Frage von koenigdaniel, 35

Wie erkläre ich Abbruch der Ausbildung in einem Vorstellungsgespräch?

Hallo,

und zwar habe ich nächste Woche ein Vorstellungsgespräch und muss sehr wahrscheinlich den Abbruch meiner letzten Ausbildung erklären.

Diese habe ich abgebrochen, weil ich nicht ausgebildet wurde. Man gab mir keine Aufgaben und das hat sich in den Schulnoten widergespiegelt, ich kam überhaupt nicht mit. Meine Kameraden waren viel weiter. Dass mein Meister ein vollhonk und menschlich überhaupt nicht zu leiden war erwähne ich natürlich nicht.

Aber wie erkläre ich den Abbruch? Ich müsste ja Ungut über meinen ehemaligen Arbeitgeber aussprechen, was auf mich abfärben könnte...

Antwort
von Towako, 34

Ich würde sagen das es dir nicht so gut gefallen hat dass du nicht so viele Aufgaben bekommen hast wie du benötigt hättest und dadurch die Erfahrung gefehlt hat. Das du dich im Betrieb nicht nso wohl gefühlt hast.
Sag die Wahrheit aber mache nicht den vorherigen Arbeitgeber schlecht

Antwort
von blackforestlady, 26

So wie bei einer Scheidung auch, so kann man Berufsleben auch folgendes sagen :  //Aufgrund unüberbrückbarer Differenzen, näheres werde ich mich nicht äußern,// dass reicht vollkommen aus.

Antwort
von themachina, 35

Du kannst durchaus sagen, dass du nicht ausgebildet wurdest / in einem schlechten Betrieb gearbeitet hast.

Aber dann wird die Frage kommen, warum du den Betrieb nicht gewechselt hast, sondern abgebrochen hast.

Darauf musst du halt eine Antwort haben. Die können wir dir ja nicht in den Mund legen.

Antwort
von LonelyBrain, 28

Du solltest aufjedenfall nicht schlecht über den letzten AG reden. Das könnte falsch aufgefasst werden und nicht gut ankommen.

Dein nächster AG will ja schließlich auch nicht das du mal schlecht über ihn redest.

Antwort
von Pauli1965, 26

Genauso. Das dein Lehrherr dir nichts beigebracht hat.

Antwort
von Attacktic, 26

Na siehst du, du hast es doch schon erklärt ;-)

Antwort
von Baltion, 26

Die Wahrheit.

Das man dich nicht in deinem Tätigkeitsbereich ausgebildet hat und dir so viel wissen fehlte. Das du dort nicht willkommen warst, zwar das Gespräch gesucht hattest dies aber nichts änderte. Du sehr gerne lernen möchtest, dir aber erst das wissen vermitteln muss, da du ja noch Azubi bist. Ich meine woher willst du es sonst wissen.

Antwort
von utnelson, 25

Dass du nicht ausgebildet wurdest kannst du erzählen, du darfst ihn nur nicht als Vollhonk bezeichnen oder gegen die Firma hetzen.

Antwort
von AppleWatch, 26

Sag einfach dass es nich gepasst hat und doch nicht der richtige Weg war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten