Frage von Amandine123, 31

wie erkennt man dexter / laevus?

hängt das davon ab ob die OH gruope rechts ider links ist oder wie? und was wenn es mehrere gibt? und was wenn es keune OH gruppe gibt? danke für die hikfe schonmal im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasJNewton, 16

Du musst einfach die Regeln anwenden.

Es ergibt keinen Sinn, zu fragen, wie du etwas erkennst, ohne dir die Mühe zu machen, die Regeln anzuwenden.

Wenn du unbekannte Regeln anwenden sollst, beschwer dich.
Mit aller Vorsicht, der Schuss könnte nach hinten losgehen.

Expertenantwort
von DedeM, Community-Experte für Chemie, 16

Moin,

ThomasJNewton hat recht. Habt ihr das nicht erklärt bekommen? Aber ich nenn dir mal ein paar Regeln, wie du das machst:

1. Du schreibst ein Molekül deiner Substanz in der Fischer-Projektion hin (auch zum Erstellen einer Fischer-Projektion gibt es wieder gewisse Regeln, die du kennen musst, um die Projektion hinbekommen zu können...)

2. Du schaust, ob dein Molekül Chiralitätszentren hat (zum Beispiel die viel beschworenen asymmetrischen Kohlenstoffatome; was das ist bzw. woran man Chiralitätszentren erkennen kann, auch dafür gibt es eine Regel).

3. Nun entscheidet der Substituent mit der höchsten Priorität (Regeln über die Prioritäten findest du zum Beispiel im Cahn-Ingold-Prelog-System), ob es sich um eine D- oder eine L-Form handelt. Steht der Substituent mit der höchsten Priorität am Chiralitätszentrum in der Fischer-Projektion links, ist es die L-Form, steht er rechts, ist es die D-Form.

4. Gibt es mehrere Chiralitätszentren, entscheidet das Zentrum, das am weitesten vom höchst oxidierten C-Atom entfernt ist (also am weitesten vom möglichst weit oben stehenden höchst oxidierten C-Atom in der Fischer-Projektion).

Sollte dir das jetzt alles oder in wesentlichen Teilen nichts sagen und wenn du ganz sicher bist, dass dies nicht an dir liegt, sondern zum Beispiel daran, dass ihr das nicht behandelt habt, dann beschwer dich darüber, wie du Dinge ermitteln sollst, von denen du die Regeln nicht kennst, die zur Ermittlung nötig sind.
Und nochmal eine Betonung zu ThomasJNewtons wichtigem Hinweis: Sei vorsichtig beim Beschweren. Poltere nicht, bleib sachlich oder bitte darum, man möge die Regeln noch einmal erläutern!

LG von der Waterkant.

Kommentar von Amandine123 ,

wann hat ein substituent höchste priorität? und danke für die antwort

Kommentar von DedeM ,

Es werden die ersten Atome der Substituenten unmittelbar am Chiralitätszentrum betrachtet. Ziel ist es, den 4 verschiedenen Substituenten die Prioritäten 1 bis 4 zuzuordnen.

    Die Atome, die direkt am Chiralitätszentrum gebunden sind (man bezeichnet diese als Atome der ersten Sphäre) werden nach ihrer Ordnungs- bzw. Kernladungszahl geordnet, wobei freie Elektronenpaare die fiktive Ordnungszahl 0 und damit die niedrigste Priorität erhalten. Die übrigen Prioritäten werden von hoher nach niedriger Ordnungszahl vergeben (Priorität 1: höchste Ordnungszahl, Priorität 2: zweithöchste Ordnungszahl etc.). Sind zwei Atome verschiedene Isotope desselben Elements (z.B.: normaler Wasserstoff, Deuterium und Tritium), so hat das Isotop mit der größeren Masse außerdem auch die höhere Priorität.Sind zwei oder mehr Atome identisch, werden die anliegenden Atome dieser Atome durch eine Liste aller in der zweiten Sphäre an sie gebundenen Atome ersetzt, wieder in Reihenfolge der Ordnungszahl. Die Listen werden miteinander verglichen, wobei das erste unterschiedliche Atom den Ausschlag gibt. Wieder werden die Prioritäten an die Substituenten der Sphäre 1 entsprechend der Ordnungszahl (diesmal des ersten unterschiedlichen Atoms) vergeben. (Beispiel: Die Seitenkette −CH(CH 3) 2 hat Vorrang vor der Seitenkette −CH 2CH 2CH 3)Sind die Listen der Atome in der zweiten Sphäre identisch, werden die einzelnen Atome in dieser Sphäre durch eine Liste derer in der dritten Sphäre ersetzt, in Reihenfolge ihrer Ordnungszahlen. Es wird wieder entsprechend Punkt 2. vorgegangen.Punkt 3. wird solange in der jeweils nächsten Sphäre wiederholt, bis eine Unterscheidung getroffen ist. [3]Ist selbst bei Betrachtung der letzten Sphäre (dem Molekülende, oder bei Cyclen dem Ausgangsatom (s.u.)) keine Unterscheidung möglich, müssen weitere Unterscheidungskriterien in folgender Reihenfolge untersucht werden: [3]
      Sind im Molekül unterschiedlich konfigurierte Doppelbindungen vorhanden, so hat an erster unterschiedlicher Stelle das ( Z)-Isomer höhere Priorität als das ( E)-Isomer.Gleiche Deskriptorenpaare in den substituierenden Atomgruppen haben Priorität vor unterschiedlichen [beispielsweise ( SS) vor ( RS)].Handelt es sich um ein Pseudochiralitätszentrum, so haben ( R)-konfigurierte Atomgruppen Priorität vor ( S)-konfigurierten.

    [Aus wikipedia]

Antwort
von LeBonyt, 13

äh weiss ich auch nicht ey, ich gluabe wenn die oh gruppe irgendso so rfaushängt. bau mal d-glucose und l-glucose mit nem molekuelbaukasten tzusammen, dann sieht man das sehr geil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten