Frage von LolaLilli123, 40

Wie erkenne ich die Waschechtheit von Farbstoffen in der Chemie?

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 21

Ob ein Farbstoff "waschecht" ist, das kannst Du meist unfreiwillig per Waschmaschine erleben.

Wenn Du ein farbiges Hemd mit einem weißen Hemd bei 30 °C in der Waschmaschine behandelst, dann dürfte mit den heutigen Färbeverfahren und den entsprechenden Farbstoffen keine böse Überraschung auftreten.

Machst Du dagegen diesen "Versuch" mit der Kochwäsche, dann wird das weiße Hemd sicher farbig aus der Wäsche hervorgehen. Der Farbstoff blieb also nicht auf der Faser; er war nicht waschfest bei diesen Bedingungen.

Es gibt aber Farbstoffe, die sind sogar kochecht, d.h. sie bleiben auf der Faser und lassen das weiße Hemd "in Ruhe".

Farbige Stoffe, vor allem blaue, die in Indien hergestellt wurden, so war es vor Jahren meine Erfahrung, die waren überhaupt nicht waschecht. Ich habe aber derartige "Versuche" in der letzten Zeit mit der Waschmaschine nicht mehr durchgeführt, so dass ich keine neuere Erfahrung habe.

Kommentar von Bevarian ,

Learning by doing...! ;)))

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 21

Na, wenn sie sich nicht auswaschen eben ... oder meinst Du an der Strukturformel?

Direktfarbstoffe lassen sich meist auswaschen.

Kommentar von LolaLilli123 ,

An der Strukturformel

Kommentar von botanicus ,

Das erkennst Du nicht per se, das hängt davon ab, welche Art Bindung an die Faser ausgebildet wird.

Antwort
von Zombietot, 28

Waschechtheit? Meinst du die Reinheit?

Kommentar von LolaLilli123 ,

Nein, wir haben das Thema Farbstoffe und müssen anhand von Strukturformeln erkennen wie waschecht ein Farbstoff ist. Genaueres weiß ich leider auch nicht 😰

Kommentar von LolaLilli123 ,

Also wie stark er zB an den Fasern eines Stoffes "fest ist"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten