Frage von abendleserin, 71

Wie erkennt man Schlafparalyse?

Es gibt ja Menschen, die behaupten, Geister gesehen oder gehört zu haben. Nehmen wir mal an, das ist denen passiert, als sie im Bett lagen.....woran erkennen sie, ob das irgendwelche Erscheinungen oder nicht doch noch eine Schlafparalyse ist?

Ich habe als Kind mal geschlafen, wollte im dunkeln aufstehen und hab Geräusche gehört, die sehr deutlich wahrzunehmen waren. Ging eine gefühlte Ewigkeit lang.

Jetzt frage ich mich, war es doch vielleicht eine Paralyse und nichts anderes?

Ich lag damals schlagartig wie gelähmt....Eine Paralyse ist ja eine Lähmung, aber ich hätte mich schon bewegen können, war nur durch die Angst erstarrt, halt wie gelähmt. Passt alles nicht zusammen.....

Erkennt der Betroffene, ob er gerade eine Halluzination oder eine Schlafparalyse hat? Worin liegt der Unterschied? Da ja die Paralyse nachgewiesen wird, kann man ja theoretisch alle seltsam wahrgenommene Geräuscheo.ä. eigentlich mit der schlafparalyse begründen. Oder nicht?

Was mir (kenne viele, denen das auch passiert) öfters passiert ist, wenn ich so langsam wegdöse......dann ist es so, als ob ich heftig gefallen bin und ruckartig zucke. Gefühlsmäßig ist es so, als ob ich ganz stark zucke, aber in Wahrheit ist es ein kurzes unauffälliges zucken.

Ist das eine Schlafparalyse??

Und was passiert denn so furchterregendes, wie Betroffene immer wieder behaupten?

Antwort
von Chefelektriker, 47

Schaue Dir spät Abends keine Horrorfilme mehr an und esse nichts schweres mehr am späten Abend,dann hast Du auch keine Albträume und schläfst besser.

Antwort
von mariannelund, 27

also das ist mir auch schon passiert da lag ich im bett und konnte mich nicht bewegen und dabei habe ich etwas wahrgenommen, ist schon sehr lange her und kann mich nicht mehr daran erinnern, nur das ich mich nicht bewegen konnte

und das mit dem ruck kenne ich auch das ist schon öfter mal gewesen da träum ich ich falle irgdenwo runter und meine beine knallen dann aufs bett dabei wache ich dann auch meistens auf und es fühlt sich unangenehm an.

bei träumen bin ich unsicher ob es wirklich meine träume sind oder ob es paralelebenen sind die man im schlaf einsehen kann

oder ob es gedanken sind die man im schlaf sehen kann, man ist ja im schlaf entspannt und man kann im entspannten zustand vieles

man kann sogar den eigenen körper verlassen, also kann es doch auch möglich sein das wir uns in unseren träumen aus unseren körpern entfernen und in anderen ebenen tätig sind

bin mir sicher das es sehr vieles gibt was wir im nüchternen zustand nicht sehen und erkennen können weil es zu schnell für unser auge ist und auch nicht hören weil es andere geräusche sind die wir einfach nicht wahrnehmen können oder wollen

Antwort
von rallytour2008, 39

Hallo abendleserin

Die Symptome einer Schlafparalyse findet man auch bei Klarträumen.

Das wird auch bei Schockzuständen diagnostiziert.

Die Schlafparalyse ist Psychisch bedingt.Die Psyche speichert Bilder die bei 

unerwarteten Überlastungen zum Vorschein kommen.Dadurch wird das 

Angstzentrum aktiviert.Das Angstzentrum versetzt den Körper in einen 

Schockzustand.Möglich sind dabei auch Zuckungen,Lippenbewegungen und 

Töne.

Solche Begebenheiten haben regulär mit einer tiefsitzenden Psychose zu tun.

Psychosen können unter anderem auch Haluzinationen herbeiführen.

Gruß Ralf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community