Frage von Thirsii, 177

Wie entstand der Urknall, wenn es keinen Auslöser dafür gab?

Da es angeblich zu einem Urknall kam muss das doch heißen, dass es einen Auslöser dafür gegeben haben muss . Warum heißt es dann , dass der Urknall aller Anfang war ? Vor dem Urknall müsste doch rein theoretisch irgendetwas da sein, sonst wäre es doch niemals dazu gekommen, oder ? Dann gab es das "etwas" ja schon immer ... aber wann war der Anfang ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grtgrt, 135

Die Physiker glauben heute schon lange nicht mehr, dass der Urknall der Anfang von Allem war (d.h. den gesamten Kosmos geschaffen hätte).

Bitte lies dazu

Kommentar von SchakKlusoh ,

Welche Physiker sagen denn so etwas?

Das ist Unsinn!

Der Urknall war die Entstehung des Universums - fertig! Spekulationen, was vorher war, sind reine Gedankenspiele.

Kommentar von grtgrt ,

Physiker wissen ganz genau, dass keines ihrer Modelle der Geschichte unseres Universums beweisen kann, dass es nicht auch eine Zeit vor dem Urknall gab. 

Kommentar von grtgrt ,

Wenn man sagt, die Welt sei im Urknall entstanden, meint man damit nur, dass ab da ein Zustand vorlag, den akzeptierte physikalische Modelle zu beschreiben in der Lage sind.

Kommentar von grtgrt ,

Die heute plausibelste Theorie zur Entstehung von Universen (auch des unseren) ist die Theorie ewiger Inflation kurz skizziert in Notiz http://greiterweb.de/zfo/Kosmos.htm#Vak .

Antwort
von RadioAktiv, 85

Der Urknall ist das Ende einer langen Rechnung. Durch Beobachtungen schließen wir, dass unser Universum vor 13, 8 Milliarden Jahren in einem einzigen Dimensionslosem Punkt konzentriert gewesen sein muss. Unsere physikalischen Gesetze lassen keine Aussage zu, was davor hätte sein können.                                                                                                                   

Man sollte den Begriff "Universum" nicht als das Maß aller Dinge (oder vielleicht doch..?) betrachten. 

Man unterscheidet geschlossene und offene Systeme. Ein offenes System steht im Austausch mit seiner Umgebung-ein geschlossenes System nicht. Wir reden zwar oft von geschlossenen Systemen-doch tatsächlich stehen alle uns bekannten Systeme mit der Umgebung im Austausch. Einzig unser Universum gilt als ein geschlossenes System.

Was das für ein Medium(falls man überhaupt von Medium sprechen darf) ist, in welches sich unser Universum ausdehnt und ob es in diesem Medium andere Universen gibt ist alles spekulativ und wahrscheinlich werden wir es nie herausfinden können.

Ob es nun einen Auslöser für den Urknall gab oder was "davor" war...-daarüber lassen unsere Gesetze der Physik keine Aussage zu.-Wir können nur beobachten, was um uns herum geschieht und daraus folgern, dass alle Energie, alle Materie-laut Formel mal auf einem einzigen Punkt konzentriert gewesen sein muss.

Antwort
von Rinchen123, 76

Den mal an zyklische universen oder so.
Ansonsten bist Du bissi an newton hängen geblieben dass alle Bewegung (in dem fall Ausdehnung=>universum=>urknall) einen auslöser oder ursprung hat. Aber wenn du nicht von einem zyklischen universum ausgehst dann gab es vor dem urknall nichts, nicht mal natur gesetze

Antwort
von MonkeyKing, 75

Das ist eines der großen Mysterien auf die es bisher noch keine wirklich gute Antwort gibt.

Antwort
von SSiMmMone, 78

seit dem urknall gibt es zeit und materie... es gibt kein davor. damit müssen wir uns abfinden

Kommentar von Grautvornix ,

Es ist immer noch nur eine Theorie.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Eine wissenschaftliche THEORIE ist eine BEWIESENE Hypothese. Wenn man einen Gegenbeweis findet, ist die Theorie gestorben. Gegen den Urknall gibt es keine Beweise.

Antwort
von Grautvornix, 61

Kuckst du hier.

Antwort
von bartman76, 54

Das kann dir derzeit niemand beantworten.

Antwort
von SchakKlusoh, 12

Wer sagt denn, daß es keinen Auslöser gab?

Wir wissen nicht, wie der Urknall entstand. Das heißt aber nicht, daß es keinen Grund gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community