Frage von Pelvis 28.05.2008

Wie entstehen eigentlich Leberflecken/Muttermale und warum bekommt man immer mehr davon?

  • Antwort von PlanemanF4 26.05.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Um ehrlich zu sein muss ich sagen das die Ursachenforschung von Leberflecken höchstwahrscheinlich den falschen Ansätzen nachgeht. Leberflecken werden zwar durch UV Strahlung vielleicht begünstigt oder getriggered aber sie entstehen nicht auf Grund von UV Strahlen. Ebenso wenig werden sie vererbt. Man erbt lediglich eine höhere Wahrscheinlichkeit Leberflecken zu bekommen bzw. eine Haut die anfällig ist für die entstehung von Leberflecken.

    Die Entstehung selbst hat aber eher was mit Belastungen des Körpers durch Gifte und schwer oder nicht abbaubaren Restprodukten im Körper zu tun. Insbesondere in der Ernährung auftretende, schädliche Abfälle dürften hierfür eine Ursache sein. Schwer verdauliche, verstopfende und gährende Lebensmittel im Verdauungtrakt. Ihre Abfallprodukte können eventuell vom Körper nicht ganz ausgeschieden/ abgeführt werden. Diese Abfälle verbreiten sich dann im Metabolismus und über die Blutlaufbahn und somit in die durch das Blut versorgten Organe und Gewebe unter anderem auch die Haut. Bei der Zellerneuerung der Haut werden die im Blut und Körper befindlichen Nährstoffe verwendet denen aber zum Teil die vorher erwähnten noch im Körper verbliebenen Abfallprodukte anhaften können. Diese werden in die Zelle sozusagen mit eingebaut und können wegen der verunreinigung der Zelle im schlechtesten fall bei der Zellteilung zu einer Art Mutation der Zelle führen. Der Leberfleck. Leberflecken sind desshalb meist in der Nähe von Venen und Adern zu finden also in direkter Nähe einer Blutversorgung.

    Es existiert die Theorie das der Anschluss bzw. die Nähe zur Blutbahn eine Verbreitung des Erbguts der Zelle ermöglicht was bedeuten kann das sich das Erbgut an anderen Hautteilen in der Zellteilung einnisted und zu Neubildungen von Leberflecken führen könnte. Diese Theorie ist aber noch nicht erforscht.

    Eines ist aber defintiv. Der mutierte, veränderte Zellaufbau von Hautzellen, der zu Leberflecken führt ist neben Ausschlag und Pickeln ein Anzeichen der Haut das etwas in unserem Stoffwechselprozess und der Verdauung nicht richtig läuft.

    Es ist in diesem Zusammenhang mehr Forschung notwendig um die genauen Zusammenhänge und die genauen verursachenden Stoffe zu ermitteln.

  • Antwort von PlanemanF4 26.05.2009

    Um ehrlich zu sein muss ich sagen das die Ursachenforschung von Leberflecken höchstwahrscheinlich den falschen Ansätzen nachgeht. Leberflecken werden zwar durch UV Strahlung vielleicht begünstigt oder getriggered aber sie entstehen nicht auf Grund von UV Strahlen. Ebenso wenig werden sie vererbt. Man erbt lediglich eine höhere Wahrscheinlichkeit Leberflecken zu bekommen bzw. eine Haut die anfällig ist für die entstehung von Leberflecken.

    Die Entstehung selbst hat aber eher was mit Belastungen des Körpers durch Gifte und schwer oder nicht abbaubaren Restprodukten im Körper zu tun. Insbesondere in der Ernährung auftretende, schädliche Abfälle dürften hierfür eine Ursache sein. Schwer verdauliche, verstopfende und gährende Lebensmittel im Verdauungtrakt. Ihre Abfallprodukte können eventuell vom Körper nicht ganz ausgeschieden/ abgeführt werden. Diese Abfälle verbreiten sich dann im Metabolismus und über die Blutlaufbahn und somit in die durch das Blut versorgten Organe und Gewebe unter anderem auch die Haut. Bei der Zellerneuerung der Haut werden die im Blut und Körper befindlichen Nährstoffe verwendet denen aber zum Teil die vorher erwähnten noch im Körper verbliebenen Abfallprodukte anhaften können. Diese werden in die Zelle sozusagen mit eingebaut und können wegen der verunreinigung der Zelle im schlechtesten fall bei der Zellteilung zu einer Art Mutation der Zelle führen. Der Leberfleck. Leberflecken sind desshalb meist in der Nähe von Venen und Adern zu finden also in direkter Nähe einer Blutversorgung.

    Es existiert die Theorie das der Anschluss bzw. die Nähe zur Blutbahn eine Verbreitung des Erbguts der Zelle ermöglicht was bedeuten kann das sich das Erbgut an anderen Hautteilen in der Zellteilung einnisted und zu Neubildungen von Leberflecken führen könnte. Diese Theorie ist aber noch nicht erforscht.

    Eines ist aber defintiv. Der mutierte, veränderte Zellaufbau von Hautzellen, der zu Leberflecken führt ist neben Ausschlag und Pickeln ein Anzeichen der Haut das etwas in unserem Stoffwechselprozess und der Verdauung nicht richtig läuft.

    Es ist in diesem Zusammenhang mehr Forschung notwendig um die genauen Zusammenhänge und die genauen verursachenden Stoffe zu ermitteln.

  • Antwort von Norwegenadler 28.05.2008

    Geh mal zum Hautarzt und lass Dich mal untersuchen.

  • Antwort von RBMannheim 28.05.2008

    Leberflecken nennt man sie eigentlich nur wegen der bräunlichen (der Leber ähnlichen) Farbe! Ansonsten haben soe mit der Leber aber nichts zu tun. http://de.wikipedia.org/wiki/Leberfleck

  • Antwort von Maienblume 28.05.2008

    Das können auch seborrhoische Warzen sein, sehr oberflächliche, dunkel pigmentierte Flecken, die mich auch mal irritiert haben, weil sie so plötzlich vermehrt auftraten. Besonders an Stellen, wo die Sonne nicht hinkommt, möchte ich ergänzen.

    Näheres kann Dir leider nur der Hautarzt sagen, die Entfernung ist recht unkompliziert, örtliche Betäubung und dann durch Hitze wegschmoren (wenn sie an einer Stelle kommen, wo sie stören).

  • Antwort von vivaldi1969 28.05.2008

    Leberflecke oder Muttermale sind entweder Pigmentflecken, die tatsächlich durch zu viel Sonneneinstrahlung entstehen können, oder aber wie das Wort schon sagt, von der Leber nicht vollständig abgebaute "Stoffe", die sich in der Haut einlagern...., habe ich mal gehört.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!