Frage von Booklover2121, 98

Wie erkenne ich meine sexuelle Orientierung?

Liebe Community, Ich bin gerade 16 geworden, war ab 12/13 immer verliebt in Jungs und ab 14 plötzlich in Mädchen. Was ist das? Ich weiß, ich bin wie die anderen, ich finde Lesben total ok, möchte es aber nicht sein. Einfach aus dem Grund, dass ich weiß, meine Familie würde das schwer akzeptieren, ich werde nie ein Kind haben können, welches wirklich von mir und meinem Partner ist und ich finde es allgemein einfach kompliziert. Wisst ihr, wann ich ungefähr in ein Alter komme, wo ich Klarheit über meine sexuelle Orientierung habe? Ich war zweimal in Mädchen verliebt, aber da hat der Charakter sehr viel mitgespielt, da beide Mädchen sehr lieb, intelligent und tiefgründig sind, trotzdem fand ich beide attraktiv, Liebe Grüße

Antwort
von rosepetals, 44

Sorry, dazu gibt es keine Antwort. Ich würde mir nicht arg viele Gedanken darüber machen, aber dass du schon so viel darüber nachgedacht hast (wie man von deiner Frage entnehmen kann) zeugt ziemlich davon, dass es gut sein kann, dass du auf Mädchen stehst. Ein wirklich heterosexuelles Mädchen macht sich wahrscheinlich eher nicht so viele Gedanken darüber und wäre nicht in dieser Situation.

Ich kann verstehen, dass du es "allgemein kompliziert" nennst, auf dasselbe Geschlecht zu stehen. In deiner Situation ist es das bestimmt, aber ich glaube das verschwindet, wenn man Erwachsen wird (wenn man einen festeren Stand im Leben hat). Wenn du bisexuell/... bist, dann kann es passieren, dass du dich wirklich Mal in ein Mädchen verliebst, während es doch so viel unkomplizierter wäre, wenn du dich in einen Jungen verliebt hättest. Aber ich hoffe, wenn dieser Fall eintritt, wird es egal sein, wie "kompliziert" es ist.

Es gibt auch noch unterschiede zwischen sexueller und romantischer Anziehung - bezogen auf den letzten Satz. Und Präferenzen, Übergänge, Veränderungen, vor allem wo sich die Sexualität ausbildet. Das selbst ist zu kompliziert, als dass du dir den Stempel "bisexuell" offiziell geben kannst. Große Gedanken halten dich nur davon ab, die Welt (und die Liebe) zu genießen.

LG

Antwort
von Yannie3, 35

Es kann sein, dass das die Pubertät ist, muss es aber nicht. Wenn du lesbisch sein solltest wäre das trotz der Probleme, die du geschildert hast okay. Was du auf keinen fall machen solltest ist entgegen deiner Orientierung leben, das macht dich nur unglücklich. Das heißt zb Jungs küssen, obwohl du lieber Mädchen willst. Es kann natürlich auch gut sein, dass du bi oder Pan bist oder dergleichen. Falls du darüber schreiben möchtest oder weitere Fragen hast schreib mich ruhig an :)

Antwort
von NotCreativ, 23

Ich glaube das du Lesbisch bist, aber es nicht so gerne akzeptieren möchtest, warum
weiss ich auch nicht.
Auf jeden Fall sei einfach so wie du bist, klingt blöd ist aber so. Du solltest lernen dich selbst zu akzeptieren, total egal was deine Eltern/Andere sagen.
Vor einem Jahr wollte ich auch nicht wahr haben das ich Lesbisch bin, heute bin ich stolz darauf!:)
Du kannst halt net entscheiden ob du Lesbisch bist oder nicht, das ist keine Wahl. Entweder du bist es, oder du bist es nicht.
Und wenn Ja, dann akzeptier dich.
LG.

Antwort
von xSimonx3, 38

"aber da hat der Charakter sehr viel mitgespielt" 

das sollte doch der Hauptgrund sein :) Nach der Pubertät wirst du es genau wissen.

Kommentar von Booklover2121 ,

Na ja, denkst du, dass man sich in jeden verlieben kann, da es auf den Charakter ankommt?

Kommentar von xSimonx3 ,

Ja, denke ich schon, jedoch reicht es natürlich nicht, wenn man einen Freund halt nur mag. Aber wenn du nicht auf Mädchen stehst, sie dich also nicht "geil" machen, wird das nichts. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community