Wie entschuldige ich mich bei dem Freund meiner Mutter?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wie ich deinen kommies entnehme,  bedarf es weniger einer entschuldigung bei ihm, sondern eine klärung der situation mit deiner mutter.  mach ihr dein empfinden begreiflich und mache ihr klar, warum du so reagiert hast.

inakzeptabel halte ich dein verhalten nicht unbedingt, euch fehlt es lediglich an kommunikation und einvernehmlichkeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das mit nem Brief machen und darin bittest du um nen Neuanfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du denn mit Hass? Und woher kommt er, auf wen oder was alles in deinem Leben ist er gerichtet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal solltest du für dich selbst einsehen, dass dein Verhalten völlig inakzeptabel war. Ich weiß ja nicht, ob es echte Gründe für deinen Hass gibt, aber du erwartest von deiner Muetter auch, dass sie deine Freunde akzeptiert - oder?

Die Entschuldigung ... wenn die echt was drauf hast, machst du das direkt mit klaren Worten und offenem Herzen.

Als Notlösung geht auch ein Brief.

Lass keine Zeit vergehen - je später umso schlimmer wirds.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey anna,

ich kann dich verstehen und hab mir auch grad deine ganzen kommentare durchgelesen..

ich würde, wenn du ihn mal alleine begegnest, einfach kurz entschuldigung sagen.

inakzeptabel fand ich dein verhalten nicht, wenn es wirklich so ist, ob er sie betrügt.

rede mit deiner mutter erklär ihr dein problem, was dir nicht passt.

ich hoffe sie versteht dich, viel glück

lg❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach wie gut ich dich verstehen kann.

bei mir War es auch der freund (jetziger mann) meiner Mutter. 

mir war es auch immer lieber wenn er die Wohnung verlassen hat.

und die Worte die ich ihm an den Kopf geworfen habe waren noch 2 Nummern krasser als das von dir.

entschuldigt habe ich mich zwar aber so, dass man eindeutig gemerkt hat, dass ich es nicht so meine! 

aber es beruhte, beruht und wird immer auf Gegenseitigkeit beruhen.

ich würde dir empfehlen, dich zwar zu entschuldigen, aber eben ....

ob es sich rentiert deiner Mutter zu sagen, was in dir vorgeht, kann ich so nicht sagen. ein versuch ist es vlt. wert.

ich kann nur von mir reden, mir war/ist es egal das meine Mutter mit dem zusammen bzw. verheiratet ist, aber was mir wichtig ist,  dass er weiß was ich von ihm halte und das ich ihn niemals als "ersatzvater" akzeptieren werde. somit lässt er mich in ruhe und ich ihn. trotzdem immer gut wenn ich ihn nicht sehen muss. 

aber im Grunde kann ich absolut nachempfinden was in dir vorgeht und wie du dich fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?