Frage von RuhrPottBunny,

Wie entgiftet man seinen Körper!

Gibt es dafür Tabletten oder sonstiges?! Oder muss ich erst feststellen welches Gift in meinem Körper steckt um das richtige Medikament/Heilmittel zu nehmen! Ich möchte mehr auf meine Gesundheit achten, das hab ich schon zu lange vernachlässigt! Und wollte mal wissen was es da für möglichkeiten gibt. Ich rede jetzt nicht unbedingt von Nikotin sondern auch generell von den Schadstoffen dennen der Köper täglich ausgesetzt ist!

Hilfreichste Antwort von Raimund1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Setz dich jeden Tag viermal für 5 Minuten in eine Ecke wo du ungestört bist.

Trinke einen halben Liter Wasser. Ganz in Ruhe - Schluck für Schluck.

Das machst du morgens gleich nach dem Aufwachen, 30 Minuten vor dem Mittagessen, 30 Minuten vor dem Abendessen und unmittelbar vor dem Schlafengehen.

und zusätzlich trinkst du am Vor- und am Nachmittag einen halben Liter Wasser, wann es grade geht.

Wasser heißt : ohne Kohlensäure.

Optimal dazu ist der Verzicht auf Alkohol, Zucker, Kaffee, schwarzen Tee und Fleisch.

Du wirst zwar viel auf die Toilette müssen, aber du wirdt auch spüren, dass dir vieles leichter fällt.

Nach 6 Wochen merkst du die Entgiftung deutlich, nach 12 Monaten dürftest du ziemlich entgiftet sein.

In den ersten 6 Wochen kann es zu Reizbarkeit, Kopfschmerzen kommen, das sind Folgen der Entgiftung und völlig harmlos.

Das kannst du jedes Jahr wiederholen, ohne irgend welche teuren Kuren zu machen.

Antwort von Vivi2010,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn Du Deinem Körper mal was gutes tun willst kannst Du eine Heilfastenkur machen, hier findest Du wichtige Infos:

http://www.heilfastenkur.de/

Antwort von pezzi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit einer Basenkur kann man gut entgiften, mit einer Saftkur auch (Reformhäuser beraten gut) mit fasten an sich und natürlich am effektivsten mit einer Hydro-Colon-Therapie.

Antwort von oooverclocker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

3-4 Liter am Tag trinken. Wenig wenig giftige Sachen zu sich nehmen. Dadurch verringert sich natürlich die Konzentration. Sonst kann man da nur Schwitzen aber mit Tabletten oder sowas ist der falsche Ansatzpunkt... So einfach geht das nicht raus.

Antwort von ghosttalkerrr,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also ich habe mal gehört, dass man einen ganzen Tag lang (oder waren es sogar zwei?) NUR Weintrauben essen soll...

Antwort von konstanze85,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine Fastenkur entgiftet Deinen Körper, aber bitte erst ausfürlich darüber informieren, nur 7 Tage lang nichts essen wäre nicht richtig.

Kommentar von RuhrPottBunny,

Oh gott nein ich bin Köchin und darauf verzichte ich nicht, achte aber drauf das ich und meine Gäste nur Rohstoffe bekommen die möglichst unbelastet sind!

Antwort von elly1311,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dein Körper entgiftet schädliche Stoffe ganz von selbst, z.B. in der Leber und in den Nieren.

Kommentar von Raimund1,

und was passiert mit den Giften, die schlicht und einfach zu viel sind?

Leber und Niere haben auch keine grenzenlose Kapazität.

Antwort von blackcat007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es gibt auch sogenannte Entschlackungstees,die im Prinzip die Wirkung des Entgiftens haben

Antwort von Jakob1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du musst deinen körper nicht entgiften. das übernehmen leber und niere schon.

Kommentar von Raimund1,

und was passiert mit den Giften, die schlicht und einfach zu viel sind?

Leber und Niere haben auch keine grenzenlose Kapazität.

Antwort von nadine120785,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Versuch es mal mit Heilfasten...

Antwort von RubberDuck1972,

Für die Entgiftung die du meinst brauchst du keine Medikamente und vergiß, was "Wundermittel" versprechen.

Viele Menschen entgiften sich im Rahmen einer Fastenkur. - Da trinkt man für eine Zeit lang nur Wasser, Tees und Gemüsebrühe/Gemüsesuppe (letztere wegen der Salze, Mineralien undsoweiter).

Aber das sollte man nicht einfach so machen, sondern kontrolliert in einer Gruppe und evtl. unter ärztlicher Aufsicht.

Du wärst nicht die Erste, die bei einer Fastenkur einen Kreislaufkollaps erleidet.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten