Frage von alohaa901, 38

Wie entstehen Ängste?

Kann man sich loslösen von allen Ängsten?
Kann man "angstfrei" leben/überleben?

Antwort
von bodyguardOO7, 11

Ängste sind in den Genen gespeicherte Informationen unserer Vorfahren - in der Psychologie spricht man dabei von Urängsten. Keine Angst zu haben - das klingt verlockend - in Wahrheit ist ein Leben ohne Angst gefährlich - denn Angst schützt uns z.B. davor, über eine Autobahn zu laufen oder sie hält uns davon ab, mit Feuer zu spielen. Das alles ist für uns so selbstverständlich, dass wir unser Verhalten kaum noch mit Furcht in Verbindung bringen. Wir nennen es Vorsicht – doch dabei handelt es sich um erlernte Angst. Allerdings können übertriebene Ängste in Angststörungen, Phobien oder Angstneurosen ausarten - da sie aber erlernt sind kann man lernen sie wieder zu "verlernen" - notfalls mit Hilfe eines Psychologen.
 

Antwort
von LinniRose, 16

Hallo, bei Ängsten muss man immer differenzieren, ob es sich um Urängste handelt oder um Ängste, die während des Lebens erworben werden.

Urängste sind Bestandteil unseres Reptilienhirns. Sie sind es, die uns schon seit Urzeiten überleben lassen. Ohne sie zu leben wäre sicherlich nicht so gut, denn sie haben die Aufgabe uns zu schützen und versetzen uns auch körperlich in die Lage zu flüchten oder zu kämpfen.

Was wir aber heute oft haben, sind Phobien und sehr differenzierte Ängste. Ich bin der Überzeugung und habe auch die Erfahrung gemacht, dass diese Art von Angst sehr gut überwunden werden kann. Was nicht heißt, dass keine neuen dazu kommen können.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Antwort
von Healzlolrofl, 20

Für eine gewisse Zeit kann man sich bestimmt lösen von allen Ängsten aber ich denke ein Dauerhafter Zustand kann dies nicht werden. Es wird immer irgendetwas kommen wovor man Angst hat, Angst vor einer Geburt zum Beispiel. Es heisst ja nicht umsonst "Kämpfen oder Flüchten" - entweder du ziehst es durch oder du fliehst weil du Angst hast.

Antwort
von Baltion, 38

Wie Sie genau entstehen kann ich dir nicht sagen, ich weiß nur das der Ursprung einer Angst meist aus Kindestagen kommt. Stell dich deiner Angst nur so wirst du Sie überwinden. Einige Ängste kann man einfach nicht überwinden, aber mit Ihnen Leben.

Kommentar von alohaa901 ,

Wird der Baustein jeder Angst in den Kindertagen gelegt ?

Kommentar von Baltion ,

manche Ängste sind auch Biologisch bedingt (Selbsterhaltung Trieb usw. ) oder durch bestimmte Ereignisse kann sich eine Angst Tief in dein Unterbewusstsein einbrennen.

Antwort
von pn551, 11

Angst ist ein Urgefühl, ohne dem wir nicht überleben könnten. Wenn du aber die Angst meinst, die man sich im Laufe seines Lebens aneignet, wie z. B. Phobien, die kann man loswerden. Wir werden aber nie ohnen Angst und Sorgen leben können. Angst ist sinnvoll, wenn sie begründet ist. Angst vor Spinnen ist unbegründet und daher sinnlos. 

Antwort
von Tadaioshi, 14

wenn ein mensch etwas nicht versteht hat er angst davor und versucht es zu vernichten. da der mensch niemals alles verstehen wird, kann er niemals angstfrei leben. außerdem schützt angst dich meist vor gefahren.

Antwort
von jannik12345, 17

ohne angst überleben ist schwer bis nicht möglich, da du viel mehr ausprobierst ohne dadrüber nachzudenken. bsp.auf häuser klettern und so bist du irgenwann mal fällst und dann wars das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community