Frage von julia0017, 39

Wie erkennt man das Der Beruf für einen bestimmt ist?

Hallo, ich möchte gerne herausfinden was für mich geeignet ist aber habe schon über 10 Berufe versucht aber nichts hat mir den Kick gegeben dran zu bleiben, bin schon 23 Jahre!

Oder sollte man einfach irgendwas machen, aber nach einer Weile wird man sich doch fragen wieso man sich das antut, wenn es zb. ein Hilfsjob ist.

Schule war nie meins also habe ich auch keine Fertige Ausbildung, wenn ich es nochmals versuchen würde. ist das Zeit Verschwendung meinte auch mein Vater da ich einfach nicht dafür bin meinte er.

Und auch meine Mutter meinte was bringt nichts. Ich hab einfach extreme Lernschwäche! Im letzten Jahr habe ich nichts gemacht hattte einen Unfall und meine Oma ist gestorben usw. aber alles irgendwie Kein Grund keinen Job zu finden, nur weis ich eben nicht was ausser das es eben krativ sein sollte, da ich irgendwie nicht anderes kann! Hoffe es hat wer ein Rat was ich machen soll, oder wie ihr euren Beruf gefunden habt!

lg.

Antwort
von DubstepDash, 22

Du kannst Game-Entwickler aller Art werden. Du musst nicht gross programmien können sondern nur tools nutzen.

Kommentar von torfmauke ,

Ein bisschen mehr, als nur Tools zu benutzen, gehört schon dazu!

Kommentar von julia0017 ,

Klingt sehr gut aber ich glaube auch dass da mehr dazugehört als nur kreativ sein aber ich werde mich infomieren danke :)

Antwort
von torfmauke, 20

Keine Hobbys, die man auch beruflich nutzen könnte? Wenn der Beruf Freude machen und nicht nur dem Lebensunterhalt dienen soll, musst Du in die Richtung denken. Ansonsten wirst Du einer der vielen Frustrierten sein, die "Arbeiten um zu Leben".

Kommentar von julia0017 ,

wollte Als aller erst Fotografin werden aber da diese Beruf schon so gesagt tot ist habe ich dann nach was andrem gesucht und meinstens nur Gastronomie tätigkeiten gemacht aber da das auch kein Spass mir mehr machte suchte ich weiter... und bin nun beim suchen :)

Kommentar von torfmauke ,

Der Beruf Fotograf ist noch nicht tot, wie kommst Du darauf? Ein Fotograf muss schon eine ganze Menge mehr können, als nur mit Automatikkameras Fotos schießen und ist nach wie vor ein anspruchsvoller Beruf, für den lange nicht jeder geeignet ist.

In der Gastronomie gibt es dagegen viele Jobs, die das Personal mehr ausnutzen als ernähren, es sei denn, man steigt in höhere Sphären auf. Aber auch dafür muss man einiges lernen.

Berufe, die gleichzeitig Spaß machen und gutes Geld einbringen sind natürlich nicht so dicht gesät, wie Jobs und verlangen meist auch eine profunde Ausbildung.

Antwort
von HerrAffe, 23

Der richtige Beruf für einen ergibt sich aus Hobbys und Interessen.
Es passiert vielen, dass sie eine Ausbildung oder ein Studium machen und dabei merken, dass es doch nicht das richtige ist. Eine Ausbildung ist jedoch trotzdem wichtig. Ohne diese wird es schwer einen gut bezahlten Job zu finden, der dann auch noch Spaß macht.
"Kreativ" ist auch ein ziemlich dehnbarer Begriff. Irgendwas zwischen Künstler und Filmregisseur.

Antwort
von FooBar1, 9

Kein Beruf gibt dir einen Kick. Es ist Arbeit. Aber je besser du in einem Beruf wirst umso leichter fällt es dir und macht dir mehr Spaß. Bleib einfach bei einem der Berufe und werde richtig gut darin. Das braucht aber viel Zeit.

Antwort
von Esther23, 12

Am besten ist es, wenn du einen Beruf gefunden hast, der dich interessieren könnte, dass du in den Beruf einmal kurz reinschnupperst und guckst ob es dir gefällt. Oft reichen auch schon 1-2 Tage aus um festzustellen ob man es machen möchte oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community