Frage von Thylacine, 90

Wie erkläre ich meinen Eltern, dass ich auswandern werde?

(Hintergrund, könnt ihr überspringen, falls zu viel Text)

Ich habe vor etwa einem halben Jahr zu Ende studiert und trotz langen Suchens immer noch keinen Job in Deutschland gefunden, der meinen Vorstellungen entspricht. Mit dem Job, den ich zurzeit habe, komme ich nur mäßig über die Runden und eine Familie habe ich auch noch nicht gegründet, sodass ich mich (mittlerweile kurz vor 30) frage, was den der Sinn meiner kümmerlichen Existenz in meiner Single-Wohnung am Stadtrand sein soll und dass ich die nächsten Jahre so nicht mehr leben möchte.

Deshalb habe ich zahlreiche Bewerbungen geschrieben, da die Stellen in meiner Branche im Ausland meistens besser bezahlt sind und hatte diese Woche schon per Skype ein Vorstellungsgespräch. Selbst wenn die mich nicht nehmen, ist es so oder so eher keine Frage "ob", sondern wann ich eine bessere Stelle im Ausland erhalte, wobei ich mich auch auf Stellen in Ländern bewerbe, die außerhalb von Europa liegen.

Das liegt vor allem daran, dass ich wie gesagt hier nichts zu verlieren habe, gerne reise und die Tatsache, dass ich immer noch weder meinen Traumjob noch meine Traumfrau gefunden habe, gerne damit kompensieren würde, zumindest ein wenig von der Welt gesehen zu haben.

Eigentliche Frage (für Lesefaule):

Meine Frage an euch: Es könnte passieren, dass ich sehr kurzfristig meien Wohnung auflöse und innerhalb von ein paar Wochen aus Deutschland für sehr lange Zeit verschwinde. Wenn ihr an meiner Stelle wäret, was würdet ihr euren Eltern, Geschwistern und besten Freunden sagen, damit sie wissen, dass sie mir nicht egal sind und dass ich auch im Ausland immer noch "bei ihnen" wäre, wenn auch nicht physisch vor Ort?

Antwort
von tom691, 90

versuchs doch mal mit der wahrheit, wenn ihnen was an dir liegt werden sie deine position schon verstehen und wenns noch so schwer fällt

ich würde nicht um  den heißen brei rum reden sondern einfach sagen wie es aussieht und was du vorhast, wenns gute freunde sind werden sie dich unterstützen

und deinen eltern wirds nicht leicht fallen, aber sie werden lernen damit zu leben, es gibts genug möglichkeiten in kontakt zu bleiben

Antwort
von Rockige, 60

Recht einfach für mich...

Ich würde sagen "Liebe Familie/ Freunde, ich habe die Chance Berufserfahrung im Ausland zu sammeln für einige Zeit. Diese Chance werde ich nutzen wenn ich diese Stelle tatsächlich bekomme. Ich freue mich schon sehr auf diese Möglichkeit, denn wer weiß wann sich so etwas im Leben wieder bietet - und ich freue mich schon jetzt darauf anschließend wieder zu euch heim kehren zu dürfen. Keine Sorge, wir bleiben in Kontakt und ich besuche euch so oft es mir jobtechnisch möglich ist"

Mach dir mal keinen Kopf. Wenn sich dir die Möglichkeit bietet, pack die Gelegenheit beim Schopf. Wer weiß wann man im Leben mal wieder eine solche Chance hat - und Auslandserfahrung macht sich immer gut im Lebenslauf

Antwort
von Eselspur, 44

Du erzählst uns Wildfremden das alles - und deiner Familie willst du einen Blödsinn auftischen.

Tylacine, bitte triff die Entscheidungen, die du für richtig hälst und stehe auch dazu!

Antwort
von cookiesqzz, 48

Ich war in deiner Lage und lebe jetzt schon länger im Ausland.
Meine Familie hat es sehr gefasst aufgenommen... Ich denke auch deine wird es verstehen, weil es eben Familie ist.
Egal wo du dich rumtreiben wirst, du bleibst immer ein Teil von ihnen. Deine Eltern wollen vermutlich auch nur das Beste für dich und wenn es das ist was du willst werden sie es akzeptieren.
Das nur aus eigener Erfahrung.
Tu dir aber selbst einen Gefallen und überstürz nichts, auswandern sollte gut und bis in letzte Detail überlegt und geplant sein!

Antwort
von Duke1967, 43

Sag es ihnen genauso wie Du es oben beschrieben hast. Sie lieben Dich und wollen das Beste für Dich. Wenn Du diese Erfahrung brauchst, werden sie Verständnis für Dich haben. Natürlich werden sie traurig sein und Dich vermissen, egal was Du ihnen sagt. Aber letztendlich wird Skype und regelmäßige Aufenthalte in der "alten" Heimat dafür sorgen, dass sich der Trennungsschmerz in Grenzen hält. Mit der Zeit gewöhnt man sich an diese Situation. Wichtig ist doch nur, dass Du das Optimale aus Deinen Möglichkeiten schöpfst. Es ist DEIN Leben. Es nützt niemanden, auch Deinen Eltern, Geschwistern und Freunden nicht, wenn Du hier frustriert herumsitzt und ein unzufriedenes Leben fristest. Ich wünsche Dir viel Glück + Erfolg, drücke meine Daumen, alles Gute. LG

Antwort
von Korinna, 48

hi, ich würde jetzt schon mal darüber reden, nicht erst dann, wenn du vielleicht nur noch ein paar Wochen da bist. Außerdem würde ich deine Angehörigen darauf hinweisen, dass es heute auch viel mehr Möglichkeiten gibt, Kontakt zu halten. Falls sich deine Eltern mit Computer nicht auskennen, würde ich ihnen noch erklären und mit ihnen üben, wie man zB emails schreibt oder skypt, bzw. eine webcam einsetzt. Die meisten Menschen, die dich lieb haben, werden eben Angst haben, dich ganz zu verlieren. Betone auch, dass du ihnen dann auch immer mitteilst, was sich bei dir so tut. Außerdem, dass man sich auch besuchen kann. Vielleicht verliebst du dich auch hier noch so richtig :) und bekommst noch einen Job, wie du ihn dir vorstellst :. LG und alles Gute, Korinna

Antwort
von Akecheta, 69

Warum scheinen immer so viele Menschen Probleme zu haben, einfach die Wahrheit zu sagen. Meine Güte, einfach ehrlich darüber reden. Alle werden dafür Verständnis haben, ist doch klar. Außerdem ist man ja nicht aus der Welt. Ein paar Mal im Jahr wird man sich schon gegenseitig besuchen können. Lieber gleich rauslassen wie innerhalb ein paar Tagen die Zelte abzubrechen. Dafür wäre sicher weniger Verständnis da. Denn jedem ist klar, dass die Absicht dann schon länger vorhanden war und du einfach geschwiegen hast.


Antwort
von Dahika, 20

Kann es sein, dass du noch nicht so ganz erwachsen und abgenabelt bist und heimlich auf die Erlaubnis deiner Eltern hoffst?

Du bist erwachsen. SAg ihnen die Wahrheit und tröste sie, wenn sie traurig sind. Aber es ist allein deine Entscheidung.

Antwort
von tanpopo, 47

Bekomm erst Mal eine Zusage für eine Stelle im Ausland. Kannst dann anfangen Pläne zu schmieden.
Denkst du allen ernstes, dass die Suche ausserhalb Deutschland weniger Frust bereitet?

Kommentar von Agronom ,

So läuft es doch auch ab, zumnidest geht aus dem Text nichts anderes hervor. Er wird weiterhin seinen derzeitigen Job behlten, aber weitersuchen und früher oder später wohl auch ein Zusage im Ausland bekommen.

Antwort
von blumenkanne, 24

an deiner stelle würde ich es so schnell wie möglich vortragen bei deiner familie, damit sie sich nicht übergangen fühlen. sie werden es verstehen und dich gehen lassen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community