Frage von kiki2101, 88

Wie erkennt man eine Allergie gegen Ratten?

Wie erkenne ich das ich gegen Ratten allergisch bin? Ich hab seit über 5 Jahren Ratten, hab sie die letzten Wochen nicht oft auf mir sitzen gehabt bzw hatte ich was langärmliges an und wurde dadurch auch nicht gekratzt. Jetzt stell ich seit ca einer Woche fest das es extrem Juckt wenn sie mich gekratzt haben und es auch gleich richtig anschwillt. Ist das schon eine Allergie? Mit dreckigen Krallen kann es eigentlich nicht ganz zusammen hängen - der "Dreck" ist ja immer der selbe im Käfig. Selbst nach dem Ausmisten und Pfoten "abwischen" ist es so krass... Ist halt irgendwie seltsam so plötzlich, hab die Tiere ja nicht erst seit gestern :/

Zum Arzt gehen ist derzeit nicht möglich - bin aktuell nicht Krankenversichert...

Antwort
von RedBacko, 59

Der beste und einzige Weg den ich kenne ist ein Allergiezentrum. Dort bekommst du um die 20 kleine Stiche die du kaum fühlst und wenn etwas Rot wird bist du allergisch. 

Allerdings bin ich nicht 100% sicher, dass Ratten in der Prozedur eingeschlossen sind, musst du auf jeden Fall erwähnen.

Und wie wäre es mit einer Katze stattdessen? Übertragt weniger Krankheiten und entfernt die Ratten noch dazu... for free! 

Kommentar von kiki2101 ,

Arzt etc ausgeschlossen. Katze kommt mir nicht ins Haus. Dieser Mythos von wegen Ratten übertragen Krankheiten ist sowas von Unglaubwürdig. Meine Ratten geb ich garantiert nicht ab wegen n bisschen Jucken!

Kommentar von RedBacko ,

Also ich wüsste keine Methode eine Allergie festzustellen ohne einen Arzt oder einer gewollten allergenische Reaktion. Ich sag nur, dass eine geschwollene Haut ein Anzeichen ist, wie es bei vielen Allergien der Fall ist. 

Und ich sag nur eines. Die Pest. Wurde nicht verursacht von der Ratten doch der Floh der die Pest zu einer der gefährlichsten Seuchen gemacht hat, als 1/3 der europäischen Bevölkerung gestorben sind wurde übertragen durch die Ratte. 

Natürlich gibt es diesen Erreger Gottseidank nicht mehr und wenn du deine Ratte sauber hältst wird sie auch keine Krankheiten übertragen, jedoch sind herkömmliche Ratten die in Kellern und Kanäle leben nicht zu missachten. Eine gewisse Ansteckungsgefahr besteht bei wilden Ratten, vor allem wenn sie dich Beißen. 

Einen Allergie Test würde ich dir trotzdem empfehlen. 

Kommentar von kiki2101 ,

Allergie Test ohne Krankenverischerung geht nicht, daher steht das nicht zur Debatte. 

Hausratten haben null mit den Ratten in freier Wildbahn zu tun, sie übertragen keine Krankheiten. Das hat auch nichts damit zu tun ob ich meine Ratten "sauber" halte oder nicht - solange sie keinen Kontakt zu Ratten in freier Wildbahn haben (Was bei mir unmöglich ist) bzw zu anderen Tieren - passiert nichts. Gebissen werden von Ratten die in freier Wildbahn leben ist ziemlich unwahrscheinlich^^

Kommentar von AstridMusmann ,

Hallo RedBacko, leider irrst du dich hier etwas. Der Erreger für die Pest existiert nach wie vor,zwar nicht bei uns aber trotzdem. Auf Madagaskar z.B. ist er ein echtes Problem. Das liegt daran das der Erreger, wie du bereits gesagt hast, durch den sogenannten Hundsfloh übertragen wird der Floh lebt an Ratten. Auf Madagaskar z.B. sind die JVA's voll von Ratten, man hat dann gegen die Flöhe gespritzt, solange bis diese immun waren und nun kommt man kaum noch dagegen an. 

Antwort
von realReport, 49

Nimm die Ratte zu dir wenn die Augen brennen (wie bei mir) dann ja tierhaarallergie

Antwort
von xXtengohanXx202, 55

Die Ratten verursachen kleine verletzungen auf der ungeschützen Haut.denn an Ratenhaut kann dreck oder Rattenurin sein

Kommentar von kiki2101 ,

dann hätte es doch schon viel früher passieren müssen, ist ja nicht so als hätte ich die Tiere noch nie auf mir gehabt bzw wurde gekratzt... Sonst waren es immer nur rote, feine Kratzer....

Kommentar von AstridMusmann ,

Wenn es eine Tierhaarallergie sein sollte mußt du die nicht schon immer gehabt haben, sowas kann jederzeit auftreten/ausbrechen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community