Wie entstanden Burgen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man könnte sagen, dass Burgen aus der Not und dem Wunsch nach Schutz heraus entstanden. Gebaut wurden sie z.B. von den Bauern und Bürgern in harter Handarbeit. Später gab es dann schon einfache Gerätschaften, die die Arbeit erleichtern konnten.

Sklaven eher weniger. Das war mehr in Ägypten der Fall...

Burgen entstanden z.B. als Wohnort für den Adel, als Bewachungsort, Rückzugsort in kriegerischen Zeiten etc. Je nach dem, wie groß die Burg war. Angefangen haben die Burgen mit Holzpalisaden bis hin zu gigantischen Festungen aus Stein.

Gebaut wurden sie an strategisch wichtigen Punkten.

Es gibt ganz viele Informationen in Büchern und im Internet :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir dieses sehr gute Buch, das bei der Lektüre für mancherlei Überraschungen sorgen wird, weil es so manches Burgenklischee als Legende entlarvt:

  • Joachim Zeune: Ritterburgen. Bauwerk, Herrschaft, Kultur. 2015.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Burgen waren früher oft kleine Gehöfte welche durch einen immer größer werdenden Wall zu einer Burg wurden. Oder aber wurden Burgen von einem König/Fürst/sonstigen Adligen in Auftrag gegeben und von ihren Leibeigenen gebaut. 

Am besten aber du nutzt das Internet weise und schaust selbst einmal bei Google. Deine Frage ist nämlich sehr weitläufig gestellt und man findest viele interessante Texte dazu im Internet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz normale zivilisierte Menschen aus dem Mittelalter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat sie gebaut, und offiziell waren das keine Sklaven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?