Frage von nt0714, 185

Wie erkenne ich ob Kühlwasser komplett (in de Schläuchen) eingefroren ist?

Im Kühlbehälter war eine leichte Eisschicht, sind dann die Schläuche komplett eingefroren?
Und welchen Frostschutz benötige ich ?
Habe einen Citroën Xsara

Im Internet habe ich nur auf einer Seite dazu was gefunden und das Ergebnis war
G14 oder g33

Doch man kann dieses G14 bzw G33 nirgendwo im inet kaufen?! Kann mir hier jmd behilflich sein bitte ? Danke

Antwort
von WSiegel, 105

Mei Gutzder, Der Kühlwasserbehälter ist der einzigste in dem man ins Wasser "reinkucken" kann und wenn da schon die ganze Sache geliert,dann ist Alarmstufe eins. Jetzt die ganze Brühe raus und neues fertiges Kühlwasser - 40 grad rein, dann weißt du auch was drin ist und in Zukunft gebraucht wird . Um sicher zu gehen lass das die Werkstatt machen, damit auch der letzte Rest auch Dreck, aus den Ecken raus ist.    Jetze mach hin, nächste Woche kommen 30 grad - .

Antwort
von kleinkirmit, 110

im zweifelsfall den originalfrostschutz verwenden!

 

es gibt grundsätzlich 2 typen: äthylenglykol oder diäthylenklykol

vorsicht!!! wenn die beiden typen vermischt werden neutralisieren sie sich im hinblick auf die frostschutzwirkung!!!!! die anderen eigenschaften bleiben davon weitgehendst unverändert.

Antwort
von braaap, 83

Hallo,

Ob die Schläuche gefroren sind oder nicht, erkennst du nur durch abtasten.

Um das Thema für den Laien abzukürzen. Es gibt blaues, rotes und grünes Kühlmittel. Das ist jetzt mal als grobe Orientierung gedacht. Nimm der eine kleine Spritze o.ä. und ziehe aus dem Vorratsbehälter Wasser ab (Achtung nur im kalten Zustand). Halte die Spritze dann ins Licht und sieh dir die Farbe des Kühlmittels an. Ist sie grünlich/blau oder rot, gehst du mit eben dieser Farbinformation zum nächsten Baumarkt/Teilehändler und co und kaufst eine Flasche davon. Das dann im Verhältnis 50/50 mit ! destilliertem Wasser ! mischen und fertig.

Grüße

Kommentar von nt0714 ,

Mein Kühlmittel hat keine Farbe da es lediglich Wasser is
Grund dafür ist das irgendwo ein leck is und eine Reparatur zu teuer wird und sich nicht mehr lohnt

Da ich alle 100km neu auffüllen muss war und ist die billigste Methode Wasser

Kommentar von Tacheles88 ,

Je nach Wohnort bzw. Temperatur ist es nur noch eine Frage der Zeit und Leitungswasser nachzufüllen war die teuerste Methode.

Kommentar von braaap ,

Nun ja, es kommt darauf an wo das Leck ist. Betrifft dies nur einen einzigen Kühlerschlauch bzw. Flansch, lohnt die Reparatur alle mal, denn dieser ist meist für unter 20€ zu bekommen und du sparst dir das ständige auffüllen und die damit verbundene Gefahr des "Zerfrierens".
Selbst wenn der Kühler kaputt sein sollte lohnt es sich in Eigenarbeit trotzdem. Der Wechsel ist nicht besonders kompliziert und für jemanden der handwerklich ein wenig Geschick hat und technisches Verständnis ist es ein Klacks. Kosten für Kühler dürften bei deinem Auto bei ca. 80€ bis 150€ im Zubehör liegen. 

Antwort
von jippiejulius, 114

Ich würde jedenfalls, nachdem du das mit den Schläuchen getestet hast zu einer Tankstelle fahren und sofort Frostschutzmittel kaufen. Sonst kann dein Kühler platzen oder wenn es blöd läuft sogar feine Haarisse im Motorblock entstehen. Aber bevor du den Motor startest auf jedenfall prüfen ob Du nicht Eis im System hast. Also am besten an den Schläuchen direkt schauen ob die Flüssigkeit innen vereist ist. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du sogar den oberen Schlauch am Kühler lösen, um nachzusehen. Da wird nicht so viel Wasser verloren gehen.

Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten