Wie entschlüsselt man einen Morsecode ohne Zeichnen also eine Linie die immer unterbricht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Morde-Code aufzuschlüsseln: Wäre die Sache einer Mordkommision (engl. homicide division) Das aber nur am Rande GRINS

Gemeint ist vermutlich der Morse-Code: Hierzu das Nachfolgende in Kurzform:

Entschlüsselung:

1. entweder per PC-Software welche die Morsezeichen welche z.B. per Soundkarte in den PC geleitet werden. Davon gibts im Web einiges runterzuladen. "CW get" wäre ein Programm von vielen.

2. die Analogmethode (welche ich bevorzuge) Das Mitschreiben per Papier und Bleistift nach Gehör.

Gute Telegrafisten machen sogar Gedächtnislesen. Heisst daß sie ohne mitzuschreiben den Telegrafiezeichen wie z.B. einer erlernten Fremdsprache mühelos ohne Mitschreiben folgen bzw. zuhören können.

Punkt 2 braucht einige Übung um auf Tempo zu kommen. Was aber früher nur so gemacht wurde. Und heute praktizieren dies immer noch viele Funkamateure weltweit. 

3. Morsezeichen lernen: auch dafür gibts div. Lernsoftware bzw. auch Lern-CDs. Ansprechpartner wären z.B. Funkamateure in Wohnortnähe (leicht erkennbar an teils ziemlich großen Antennengebilden auf Privatgrundstücken) oder dt. Amateurfunk-Radioclubs.

Größter Club wäre zwar der DARC, aber auch z.B. der VFDB.org oder Funkamateure dot net sind gute Ansprechpartner. 

Bitte bei Morsetelegrafie keine Punkte und Striche sondern immer Buchstaben und Zahlen mitschreiben.

4. Wenn Lernsoftware bzw. Lern-CDs besorgt: REGELMÄSSIGES ÜBEN JEDEN TAG (mind. 30min) ist angeraten. Anfangs kommen z.B. die "leichten Buchstaben"..das Ganze steigert sich dann in immer mehr Zeichen.

Wenn alle Buchstaben (A-Z ohne Umlaute) und Zahlen 1-0 "gelernt" wurden, kommt der nächste Schritt in Etappen:

Immer höhere Tempis bis zum Maximalziel des jeweiligen Kurses.

Heißt im Klartext: alle gelernten Buchstaben und Zahlen kommen mit allmählicher Temposteigerung u.a. in

-  munter gemischten 5er Gruppen

- Klartext

- sog. QSO-Text (einer Textkurzform im Amateurfunk um Infos knapp kurz und dennoch prägnant zu übermitteln anstelle von ellenlangem Klartext)

5. Pers. Rat zum vorläufigen Abschluß dieses Themas: Ich berichte hier aus eigener Anfänger-Erfahrung

Stur nach gegebenen Zeichen mitschreiben. Nicht schon während des Aufschreibens von neuen Morseinfos das bereits Geschriebene lesen. Deshalb mit der anderen Hand das gerade Geschriebene sofort abdecken.

Anfänger kommen hier gerne aus dem Takt. Sie lesen mit, überhören dann aus Unkonzentriertheit einzelne Folgezeichen.

Fehlen deshalb zuviele Zeichen wirds ein ggfs. unidentifizierbares Puzzlewerk 

(...) ( ---) (..)  (-.-.)  (....) (....) (.-) (-...) (.) (..-.) (.) (.-.) (-) (..) (--.)

(So ich habe fertig) in Telegrafie (jeder einzelne Buchstabe in Morsezeichen in Klammern) 

was dieses Posting betrifft, bevor´s noch länger wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein schriftlicher Morsecode ist eine Linie, die unterbricht.

Wie in jeder Fremdsprache musst den „Code” auswendig lernen, also die Buchstaben und nach welchen Regeln daraus Wörter gebildet werden, dann kannst die Sprache lesen oder hören und auch sprechen oder schreiben.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Morsezeichen#Morsen_lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung