Frage von Wehrplichtler, 43

Wie entsteht der Blutmond?

Antwort
von Startrails, 14

Hallo,

der Begriff Blutmond stammt aus dem Bereich der Esoterik. Wenn man vom Blutmond spricht, handelt es sich um nichts anderes als um eine Mondfinsternis.

Der Mond umkreist die Erde und da kann es passieren, dass Sonne, Mond und Erde in einer Linie stehen. Die Erde steht dabei zwischen Sonne und Mond. Das Licht der Sonne wird von der Atmosphäre der Erde gebrochen bevor es auf die Mondoberfläche trifft. Das Licht wird gestreut und die kurzwelligen blauen Anteile werden verschluckt und es bleiben nur die langwelligen roten Anteile über. So verfärbt sich der Mond rot wenn er in den Kernschatten tritt.

PS: Die Mondfinsternis im Juli 2018 nicht verpassen. Das ist die Mondfinsternis des Jahrhunderts bei der die Phase der Totalität über 100 min dauert.

Antwort
von Elfi96, 17

Blutmond... weiß Wiki das nicht? Der Mond braucht 28 Tage, um um die Erde zu kommen. Da die Monate aber mehr als 28 Tage haben, kann es vorkommen, dass der Mond 2x in einem Monat um die Erde kreist. Dieses zweite Auftauchen am Himmel wird dann Blutmond genannt. LG 

Kommentar von Startrails ,

Im Prinzip richtig erklärt, aber die Antwort passt nicht zur Frage ;-)

Was du hier kurz erklärt hast, ist der sog. Blue Moon welcher ungefähr alle 1,5 Jahre zu sehen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten