Frage von tdnra23, 145

Wie entstand die DDR/ BRD?

Ich kenne bisher 2 theorien:

1) Die Aliierten wollten durch eine neue gemeinsame Verfassung Deutschland wieder zu einem eigenständigen Staat bringen ( dadurch entstand das Deutsche Grundgesetz, das so lange gelten sollte, bis die Sowjeuntion ihr Gebiet abgibt), aber die Sowjetunion hatte vorher schon eine eigene Verfassung abgeordnet, die ihr besetztes Gebiet unter ihre Macht nahm -> ein Gebiet Sowjetunion, ein deutsches Gebiet

2) Durch politische Uneinigkeiten mit USA entstand "Streit" und dadurch entstanden 2 "deutsche Staaten"

Antwort
von PatrickLassan, 89

Deine 2. Theorie trifft im Wesentlichen zu, allerdings gab es Uneinigkeiten zwischen den drei Westalliierten (außerd er USA noch Frankreich und Großbritannien) und der UdSSR, daher entstand aus den drei westlichen Besatzungszonen die Bundesrepublik und aus der sowetischen Besatzungszone die DDR.

Antwort
von Hegemon, 69

Es geht in der Weltpolitik eigentlich immer um Geld bzw. wirtschaftliche Interessen.

Die eigentliche Ursache der Teilung lag in den unterschiedlichen Vorstellungen der Alliierten über die Reparationen. Während die SU auf Reparationen angewiesen war (der deutsche Vernichtungskrieg tobte auf ihrem Territorium 3,5 Jahre und hatte die Infrastruktur schwer geschädigt), konnten die westlichen Alliierten auf Reparationen verzichten.

Auf der Potsdamer Konferenz schlugen die Amerikaner vor, daß jede Siegermacht ihre Ansprüche aus ihrer Besatzungszone befriedigen sollte. Den westlichen Mächten (überliefert ist es z.B. von den Briten) - war sofort klar, daß ein Land, das nicht als wirtschaftliche Einheit behandelt wird, auch keine politische Einhalt bilden kann und es zwangsläufig zur Spaltung und Grenzschließung kommen muß.

So begann also die SU mit dem Ausblutenlassen der SBZ, während gleichzeitig die Westmächte die Teilung vorantrieben (Londoner Sechsmächtekonferenz, Währungsreform, Frankfurter Dokumente).

Auch nach der Teilung war der Westen nicht an einer Wiedervereinigung interessiert (siehe Stalin-Noten), weil das u.a. eine gerechte Verteilung der Reparationslast erforderlich gemacht hätte.

Kommentar von dataways ,
Auch nach der Teilung war der Westen nicht an einer Wiedervereinigung interessiert (siehe Stalin-Noten),

Die Geschichte hat Adenauer und Trumann recht gegeben, obwohl Leute wie Kurt Schumacher und Jakob Kaiser mal über den Vorschlag von Stalin nachgedacht haben. Die kannten Stalin eben nicht so gut wie Ernst Reuter. Im Grunde hat Stalin seine Felle davonschwimmen sehen, weil er mit der kleinen popeligen DDR "keinen Staat" machen konnte. Heute wissen wir, dass es ein neutrales Deutschland viel schwerer gehabt hätte.Keine EWG, keine Integration, wahrscheinlich keine Annäherung an Frankreich.

Kommentar von Hegemon ,

Nö, nicht wirklich. Adenauer wußte genau, daß er Stalin bzgl. der Wiedervereinigung hätte vertrauen können. Er handelte nachweislich wider besseres Wissen, was natürlich in unseren Geschichtsbüchern gerne verschwiegen wird:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13518748.html

Gründe für sein Handeln waren seine Bestechung durch die Rüstungsindustrie (z.B. HS-30-Skandal) und die Tatsache, daß er bei gesamtdeutschen Wahlen die Regierungsmehrheit verloren hätte.

Neutralität bedeutet übrigens nicht den Abbruch von Handelsbeziehungen sondern ist ausschließlich im militärischen Sinne gemeint. Aber Neutralität hätte der Rüstungsindustrie eben nicht diese exorbitanten Gewinne beschert. Also brauchte man Stalin als Schreckgespenst.

Kommentar von Hegemon ,

Ernst Reuter setzte sich übrigens für ein Ausloten der Stalin-Noten ein.

Antwort
von 666Phoenix, 53

Beide "Theorien" sind eigentlich nur eines: 

Füllstoff für meine Mülltonne!

Antwort
von Jewi14, 61

http://www.sn.schule.de/~gym-zschopau/files/ge_entstehung_.pdf

Wie schön, dass eine Schule sich schon mal die Arbeit gemacht hat. Aber bitte nicht 1:1 abschreiben. Weitere gute Quellen findest du via Google.

Deine beiden Thesen sind übrigens falsch.

Kommentar von tdnra23 ,

Diese These stimmt leider auch nicht. Und keine Sorge, werde im Abi wohl kaum von dieser Seite abschreiben können. Aber vielen herzlichen Dank für deine Hilfe.

Kommentar von Jewi14 ,

Ich habe die Seiten auf dem Link nicht alle durchgelesen, aber mit scheint sie sind richtig, sonst wären sie kaum auf dieser Seite des
Sächsisches Staatsministerium für Kultus.

Aber wenn du meinst, deine These stimmen, nur Mut, du schreibst das Abi, nicht ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community