Frage von Emmalarley, 27

Wie entsteht eine Spiralgalaxie, (nicht wie entstehen Spiralarme)?

Im Zentrum einer Spiralgalxie befindet sich doch ein schwarzes Loch und das zieht das ganze Gas und die Sterne an und hält sie doch zusammen. Dabei wird das Gas auch komprimiert, oder? Bitte nur sagen, ob das, was ich oben geschrieben habe stimmt oder nicht.

Antwort
von muckel3302, 11

Nein das geschriebene stimmt so nicht. Das zentrale schwarze Loch hält nicht annährend die Sterne einer Galaxie zusammen, es ist die gesamte Gravitation der Galaxie selbst, die sie zusammenhält. Die Gravitation ergibt sich durch die in der Galaxie enthaltenen Masse an Materie, auch die dunkle Materie zählt dazu. Das zentrale schwarze Loch macht nur einen winzigsten Bruchteil der Masse an der gesamten Materie aus und trägt daher nichts zum Zusammenhalt der Galaxie bei. Auch ohne das zentrale schwarze Loch würde eine Galaxie wie die Milchstraße existieren. Wie genau die Spiralstruktur entsteht ist noch nicht hinreichend geklärt, da spielen auch Magnetfelder der Galaxie eine Rolle, nach denen sich die Materie ausrichtet, auch die gravitative Wirkung von Nachbargalxien hat einen Einfluss auf die Form einer Galaxie. Die Spiralformen entstanden erst nach einigen Milliarden Jahren, die ersten Galaxien hatten noch keine Spiralstrukturen, dafür war Ihre Masse noch zu gering.


Kommentar von Emmalarley ,

Und was hat das schwarze Loch damit dann zu tun? 

Kommentar von muckel3302 ,

mit was zu tun?

Kommentar von Emmalarley ,

Mit der Galaxie, weil ich hab gelernt, dass das irgendwie miteinander zusammenhängt.

Kommentar von muckel3302 ,

Was die zentralen schwarzen Löcher damit zu tun haben weiß man noch nicht genau. Man geht am ehesten davon aus, dass sie schon da waren, bevor die ersten Galaxien sich bildeten. Man vermutet das nach dem Urknall sich dunkle Materie ansammelte und diese durch ihre Schwerkraft einfallendes Gas so starke verdichtete, dass sofort sehr massereiche schwarze Löcher entstehen konnten, also ohne den Umweg über massereiche Sterne. Um diese schwarzen Löcher sammelte sich nach und nach weitere Materie an aus denen dann viele neue Sterne entstanden, die das schwarze Loch umkreisten, also quasi die ersten Urgalaxien. Im ganz jungen Universum gab es noch viel mehr Galaxienkollissionen als heute, so konnten die kleinen Urgalaxien weiter anwachsen und die zentralen schwarzen Löcher miteinander verschmelzen, wodurch die Galaxien immer größer wurden, ihre Anzahl aber durch die Kollissionen abnahm.

Antwort
von Locuthos, 18

Das Gas wird verdichtet, ja. Spürbar ist das ja aber nicht, da auch das Gas durch die schnelle Rotation um den galaktischen Kern schwerelos ist und somit innerhalb der Galaxie nicht festgehalten bzw. verdichtet-gehalten wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community