Frage von Lissy99914, 27

Wie erkläre ich meiner Mutter das ich angst vor der schule habe. Schulangst?

Hey, ich bin 16 jahre alt. Von der 5ten bis zur 8ten bin ich in eine klasse gegangen die mich nicht wirklich aktzeptiert hat und hatte schlechte noten und immer angst gehabt etwas falsches zu sagen und dann ausgelacht oder beschipft zu werden. Ich habe dann die Schule gewechselt und war besser aufgehoben in der neuen Klasse. Habe aber dort auch nie viel geredet und kaum am unterrricht mich beteiligt. Ich musste darauf hin die klasse wiederholen und war wieder in einer guten klasse wo ich mit fast allen befreundin war. Dort war ich dann auch eine von den Besten.(kannte alle vom vorjahr- wiederholer klasse). Jetzt bin ich in die 10te klasse gekommen zu leuten die ich kaum kenne. Ich habe wieder diese angst was falsches zu sagen, mich zu melden oder auch angst das lehrer mich dran nehmen. ich war in dieser zeit nicht viel in der schule und hatte jeden tag morgens in der schule bauchschmerzen oder übelkeit. Ich habe gestern drüber nachgedacht wie es jetzt weiter gehen soll und habe angefangen zu heulen und das für 2 stunden. ´Jedes mal wenn ich an die schule denke muss ich einfach losheulen und habe einfach angst vor der schule. Meiner mutter habe ich heute versucht es zu erklären aber ich kann es nicht in worte fassen und sie sagt nur im strengen ton... wir haben allle realschulabschluss wenn die dir blöd kommen hau sie in die pfanne.... Das ist alles gar nicht so einfach wie sie es denkt. Ich kann ich auch nicht genau sagen warum ich angst habe weil sie mir eh nicht glaubt. Es kommt dann nur "du bist doch sonst auch so stark"..... ich kann einfach nicht mehr...

Antwort
von Dahika, 8

Was dir nichts bringt, ist die Hoffnung, dass deine Mutter dir erlaubt, zu Hause zu bleiben. DAs geht nicht!

Du solltest für das  Problem therapeutische HIlfe holen.

Geh doch mit deiner Mutter oder auch alleine mal zu einer Psych. Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Die gibt es in jedem größeren Ort.Dort arbeiten sehr oft psychotherapeutisch ausgebildete Fachkräfte, die dir sicherlich helfen können. Die Wartezeit ist nicht besonders lang und Jugendliche werden, zumal wenn sie in einer Krise stecken, vorgezogen.

Es ist kostenlos, also wird keine Krankenkasse einbezogen, und Schweigepflicht herrscht auch.

Wenn du freilich der Meinung bist, dass du nicht zur Schule gehen kannst, dann bleibt dir nur der Weg in eine Klinik.


Antwort
von Ittokki, 11

Du legst zu viel Wert auf die Meinung anderer.

Versuch in aller ruhe mir deinen Eltern, Freunden etc. zu sprechen.

Ansonsten hol dir professionelle Hilfe für deine Angst.

Good Luck!

Kommentar von Lissy99914 ,

Ich hab versucht mit meiner Mutter darüber zu reden und normalerweise hat sie auch immer vertsandiss aber heute war es anders und ich könnte die ganze zeit heulen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten