ist da nicht anders, sie ist rein katholisch und sieht mich nach 5 jahren immer noch an wie ein Teufel xD
Viel kannst du da nicht machen außer zusagen das es dein leben ist und nicht ihres. Man kennt halt nur die Klischees.
Früher oder später muss sie sich abfinden.
Aber du kannst mal die Menschen zeigen die Metall hören, normal aussehen und trotzdem die friedlichstens Menschen der Welt sind, wenn du solche Leute kennst, am besten fragst du erst Ende des Tages dann wenn du sie gefragt hast wie sie ihn/sie findet und wenns positiv ist erzählst du derjenige Metall hört.:D

Antwort
von XNightMoonX, 82

Da sie von "Satan" redet, gehe ich mal davon aus, dass sie gläubig ist?
Ich wüsste jetzt nicht, was Ihr da machen könnt. Sie wird wahrscheinlich so von ihrer falschen Meinung überzeugt sein, dass sie alles, was Ihr sagt, ausblendet.

Dein Freund sollte Dich allerdings nicht hängen lassen. Das wäre kein echter Freund. Man lässt niemanden hängen, der einem wichtig ist.

Wie alt seit Ihr denn überhaupt? Ich meine nicht wegen der Musik, sondern ob Ihr bzw. Du Dir noch was sagen lassen musst oder nicht.
Die Musik kann sie Dir nicht verbieten, da es eben nur Musik ist.

Ich würde mich da auf keine Diskussion mehr einlassen. Da bringt hinten und vorne nichts. Mit Menschen, die gleich beleidigend werden, kann man grundsätzlich kein vernünftigen Dialog führen.

Hast Du mal das Argumente gebracht, dass kriminelle eben auch mit Drogen, agressiven Verhalten etc. Da Du das allerdings nicht aufweist, kann es ja nicht stimmen.
Du müsstest ja so sein, wenn es so wäre. Aber Du bist es nicht. Also kann es ja nicht stimmen, oder? ;-)

Kommentar von DecoraJapan ,

Mein Freund 19 ich 21, müssen uns nix sagen lassen, aber fühlt sich halt schon scheiße an, wenn einem die eigene Mutter beleidigt, nur weil man ne bestimmte Musikrichtung mag.

zB gerade eben wieder , sag ich ihr ich will nach meiner Ausbildung wieder in nen japanischen Sprachkurs gehen, sagt sie ich soll das nicht machen das passt nicht zu meiner Musik denn japanisch ist happy und ich bin böse.

????? Zusammenhang null. Sag dazu aber auch nix mehr

Antwort
von Hamburger02, 93

Für mich hört sich das nach religiöser Verbohrtheit an und da ist meistens und leider nicht viel zu machen. Mit Argumenten der Vernunft kommt man meistens nicht weiter. 

Vielleicht hilft der Hinweis, dass eine ganze Reihe von christlichen Bands Metal spielen und dabei von Pastoren unterstützt werden. Dürfte kaum der Fall sein, wenn das was mit Satan zu tun hätte. Das kannst du unter "christlicher metal" googeln.

Antwort
von Blackbloodband, 53

Gegen ihre Vorurteile kann man nur mit Argumenten gewinnen. 

Metal ist Böse... was kompletter Schwachsinn ist. Da gibt es auch nicht mehr zu sagen. 

Metal= Satan... es gibt sogar ein Subgenre, welches Christian Metal heißt. Sehr viele Leute machen die Sachen mit Satan und co. Zur Show und um "Cool" zu wirken (Bsp. Alex Terrible- Slaughter to Prevail). 

Metal= Alkohl, Rauchen, Drogen und co. Ist, wegen der Szene garnichtmal so leicht Auszuhebeln. Aber es ist jedem seine Eigene Sache was er macht, und wenn das nicht zu deinen Sachen gehört die du machen willst, musst du das deiner Mutter irgendwie klar machen. 

Schwarz= Satan...Was?! Das Schwarz Kritisch gesehen wird ist Klar (falls du nicht weißt warum, kann ich dir das gerne Erklären).

Wenn dein Freund dich wirklich Liebt, lässt er sich wegen soetwas nicht von dir Trennen. 

Ja es ist nur Musik. Eine sehr Umstrittene Musik. Viele Vorurteile... und das Problem: Intolerante Leute. Die Lösung: Argumente.

Kommentar von Chris10021999 ,

Wenn Schwarz=Satan ist, müssten Pastoren nicht auch Satanisten sein? :D

Antwort
von theantidiva, 21

oha tut mir voll leid . deine mutter verhält sich nicht richtig . Metal ist tolle musik und du wirst nicht gleich Satanistin oder ein psycho . ich liebe metal und bin froh dass meine Eltern nichts dagegen haben . nicki minaj und justin Bieber machen aus uns auch keine besseren menschen . es wird immer leute mit vorurteilen geben und welche die glauben dass wir um mitternacht schwarze ziegen opfern und varg anbeten aber hey sei froh dass du einen freund hast der metal hört und mach wegen deiner mutter auf keinen fall mit ihm schluss . sei einfach du selbst und wenn du metal gerne hörst hör weiter deine mutter soll dich so lieben wie du bist. wir sind nicht kriminell oder aggressiv wegen der musik das ist einfach nur Blödsinn. laut einer Studie hat metal musik sogar den selben Effekt wie klassische musik und beruhigt einen. sag deiner mutter deine Meinung und ignorier sie irgendwann wird sie hoffentlich einsehen dass ihr verhalten falsch ist.

Antwort
von luixsaax, 42

Zeig ihr mal zum Vergleich Songtexte von den Pop-Liedern, die in den Charts sind (was meistens komplette Sülze ist) und tiefgründige, positive Songtexte von Metal-Songs oder inspirierende Interviews der Sänger über die Bedeutung der Musik usw. Vielleicht schafft sie es dann aus dem Klischee-denken raus, wenn sie selber sieht, wie "harmlos" Metal ist.
Es gibt auch interessante Studien, die ja zum Beispiel belegen, dass Heavy Metal entspannt etc.

Antwort
von Lazybear, 33

Ich glaube nicht, dass du da was machen kannst, menschen sind festgefahren in ihren ansichten, so ist meine mutter, deine und vllt werde ich bei meinen kindern auch nicht anders! Ich habe einfach irgendwann distanz zu meinen eltern aufgebaut und strickt getrennt, was meine eltern von meinem leben kriegen, und was nicht! Kannst du ja deiner mutter sagen, als konsequenz ihres handelns! Lg

Antwort
von MetalRules, 79

Deine Mutter ist bestimmt gläubig, oder? Die Leute sind sehr schwer zu überzeugen, das kennt man ja ^^ Übersetz vielleicht mal ein paar Texte Christlicher Metal Bands und Spiel ein paar Lieder vor die etwas softer sind:) 

Vielleich auch paar Metal Balladen, wie z.B Nothing Else Metters von Metallica, oder Sound of Silence von Disturbed, das sind wunderschöne Lieder, Vorallem Sound of Silence, hat mich sehr berührt:)

Vielleicht hilft es auch, dass du ihr die Antworten, die hier gegeben werden, einfach mal zeigst :) 

Und einfach immer ruhig bleiben, wir wissen ja, dass wir eigentlich sehr rühge und nette Zeitgenossen sind :)

Schönen Tag noch :)

Kommentar von Blackbloodband ,

Heeey ich bin auch gläubig aber höre Infant Anihilator... ist ja nur Musik, sagt ja nichts über den Glauben aus.

Antwort
von independentpunk, 46

erklär ihr,dass metalbands nicht überwiegend satanistisch und böse sind,evtl mit ein paar harmlosen übersetzungen

Antwort
von quopiam, 37

Einer meiner Freunde ist Metaller und er ist evangelischer Pfarrer. Zwei seiner Kinder sind gerade in Wacken. Seine Frau hört lieber Bach und Corelli, sein Sohn liebt Pop. In der Familie wird weder geprügelt noch Satan angebetet. Mein Freund ist einer der friedlichsten Menschen, die ich kenne. 

Ich selber hab auf noch keinem Metal-Konzert was Schlechtes erlebt, noch im Kontakt mit Metallern. Mir hat mal jemand mein Cola umgeschubst. DAS war das Schlimmste. Und anschließend hat er sich tausendmal entschuldigt, mir 'ne neue Cola gekauft und einen Zwanziger (noch in DM damals) für die Reinigung angeboten. 

Daran siehst Du, daß alle Metaller böse sind und Weicheier... *lachmichtot* Viel Glück mit Deiner Mutter! Gruß, q.

Expertenantwort
von Beatinfected, Community-Experte für Musik, 61

Zeig deiner Mutter doch einfach deine Welt! Geht gemeinsam auf ein Konzert, opfert ein Kaninchen, trinkt etwas Blut und schon wird sie sehen, dass es sich dabei bloss um Musik und ein harmonisches Miteinander dreht :)

Kommentar von MetalRules ,

Ich hoffe mal, dass du die Antwort nicht ernst gemeint hast. Zumindestens nicht das mit dem Kaninchen und dem Blut:D

Kommentar von Beatinfected ,

doch 110% ernst ;D

Kommentar von MetalRules ,

Dann hättest du dir die Antwort sparen können. Auf Intoleranz kann man gut verzichten 

Kommentar von Beatinfected ,

du meinst deine Humor-Intoleranz? :(

Antwort
von Volkerfant, 82

Schwarze Kleidung hat einen negativen Touch: böse, duster, dunkel, schwer, traurig....

Das ist in vielen Köpfen manifestiert, du darfst das deiner Mutter nicht übel nehmen.

Du musst sie vom Gegenteil überzeugen.

Antwort
von knallpilz, 44

Deine Mutter rastet also wegen deines Kleidungsstils aus und bezeichnet dich als aggressiv? :D

Wenn sie was Lächerliches oder Falsches sagt. Sag halt "Stimmt nun mal nicht." oder fang an zu lachen.

Aber wirklich was dagegen machen kann man nicht.

Ist wie dieses Beispiel mit der Taube. :)
Du kannst noch so gut im Schach sein, wenn du ne Partie gegen ne Taube spielst, die irgendwann alle Figuren umwirft, aufs Schachbrett kackt und rumstolziert, weil sie meint, sie hätte gewonnen...

Wenn sachliche Dinge oder ganz allgemein die Realität an deiner Mutter abprallen, kannst du nix machen als einen Weg finden mit ihrem beschränkten Horizont und ihrem Misstrauen klarzukommen.

Antwort
von peace1287, 65

Gibts nicht einen Film über Wacken!? Schau ihn doch mal mit ihr zusammen an! 

Dannach sollte sie merken das es nichts böses ist. (Allerdings kann es sein das sie dannach denkt, du bist Alkoholiker)

Kommentar von knallpilz ,

Das hab ich mir auch gedacht. :D

Antwort
von Stevie85, 104

Tja, das ist allerdings eine unschöne Situation. Deine Mu6tter hat hier wohl ihr eigenes Weltbild und sowas lässt sich nicht ändern oder nur sehr schwer. Bleibe so wie du bist. Der beste Beweis das Du dein braves Mädchen bist, ist immer noch der brav zu bleiben.

Antwort
von RonnyFunk, 10

"Wie erkläre ich meiner Mutter, dass Metal nix böses ist?"

Indem Ihr Euch zusammen mal die Texte anguckt.

Aber Vorsicht, diese Methode führt nur dann zum Erfolg, wenn Metal wirklich "nix böses" ist.

Antwort
von marcussummer, 88

Steht deine Mutter auf Kultursender wie arte? Wenn ja: Dieser tolle Sender überträgt dieses Wochenende große Teile des Wacken Open Air. Und was von arte übertagen wird, kann doch nicht so schlimm sein, oder?

Kommentar von DecoraJapan ,

Sie hat gesehen dass ich Springer Stiefel kaufen will und gesagt sowas haben nur Leute an die Menschen zusammenschlagen... und mich dann so zur sau gemacht :D

Kommentar von marcussummer ,

Na ja, Springerstiefel müssen es von mir aus auch nicht sein, aber wenn dir das gefällt... Ich bin selber Metal-Fan und trage regelmäßig (auch privat) Hemd und Anzughose. Eines der Hauptkennzeichen der Metalszene ist eine enorme Toleranz. Du kannst nach Wacken fahren wenn du mit Leder und Nieten kommst - aber auch im Weihnachtsmannkostüm wird dich niemand dumm anmachen. Schade, dass es das nicht überall gibt...!

Kommentar von DecoraJapan ,

Muss ja auch nicht jeder Metalhead Springerstiefel und Nieten tragen! Hab eine in meiner Klasse die hört Metal zieht sich aber extrem Mädchenhaft an.

Gibt alles.

Nundenn, findet meine Mum, dass mein und der Style meines Freundes nur Zeichen ist, dass wir böse dinge hinter ihrem Rücken tun..aber eigentlich sollte sie mich gut genug kennen, dass ich von meiner Schwester und mir die vernünftige bin..naja, was solls.

Kommentar von knallpilz ,

Es gibt eine Doku über die Full Metal Cruise. Die soll sie sich mal ansehen. Auch wenn das wenig bringen wird.

Deine Mutter hört sich eher wie jemand an, der da auch nur versuchen wird, negative Sachen rauszupicken um ihre bereits gefertigte Ansicht bestätigt zu sehen.

Antwort
von Perserreich, 33

90 Prozent von Metall lieder haben nichts zu tun mit Teufel lol

Antwort
von najadann, 48

Deine Mutter hat Angst um dich, dass du durch schlechten Einfluss auf Abwege kommst. Metal ist für sie das Tor zu Sex, Gewalt und Drogen. 

