Frage von cocolovecoco, 88

Wie entscheidet das Jugendamt?

Hi :) Da vor weniger Zeit meine Mutter gestorben ist, muss bald entschieden werden wo ich und mein Bruder hin kommen :/ Also mein Vater meint er wird uns aufnehmen müssen, da ich aber nicht so gutes Verhältnis habe zu ihm. Möchte ich zum meinem Onkel ziehen (Mein Bruder auch ) Mein Fragen dazu;

  1. Werden mein Bruder und ich auch gefragt wo wir hin möchten ? ( ich bin 13 & Er 10 )

1.1 Wird nach unseren Bedürfnissen entschieden?

  1. Wenn wir zu meinen Onkel ziehen , wird die Miete dann mitbezahlt vom Jugendamt?

2.1 Wird uns eine Wohnung zu Verfügung gestellt?

HOFFE AUF SCHNELLE ANTWORT/EN !💖

Antwort
von passaufdichauf, 30

Mein Beileid.

Das ist keine einfache Zeit für euch alle.

Dein Vater ist nun alleinig sorgeberechtigt für euch (außer, das Sorgerecht wurde ihm irgendwann zuvor einmal entzogen, dann kommt das Jugendamt ins Spiel). Ihr werdet also zu ihm ziehen. Ihr werdet schon miteinander auskommen, wenn ihr alle Rücksicht auf euch nehmt. Es wäre vielleicht auch gut für euch, den Verlust mit Hilfe einer Therapie zu verarbeiten.

Ihr könntet mit Einwilligung eures Vaters auch bei eurem Onkel wohnen, allerdings muss dein Vater dann auch für euch den Unterhalt zahlen. Das Jugendamt zahlt hier nix.

Eine eigene Wohnung? Ihr seit 13 und 10, das ist unmöglich.

Für den (unwahrscheinlichen) Fall, das eurem Vater das Sorgerecht entzogen wurde, wird das Jugendamt im Sinne des Kindeswohles eine Entscheidung treffen.

Kommentar von cocolovecoco ,

Ich meinte das mein Onkel und mein Bruder und ich zusammen eine Wohnung kriegen , wegen dem Platzt und so...

Kommentar von webya ,

ihr bekommt keine eigene Wohnung, da seit ihr noch zu jung

Kommentar von passaufdichauf ,

Wie gesagt, sollte dein Vater damit einverstanden sein, dass ihr bei eurem Onkel wohnt, muss er für euren Lebensunterhalt aufkommen.

Dein Onkel kann bzw. muss sich dann eine größere Wohnung mieten. Das Jugendamt ist solange außen vor, so lange es keinen Sorgerechtsentzug gab.

Antwort
von martinzuhause, 35

erst mal habt ihr noch einen vater. der hat dann das sorgerecht.

ihr werdet evtl. gefragt warum ihr nicht zu ihm möchtet. das wird aber nur berücksichtigt wenn nachgewiesen wird das er euch massiv schädigen würde wenn ihr bei ihm lebt.

es kann ja sein das euer verhältnis so schlecht ist weil der vater vllt erwartet das ihr regelmässig in die schule geht und nicht nur am pc zockt.

Kommentar von ANDKNO ,

immer alles auf die Videospiele schieben

Kommentar von martinzuhause ,

es müssen nicht immer vodeospile sein. aber viele dinge die kinder "wollen2 sind nicht zu ihrem "wohl". des wegen gibt es das sorgerecht der eltern

Antwort
von Menuett, 17

1. Ja

1.1. Ja. Aber nicht unbedingt nach dem, was ihr wollt.

1. Dein Vater muß Unterhalt zahlen und Dein Onkel bekommt ggf. Pflegegeld.

2.1. Nein.

Dein Vater wird da vorrangig behandelt, er muß mit dem Onkel einverstanden sein.

Antwort
von Anschan456, 42

Ja ihr werdet normalerweise gefragt ,nach den Bedürfnissen wird auch entschieden und warte

Kommentar von einfachichseinn ,

in so einem Fall wird vermutlich nicht gefragt, weil der Vater viel mehr Rechte hat, als der Onkel. Außerdem werden die Kinder erst ab 14 Jahren direkt mit in die Entscheidung einbezogen.

Antwort
von Anschan456, 44

Ich denke sie würden mitbedächten aber eine neue Wohnung werdet ihr eig nicht bekommen

Kommentar von Anschan456 ,

mitbezahlen*

Antwort
von turnmami, 43

Das Jugendamt wird euch schon fragen, wo ihr gerne hinmöchtet.

Aber eine Wohnung wird euch in dem Alter keiner zur Verfügung stellen. Dafür ist der dann für euch Erziehungsberechtigte zuständig. Dieser kann sich dann evt. staatliche Unterstützung holen

Kommentar von maja11111 ,

das jugenamt fragt nichts, da sie nicht involviert sind. die entscheidungen trifft der vater hier.

Kommentar von turnmami ,

Das Jugendamt wird hier schon involviert sein, da die Kinder nicht beim Vater leben. Somit ist ein Rätseln über das mögliche Sorgerecht sehr wohl Sache des Jugendamtes...

Antwort
von einfachichseinn, 58

Vermutlich müsst ihr zu eurem Vater.

Das Jugendamt wird die Miete auch nicht für euch zahlen, falls ihr zu eurem Onkel zieht.

Wie das mit eurer Wohnung ist, müsste dein Vater/Onkel mit dem Mieter klären.
Wenn das Haus deiner Mutter gehört hat, dann könntet ihr da theoretisch einziehen.

Kommentar von maja11111 ,

das jugendamt ist überhaupt nicht involviert. der vater hat trifft die entscheidungen für die kinder.

Kommentar von einfachichseinn ,

habe ich etwas gegenteiliges geschrieben? Nein. ich habe lediglich die Frage des Fs beantwortet, ob das Jugendamt die Miete zahlen würde und das Tür es nicht.

Kommentar von maja11111 ,

das jugenamt ist nicht involviert, die treffen keine entscheidungen. die vermitteln maximal. aber keine miete. was haus und erbe betrifft, entscheidet vati, nicht der onkel

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich habe doch immer noch nichts anderes geschrieben. Ich habe nur die Frage beantwortet, ob das Jugendamt zahlen würde. Das tun sie nicht. fertig. Ich verstehe deine Aufrufe nicht!

Antwort
von maja11111, 41

die entscheidungen wo ihr hinkommt entscheidet euer vater. das jugendamt trifft dabei keine entscheidungen. dein vater hat das sorgerecht und dementsprechend zieht ihr auf seine aufforderung hin zu ihm. wenn er es möchte zu einem onkel und wenn er es möchte kommt ihr auch ins heim. eine wohnung könnt ihr euch erst nehmen wenn ihr 18 seit.

euren bedürfnissen wird entsprechend durch euren vater entschieden.

Kommentar von ANDKNO ,

eine Wohnung in de darf man ab 16 mit Erlaubnis der Eltern bzw des Erziehungsberechtigtem

Kommentar von maja11111 ,

nein darf man nicht, das müssen die eltern mieten. ein kind kann mit 16 keinen eigenen vertrag unterzeichnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten