Frage von taichisan, 72

Wie erklär ich meinem Bruder das?

Heya, ich bin in letzter Zeit auf der Suche nach einem Minijob. Das Ding ist nur mittlerweile komme ich damit nicht klar mit dem Gedanken ein Vorstellungsgespräch haben zu müssen und dann jeden Tag zur Arbeit zu gehen. Es ist schwer zu erklären, ist aber eher Nebensache, ich bin in Therapie und suche momentan eine Tagesklinik. Ich und mein Bruder haben oft davon geredet wie toll es wäre wenn ich dann ein Job habe und mir endlich Sachen leisten kann etc. Nur wie erkläre ich ihm dass ich das nicht nicht auf die Reihe kriege? Das es mich so sehr stresst? Ich will ganz klar super gerne ein Job aber ich schaff das nicht wenn ich da jeden Tag hingehen muss. Danke im Vorraus

Antwort
von conelke, 25

Wenn Du deswegen in Therapie bist, wird es bestimmt irgendwann einen Zeitpunkt geben, wann Du Dich in der Lage dazu fühlst, einem geregeltem Job nachzugehen. Doch eines muss Dir klar sein...jeden stresst es, wenn er etwas Neues beginnt. Auch Vorstellungsgespräche stressen nicht nur Dich, sondern jeden anderen auch. Irgendwann muss man auch mal seinen inneren Schweinehund überwinden und es sich selbst zeigen, dass mehr in einem steckt. Wie gesagt, wenn Du es jetzt noch nicht schaffst und Dein Therapeut der gleichen Meinung ist, dann gib Dir noch ein wenig Zeit, aber ruhe Dich nicht darauf aus.

Antwort
von Wonnepoppen, 25

Es gibt auch Mini Jobs., wo du nur  stunden - oder tage weise  hingehen kannst, wenn es dir zu viel ist !

wenn du eine Tagesklinik suchst wird das eh schwierig werden, außer am Wochenende, oder danach?

wie alt bist du?

Kommentar von taichisan ,

Bin in 3 Tagen 18 Jahre alt. Ich weiss das mit der Tagesklinik. Meine Therapeutin hat empfohlen das selbst wenn ich da angemeldet bin das ich auch Anfangs nur ein paar Tage gehen kann, weil es einfach für mich schwer fällt jeden Tag wohin zu gehen etc. Ich denke zwischendrin wäre so ein (zb 15stunden die woche) job ganz okay.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Alles klar!

Antwort
von oreokeks431, 21

Hey,

wenn du dass wirklich nicht schaffst dann mach den job einfach nicht.Vllt willst du deinen Bruder nicht enttäuschen aber wenn du es nicht schaffst dann wird er betsimmt Verständnis haben. Du könntest z.b. eines abends zu ihn gehen vllt noch mit Kuchen oder so und dann einfach mit ihn reden.Er wird es verstehen.Fang erstmal klein an z.B in der Bäckerei oder in einer kleinen Boutique wo nicht so viele Leute sind ,die dich stressen.

Das klappt schon=D ich hoffe meine Antwort hat dir geholfen.=D

Antwort
von Peppi26, 31

Bei einem Mini Job bist du in der Regel 10 Tage a 6stunden! Du schaffst das,ansonsten kommst du nie zu Geld!

Kommentar von taichisan ,

Ehrlich gesagt, nicht die Antwort die ich erhofft habe. Ich will nicht erklärt haben wie ich das doch einfach machen soll etc. Ich bin mir durchaus bewusst das ich ein Job bräuchte  aber es ist jetzt nicht zwanghaft nötig.

Kommentar von Peppi26 ,

versuche es doch erstmal bevor du jetzt schon Panik schiebst! Ansonsten erkläre es deinem Therapeuten

Kommentar von taichisan ,

Ist ja nicht so als ob ichs noch nicht probiert habe.

Kommentar von Peppi26 ,

Dann wäre doch ein Mini Job mit 60h im Monat perfekt! Das sind pro Woche nicht mehr als 15 h!

Antwort
von Charlieee001, 23

Das Problem hatte ich mit meiner Schwester auch.
Ich hab meinen Ausbildungsplatz verloren und sie hat mir einen neues besorgt .

Allerdings wegen suizidalen verhalten ging dies nicht .

Jetzt bin ich auf einer geschlossenen Station.

Rede einfach mit ihm. Dies wird er verstehen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community