Metal-Musik macht aggressiv und von den Lyrics gibt es nicht viel fröhliches zu berichten :-)  Metal-Musik ist negativ behaftet, und trägt auch in der Kinowelt, bei negativen ,aggressiven Filmszenen seine Früchte.  Es wird schwierig sein, deine Mutter zu überzeugen. 

Vielleicht stellst du ihr mal eine selbst gebrannte CD zusammen mit lauschigen, soften Metal-Tracks. Nichts aggressives, und achte dich auf den Text. Das ihr zeigt das Metal auch noch ganz anders klingen kann.

Hier kannst du mal ein paar Songtexte unter die Lupe nehmen, vielleicht ist deine Lieblings Band mit dabei.
http://www.darklyrics.com/


Der Text von Rammstein ist keine Ausnahme:



"Wollt Ihr Das Bett In Flammen Sehen?"

Wollt ihr das Bett in Flammen sehen
wollt ihr in Haut und Haaren untergehen
ihr wollt doch auch den Dolch ins Laken stecken
ihr wollt doch auch das Blut vom Degen lecken 

Rammstein 

Ihr seht die Kreuze auf dem Kissen
Ihr meint euch darf die Unschuld kussen
Ihr glaubt zu toten ware schwer
Doch wo kommen all die Toten her 

Rammstein 

Sex ist ein Schlacht
Liebe ist Krieg 

Wollt ihr das Bett in Flammen sehen
wollt ihr in Haut und Haaren untergehen
ihr wollt doch auch den Dolch ins Laken stecken
ihr wollt doch auch das Blut vom Degen lecken 

Rammstein




Antwort
von TimHe, 82

Vielleicht könntest du ja einmal einen Gangsterrap-Text und einen Metal-Text auf Deutsch (evtl. übersetzt) vorlegen oder auch nur einen Metaltext, um ihr zu zeigen, dass es in dieser Kultur nicht um Satan u.ä. geht :)

Antwort
von Dankyy, 55

Überleg mal, warum sollte sie sich so dagegen sträuben? Die Antwort liegt auf der Hand. Sie macht sich Sorgen um dich. Sie liebt dich, aber will nicht, dass dir was schlechtes wiederfährt. Rede mit ihr, such einen Kommunikationsweg & rede mit ihr über einfach alllles. Es wird helfen, dich auch als metal-hörende zu respektieren.

Kommentar von DecoraJapan ,

Mit ihr reden ist nicht. Egal was ich sage, sie fällt mir ins Wort und schreit mich an....aber behaupten ich sei die aggressive nur weil ich auch mal laut werde nach Minutenlanger Provokation.

Kommentar von knallpilz ,

Niemals zum Laut werden hinreißen lassen. Ich kenne das auch. Gib ihr keine Möglichkeit, mit Recht sagen zu können "Siehst du, ich hab doch gesagt, du bist aggressiv.".
Menschen, die schnell aggressiv und laut werden, kann man meist leider nur dadurch beeindrucken oder zum Schweigen bringen, dass man noch lauter und aggressiver ist. Aber das solltest du trotzdem nicht machen. Ruhiges Verhalten bringt solche Leute meist noch  mehr auf die Palme und macht sie noch wütender, aber reiß dich lieber zusammen und geh mit einem guten Beispiel voran, als dich auf so ein sinnloses Niveau herabzulessen, wo eh nie was bei rauskommt oder Stress.
Mir ist das auch einmal passiert, dass ich zurückgeschrien habe und der Schreiende sofort so klein war mit Hut. Allein diese Reaktion hat mich abgeschreckt und ich werde es nie wieder machen. Ich will nicht dadurch zu jemandem Vordringen, dass ich lauter geschrien habe als er.

Kommentar von Dankyy ,

Beginne das Gespräch nicht direkt mit deinem wichtigsten Anliegen. Mach es klug und arbeite dich langsam darauf zu. Ich weiss es klingt einfach, aber versuche es doch einfach mal. Ohne agressiv werden zu müssen.

Kommentar von knallpilz ,

Aber das Problem ist doch anscheinend, dass Erklärungen nix bringen.

Der Ratschlag "Erklär's ihr doch einfach." wird da nicht viel bringen.

Antwort
von DecoraJapan, 19

Sie kam gerade damit an, dass ich ein Gothic bin weil ich die verwelkten Rosen meines Freundes zu unserem Jahrestag nicht wegwerfen will? :D

Antwort
von fricktorel, 19

Ein "Beispiel" dafür steht in der Bibel in 1.Mose 3,1-7.


Antwort
von pritsche05, 9

Es ist doch ganz einfach, suche dir ein Melodiöses Metalstück raus und spiele es deiner Mutter vor. ( 1918 von Motörhead ) und dann frage , ist das Böse ??

1918 ist eine Ballade über den Ersten Weltkrieg, sehr gut gemacht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community