Wie entsteht Bier und was passiert eigentlich beim Brauen mit den Zutaten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

,,Beim Bier ist das die Maische. Das beim Bierbrauen
als Ausgangsstoff eingesetzte Getreide enthält viel Stärke. Man bringt
das Getreide zum Keimen, wobei die Stärke von pflanzeneigenen Enzymen in
Maltose (Malzzucker) gespalten wird. Das so durch Verzuckerung der Stärke veränderte Getreide wird als Malz
bezeichnet, dessen Enzyme nach ausreichender Verzuckerung der Stärke
durch Erhitzen zerstört werden. Das Erhitzen bezeichnet man als
„Darren“, das Produkt als „Darrmalz“. Das Darrmalz wird zusammen mit Hopfen
in Wasser erhitzt, wodurch die Maltose gelöst wird. Diese als Maische
bezeichnete Mischung wird vom größten Teil der darin befindlichen
ungelösten Stoffe befreit, mit Hefe versetzt und dadurch zum Gären
gebracht. Dabei wird die Maltose von der Brauhefe (S. cerevisiae, Saccharomyces uvarum = obergärig, Saccharomyces carlsbergensis
= untergärig) zu Ethanol und Kohlenstoffdioxid abgebaut. Das
entstehende Ethanol verbleibt im Bier, das Kohlenstoffdioxid teilweise."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholische_G%C3%A4rung#Getr.C3.A4nke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung