Frage von Crunchy1, 70

Wie entstehen Cannabis Horrortrips?

Ich hatte das noch nie aber eine Freundin von mir Sie ist fast ausgerastet und hat sich verfolgt gefühlt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derMannohnePlan, 25

Jede Substanz hat auch Nebenwirkungen. 

Das was du beschreibst ist ein typisches Symptom einer Cannabis Überdosierung.

Dabei meine ich keine tödliche Überdosis. Diese ist bei Cannabis schlicht unmöglich.

Cannabis neigt jedoch dazu, selbst bei geringer Überdosierung zu erheblichen Nebenwirkungen zu führen!

Deine Freundin hat sich wohl ein bis zwei Züge zuviel zugemutet.

Ich würde jedem Neuling empfehlen, sich genauestens über diese Droge zu informieren, bevor man sich dafür entscheidet, diese auszuprobieren.

Man sollte sich an die Idealdosis langsam herantasten und nicht gierig, (etwas übertrieben dargestellt) den ganzen Joint auf einmal rauchen wollen. Somit bleibt auch für die anderen mehr übrig.

Man bedenke, dass Cannabis seine Wirkungsspitze nach etwa einer halben Stunde entwickelt! Somit sollte man nicht übertreiben, ein bis zweimal ziehen und infolgedessen vorerst eine halbe Stunde warten bis man sich eventuell noch etwas gönnt.

Kommentar von Crunchy1 ,

Schöne Antwort Danke!

Kommentar von aXXLJ ,

Ich finde mich bzw meine seit etwa 7 Jahren und 8 Monaten bei GuteFrage verwendeten Formulierungen und Einzelbegriffe inzwischen bei mehreren Kommentatoren wieder.

Schön, wenn Aufklärung fruchtet.

Kommentar von derMannohnePlan ,

Ja. So wie das im Leben ist. Man schaut hier und da etwas ab, lernt selbst dazu, macht seine eigenen Erfahrungen indem man prüft und kann somit ruhigen Gewissens etwas weitergeben.

Kommentar von derMannohnePlan ,

Danke aXXLJ, aber besser als in Deinen Formulierungen kann man es kaum wiedergeben. 

Daher erlaube ich mir hier und da etwas von Dir zu klauen, es mit meinen Erfahrungen zu verknüpfen um es adäquat situationsabhänig weiterzugeben.

Im Grunde geht es um Hilfestellung!

Kommentar von derMannohnePlan ,

Danke für den Stern!

Antwort
von Tim774, 27

Das ist normal. Es kommt drauf an manchmal bist du gechillt und willst pennen mal fühlst du dich schwer und musst sitzen (mit Lehne) oder liegen. Und dann gibts 2 schlimme Phasen. Dein Geist Verstärkt sich und man fühlt sich verfolgt wenn man alleine draußen rumläuft. Man guckt sich genauer um und man drehe sich oft um, und wenn man eine andere Person sieht bekommt man angst. Man fühlt sich verlassen und sieht eine bedrohung kommen. Dann gibts eine andere schlimme Phase. Du fühlst dich alleine auch wenn andere dabei sind. Deine Sicht ist stark eingeschränkt und man nimmt die Umgebung nicht mehr war. Wenn eine andere Person redet hört man diese nicht und man hört Dumpf also man nimmt nicht mehr wahr. Da deine Sicht eingeschränkt ist fühlt man sich als würde man in einem dunklen Raum sitzen. Man kann nicht laufen und sich nicht bewegen. Man fühlt sich schläfrig. Und wenn man pech hat ist einem dabei kotz übel. Aber diese beiden Phasen treten extrem selten auf.
LG Tim774.

Antwort
von DrunkenMasta, 13

Ich hatte mal ein Erlebnis in Amsterdam, ob es jetzt ein "bad trip" war kann ich mich nicht entscheiden, wir haben aufjedenfall zu viert, vier tüte mit je ner anderen Sorte rumgegeben.

Da bei war auch Amnesia Haze, welches ich am meisten geraucht habe und das hat mich echt übel aus der Bahn geworfen!

Sind dann irgendwann wieder an unserem gemieteten Haus gewesen und ich habe mich erst auf die couch gesetzt.
Ein Kollege hat gemerkt dass ich halt übertrieben dicht war und hat mich angesprochen ob ich was zu essen will.
Ich weiss jetzt noch ganz genau wie ich ihn angestarrt habe und bestimmt ne Minute über seine frage nachgedacht, habe aber weder antworten noch einfach mit dem Kopf nicken konnte.

Ca. Eine halbe stunde später habe ich es geschafft mich in mein Bett zu legen und da kam echt das krasseste und nervigste was mir da je passiert ist.

Ich hatte die ganze zeit das Gefühl, dass ich meine Beine oben halten würde obwohl ich gerade im Bett lag.
Ich habe mit beiden Händen meine Beine auf das Bett gedrückt und gemerkt dass Sie halt auch wirklich lagen, habe jedoch trotzdem diese "schmerzen" oder besser gesagt "Anstrengung" empfunden.

Joa, mal so ne kleine Geschichte von mir zwischen durch.

Man muss aber auch sagen, ich konsumiere in Deutschland garnicht.
Also wirklich zu 100% ausschließlich in Holland und da haut es mich halt meistens direkt mehr um. Wenn jemand so eine ähnliche Erfahrung hatte,lasst es mich mal wissen, würde mich mal  interessieren.

LG 😊

Antwort
von john201050, 8

in zwei ganz einfachen schritten:

  1.  man war zu gierig und hat zu viel geraucht.
  2. man steigert sich da total rein.

das ganze passiert meist bei eher unerfahrenen konsumenten. die hauen zu stark rein und sind von der starken wirkung dann überrascht und bekommen es mit der angst zu tun.

PS: das ist kein horrortrip!

Antwort
von Mrmorrigan, 27

Das kann entweder aus einer schlechten Grundstimmung heraus entstehen durch eine Überdosis oder schreckartige Situationen. Bei mir war es so zu viel geraucht und n Keks von ner Freundin in den Mund geschoben bekommen. Krümel im Hals stecken geblieben... Danach war Paranoia für 20 Minuten

Antwort
von MP1293, 20

Kommt darauf an, wie der Körper das Zeug aufnimmt. Bei manchen Leuten wirkt es stark, bei anderen eher nicht.

Ein großer Punkt hierbei ist auch die Qualität. Ist das Zeug übelst gestreckt, kannst du es auch gleich wegwerfen.

Kommentar von Crunchy1 ,

gestreckt War es eig nicht mein Kumpel und ich haben gechillt und lachflashs gehabt aber sie eben nicht

Kommentar von MP1293 ,

Wenn sie schon einen schlechten Tag hatte und auch genervt in eure Runde kam, kann es gut sein, dass sie einfach keinen Spaß hatte.

Wer frustriert Alkohol trinkt, wird nachher schließlich in den meisten Fällen auch nicht überglücklich.

Kommentar von Crunchy1 ,

ok danke

Antwort
von Feliin, 13

Set und Setting sind wichtig. Vielleicht hat sie aber auch das falsche Gras gedampft. ☮

Kommentar von Crunchy1 ,

Es war halt 1gramm pur und sie War Anfängerin ich glaub es war einfach zu viel

Kommentar von Feliin ,

Nadann. Frage selbst beantwortet 😁

Antwort
von Leonider, 11

kann durchaus mal vorkommen, wenn man ein schlechtes Mindset oder Setting hat.

Antwort
von DaSoziopath, 21

Indem man es raucht und zuviel davon raucht. Oder es mit was anderem kombiniert was sich nicht verträgt...

Antwort
von aXXLJ, 9

Durch Überdosierung an Wirkstoff.

Dabei ist der sog "Horrortrip" durch das Auftreten "unerwünschter Nebenwirkungen" gekennzeichnet: Panik, Herzrasen, Angstzustände, Übelkeit, Desorientiertheit, Depersonalisation.

Deiner Freundin kann empfohlen werden "Rauschzeichen" zu googeln, das Buch zu lesen und zu lernen richtig mit Cannabis umzugehen.

Antwort
von kunibertwahllos, 17

durch denken und ungutes gefühl und Panik

Antwort
von DerTyphatrecht, 25

Cannabis verstärkt deine Emotionen. Wenn es dir scheize geht, wird es dir noch schlechter gehen. Dazu kann man auch einfach das ganze nicht vertragen oder zu viel "nehmen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten