Frage von Mysticf, 117

Wie entsteht ein sexueller Fetisch(Devot und Masochismus)?

Hallo ich bin 20 und männlich. Ich bin sexuell sehr devot und masochistisch aber auch anders mag ich es. Dann noch andere Fetische was ich hier jetzt nicht nennen tu.

Jedenfalls mag ich es am meisten verbal fertig gemacht zu werden, Situationen die ich auch so extra provoziere. Ich mag von Frauen geschlagen werden(aus sexueller Hinsicht) und spüre danach eine Befriedigung dann braucht es nicht einmal ein Orgasmus.

Das komische jedoch wenn ich befriedigt bin das ich danach eher eine Wut gegen Frauen verspüre und manchmal nicht mehr richtig klar komme. In Massen Alkohol und Rauchen.

Woher kommt das?

Antwort
von Chichibi, 69

Die Frage können dir nichtmal Wissenschafter beantworten. Oft hört man was von einem angeblichen Trauma (das kann auch ein ganz kleines sein) aus der Kindheit. Aber ob das wirklich der Hauptgrund ist, ist mehr als fraglich. In vielen Fällen gibt es schlichtweg keinen erkennbaren Grund, wieso diese Neigung enstanden ist.

Das Problem, das ich bei dir sehe, ist auch nicht deine Neigung oder deine Fetische, sondern deine Wut hinterher. Kann es sein, dass nach einer "Session" einfach direkt alles vorbei ist?

Ich weiß nicht, wie und mit wem du deine Neigung auslebst. Und schon gar nicht, was in dir vorgeht. Deswegen erzähle ich dir einfach mal, wie es bei mir so ist (ich bin auch devot/masochistisch und mag Erniedrigung und Demütigung). Ich brauche anschließend zwingend viele liebe Worte und ganz langes Kuscheln mit meinem Partner. Ich muss das Gefühl haben, dass er mich liebt und seine Taten und Worte icht ernst gemeint waren. Ich habe auch schon gemerkt, dass wenn das zu kurz kommt, ich wütend auf meinen Freund werde und mein Vertrauen in ihn verliere. Deswegen geht BDSM für mich auch nur in einer festen Beziehung mit einem einfühlsamen Freund.

Ob etwas davon bei dir zutrifft, weiß ich natürlich nicht. Im schlimmsten Fall kann deine Neigung auch von psychischen Problemen kommen und deine Neigung ist eigentlich eine Art Ersatz zur Selbstverletzung.

Woher deine Neigung und vor allem deine Wut kommen, kannst nur du selbst herausfinden. Im Zweifel mit Hilfe eines Psychologen.

Antwort
von Daoga, 69

Dazu hat man vor einiger Zeit eine verblüffende Entdeckung gemacht, und zwar bei der... Mäusezucht. Ein paar Forscher wollten eine neue Linie von Labormäusen züchten und setzten junge Männchen zum ersten Mal mit Weibchen zusammen, und damit sie die Tiere voneinander unterscheiden konnten, zogen sie ihnen kleine "Jäckchen" an. Als sie die Tiere später ohne "Anzug" zu den Weibchen setzten, konnten die Männchen auf einmal nicht mehr, obwohl die Damen "heiß" waren... sie hatten einen Fetisch entwickelt, "konnten" nur mit den Jäckchen. Man vermutet, daß es beim Menschen ganz ähnlich läuft, die Umstände der ersten sexuellen Erfahrungen prägen sich ein und erzeugen manchmal einen Fetisch.


Dein Fetisch ist, Du willst (verbal) "fertiggemacht" werden, aber hinterher haßt Du Dich selbst dafür (der auf die Frauen übertragene Haß). Gab es da mal in Deiner Kindheit/Pubertät so eine Domina, die Dir das Leben zur Hölle gemacht hat, die Du aber gleichzeitig begehrt hast? (Kann sogar die Mutter sein, ist nicht schlimm, kommt vor)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten