Frage von HorrorSuchti88, 79

Wie entstehen psychische parallelwelten?

Psychisch kranke Menschen können ja oft Realität und Fiktion nicht auseinander halten. Wie kommt das zustande? Gibt es (außer Drogen...) Möglichkeit bzw bestimmte schlüsselmomente welche selbst gesunde Menschen in eine fiktive parallelwelt drängen?

Antwort
von Andrastor, 40

Durch religiöse Indoktrination zum Beispiel. Unerfüllte Wünsche und Träume, traumatische Erlebnisse etc.etc.

Im kleinen Maßstab macht das jeder Mensch täglich und zwar durch die Manipulation der Erinnerungen.

Das geht auf einen alten Instinkt zurück, der für unser Überleben wichtig war. Wenn uns etwas positives passiert, dann wird das in der Erinnerung hochgeschraubt, die Erinnerung verändert sich so weit, dass dieses Ereignis besser, eindrucksvoller und positiver dargestellt wird als es tatsächlich war.

Umgekehrt werden negative Erfahrungen noch schlechter gemacht.

Das hat sicher schon jeder einmal erlebt, wenn es zum Beispiel um eine Behandlung beim Zahnarzt oder einer Injektion ging. In der Erinnerung wurde dieses Erlebnis so schlecht gemacht, dass man eine weitere Behandlung so weit als möglich hinauszögert um dann, wenn sie vorüber ist zu denken "war ja gar nicht soooo schlimm."

Antwort
von ElPaso85, 51

Wenn Gefühle, (Selbst)Bewusstsein abhanden kommen und Angstzustände hinzu, kann es passieren, dass sich Menschen verlieren und Halluzinieren, Psychosen haben oder Schizophren werden. Meist sind es extreme Angst, Panik oder Notsituationen die der Psyche den Rest geben.... 

Antwort
von LuzifersBae, 41

Wenn du psychisch nicht stabil bist oder zu krass unter Stress stehst kann natürlich so etwas passieren. 

Bei mir ist das so, wenn ich zu 'depressiv' bin, weiß ich manchmal nicht was real ist und was nicht. Letztens zB. wollte mein Kater mit mir kuscheln und erst dann als ich ihn angefasst habe, wusste ich das er real ist. Ich dachte für einen kurzen Moment das mich die 'Realität' verar.chen möchte, das mein Kater eigentlich nur in meinem Kopf existiert. Es hat aber auch viel mit Unterbewusstsein zutun, könnten Menschen ihr Unterbewusstsein klar und deutlich sehen, wäre mindestens die Hälfte der Menschheit heftig verrückt.  

Es ist wirklich sehr komisch und es ist teilweise auch noch nicht wirklich endgültig erforscht worden, da die Psyche irgendwie zu allem fähig ist. Aber ja, die menschliche Psyche ist in der Lage die 'Realität' anders wahrzunehmen als die meisten, egal ob gesund oder nicht. Das heißt aber noch lange nicht das ein 'ungesunder'(so bezeichne ich das eig persönlich nicht) Menschenverstand NICHT real ist. 

Antwort
von 486teraccount, 48

Man könnte die Gehirn-Taktfrequenz eventuell beeinflussen,

irgend eine spezielle Frequenz zwischen Delta-Theta-Alpha-Beta-Gamma.

.. haben die "Eliten" wahrscheinlich auch schon mit Merkel gemacht.

Antwort
von Seelenloseleere, 47

Vielleicht sehen sie ja wirklich andere welten. Aber alle anderen denken nur die wären krank

Kommentar von cubeyyy ,

Mindfuck

Kommentar von ostost ,

Sie sehen diese Welten 100% warum sollten die ihr leben lang nur "so tun" als ob sie das sehen würden, wäre ja irgendwann langweilig.

Kommentar von LuzifersBae ,

Genauso denke ich auch. Ein ungesunder Menschenverstand muss nicht heißen dass es nicht Real ist, was sie zu sehen, zu fühlen oder zu spüren bekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten