Frage von AnnastaNe, 55

Wie entwickelt sich das Selbstbewusstsein zu einer eingebildeten Persönlichkeit?

Wenn eine Person erst mal gar kein Selbstbewusstsein hatte und dann sich die aufgebaut hat, aber danach sogar eigebildet wurde und dachte sie wäre was besseres.

Wie kommt es zu diesem "besser und hübscher sein als andere" Gefühl+Gedanke?

(Nein, damit bin nicht ich gemeint, bevor ich mir jetzt Sachen anhören muss.. :) )

Antwort
von SweetSummerx333, 23

Wenn einem die ganze Zeit gesagt wird, komm mach dich doch nicht so runter, dann glaubt man das auch. Und wenn du dann mal ein Kompliment bekommst, baust du ganz schnell Selbstvertrauen auf und sagst dir halt, ja, ich kann selbstbewusst sein, es finden mich doch Leute hübsch. Das redet man sich ständig ein, und irgendwann findet man sich ganz toll und hübsch.

Kommentar von AnnastaNe ,

Das weiß ich, aber wie kommt es dazu, dass man sich so sehr liebt, dass man nie eifersüchtig auf anderr wird?

Kommentar von SweetSummerx333 ,

Das ist für mich keine Eitelkeit, sondern gesundes Selbstbewusstsein. Man kann niemals aussehen wie jemand anderes und deswegen muss man sich gar nicht erst vergleichen oder eifersüchtig sein.

Kommentar von AnnastaNe ,

Dankeschön !:)

Antwort
von gambler007, 27

Dieses besser/schöner denken hat nichts mit einem gesunden starken Selbstwertgefühl zu tun, sondern das Gegenteil. Solche Leute verstecken ihr kleines Ego meist hinter Arroganz und Überheblichkeit damit ihr geringes Selbstwertgefühl nicht auffällt und wurschteln sich so durch ihr Leben während sie im Stillen sehr unglücklich sind. Zuviel Selbstwertgefühl gibts nicht :)

Kommentar von AnnastaNe ,

Aber es gibt ja welche, die anderen Komlimente geben aber sich selbst auch total lieben. Das heißt, sie sind nicht gemein, aber sind total zufrieden mit sich, dass sie nicht mal eifersüchtig werden können.

Kommentar von gambler007 ,

Das zB wäre ein starkes Selbstwertgefühl. Aber du hast ja oben beschrieben wie jemand sich überheblich benimmt, und besser als andere fühlt. Selbstwertgefühl defininiert sich ja nicht dadurch sich selbst für perfekt zu halten, sondern zu wissen dass man Fehler hat und dazu zu stehen, genau so wie zu seinen guten Seiten. Und da andere Menschen auch Fehler haben wie man selbst, wertet man sich selbst nicht über den anderen ein. 

Kommentar von AnnastaNe ,

Danke !:)

Kommentar von gambler007 ,

Jo gerne :) Aber steiger dich da nicht zu viel rein, Mädchen in deinem Alter sind meistens ein wenig unsicher, das Selbstvertrauen kommt ganz von alleine mit der Zeit. Wobei es mir aber so vorkommt als kommst du ganz gut zurecht :)

Antwort
von CrazyMofo1993, 31

Eine Person, die vorher überhaupt nicht selbstbewusst war, ist plötzlich eitel?

Ich kann mir das nur so erklären, dass diese Person die ganze Zeit geschaut hat, wie sich andere verhalten. Zum Beispiel in der Schule (keine Ahnung wie alt besagte Person ist) sind meistens die "Coolen" und Beliebten genau die, die die aller schlimmsten Seiten an sich haben (3x "die", sorry ^^). Und als eine Person ohne Selbstvertrauen nimmt man dann diese "Coolen" als eine Art Vorbilder. Wenn ein "Cooler" Jüngere ärgert, wird er dafür von Gleichaltrigen sozusagen bewundert. So etwas guckt man sich dann viel leichter und schneller ab und versucht, genauso zu werden. Optisch und Charakteristisch.

Ich hoffe, die Antwort klingt einigermaßen logisch. Natürlich kommt es auch immer auf die Person an.

LG :)

Kommentar von AnnastaNe ,

Danke !:)

Antwort
von schlonko, 30

Über andere zu denken, sie seien viel eitler als man selber, ist auch eine Form von Eitelkeit! Gott, bin ich bescheiden! Zum Glück bin ich Pharisäer und nicht wie diese dreckigen Zöllner. Ich betrüge nur ein kleines bisschen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten