Frage von Maserati9173, 98

Wie entsteht ein Fetish und kann er nach einiger Zeit von alleine weggehen?

Ich liebe es Frauen weh zu tun. Als ich letztens mit einer Bekannten von mir Sex hatte, habe ich ihr danach Geld in die Hand gedrückt und gesagt, dass sie gut war. Sie hat nicht positiv reagiert und war traurig, weil sie vor einigen Jahren aufgrund von finanziellen Problemen ihren Körper verkaufen musste. Das habe ich vorher gewusst, aber und ich habe das trotzdem getan, damit sie sich wieder wie eine Hre fühlt. Ich kann mir nicht erklären wieso mir das so sehr gefällt. Nicht nur seelisch, ich mag es auch Frauen körperlich weh zu tun und ihr für ein paar Sekunden oder Minuten schmerzen zuzufügen (mit Schlägen). Würde aber niemals so weit gehen und irgendwelche "gefährlichen" Gegenstände benutzen oder ihr langfristige Schäden zufügen wollen. Wie entsteht so eine ungewöhnliche Vorliebe? Ich führe ein normales Leben und hatte eine mehr oder weniger schöne Kindheit gehabt, die nicht von Gewalt geprägt war. Ich bin zwar im Ruhrpott aufgewachsen und es kommt nicht selten vor, dass hier jemand verprügelt wird, aber ich hab mich da immer rausgehalten. Und kann es sein, dass ich das irgendwann "langweilig" finde und es nicht mehr machen möchte?

Antwort
von Schnuppi3000, 56

So ungewöhnlich ist diese Vorliebe nicht. Es gibt viele Menschen, die auf BDSM stehen.

Wenn du unter 27 bist und dich ein bisschen in das Thema einlesen und vielleicht auch mit Gleichgesinnten austauschen willst, empfehle ich dir die Seite www.smjg.org

Ob du diese Vorliebe immer gleich reizvoll ist, kann niemand sagen.

Antwort
von Cengo385, 98

Wie so eine Vorliebe entsteht, wird dir niemand sagen können. Das Thema Sexualität ist sehr komplex. Wichtig ist in deinem Fall nur, dass die Frauen damit einverstanden sind, denn Schläge sind alles andere als harmlos.

Wenn du es machst, ohne es mit der Partnerin abzusprechen oder nicht genau durchzugehen, kannst du schnell eine Anzeige am Hals haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community