Wie entstehen Selbsthass und Selbstliebe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich erkläre wie ich's sehe.
Selbsthass : Durch die Bestätigung von anderen,wenn sie einen zB hassen und es einem immer wieder zeigen. Wie hässlich,dumm,wertlos,fett/dürr man ist. Fängt man irgendwann an sich selbst zu hassen. Es könnte auch an einer gestörten Wahrnehmung liegen. Oder an einer psyschichen Krankheit. ZB haben Borderliner Phasen in denen sie sich hässlich fühlen(auch allgmein starken Selbsthass),oder Menschen mit Depressionen sehen nur das negative u.a an sich. Sie fangen an nicht nur ihr Leben sondern auch sich selbst zu hassen.

Selbstliebe : Man hat ein gesundes/starkes Selbstbewsstsein. Und/oder bekommt Komplimente und Zuneigung von den anderen. Also andere oder/und man selbst gibt baut/bauen sich/einen auf. Indem man nur das positive zum Vorschein bringt. Man sieht natürlich auch das negative,lässt aber nicht an sich ran. Und redet sich ein,dass man so wie man ist gut ist. Und das ist bestimmt nicht schlecht:) Im Klartext akzeptiert man sich selbst und seine Fehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung