Frage von Leo1352, 11

Wie enstehen bei der Zellkernteilung zwei identische Zellen mit gleichem Erbgut?

Wir haben in der Schule ein neues Thema in Biologie und möchte von anfang an alles verstehen. Deswegen meine Frage:

Wie enstehen bei der Zellkernteilung zwei identische Zellen mit gleichem Erbgut ?

Dabei haben wir uns folgende Phasen angeguckt: Die Anaphase, die Telophase, Prometa und Metaphase und die Prophase.

Kann mir jemand dabei helfen diese zu verstehen ?

Danke

Leo

Antwort
von brido, 10

Wenn zuerst nur eine da ist wie soll sich eine andere Erbsubstanz drinnen befinden? 

Kommentar von Leo1352 ,

Als Beispiel haben wir uns einen Regenwurm angeguckt, also der kann ja wenn er durchtrennt wird sich auch wieder regenerieren 

Weißt du jetzt wovon ich rede ? ^^

Antwort
von lachenderdritte, 7

Das Erbgut der Zelle liegt on Form von Chromosomen vor.

Bevor eine Zelle oder ein Zellkern sich teilt, verdoppelt sich das Erbgut (Replikation), sodass quasi von jedem Chromosomen zwei Stück vorliegen.

Wir haben 46 Chromsomen in jeder Zelle. Diese liegen als sogenannte 1-Chromatid-Chromosmen vor. Wenn sie sich vor einer Kernteilung bzw. Zellteilung verdoppeln werden daraus 2-Chromatid-Chromosomen.

Man kann sich das so vorstellen, dass das 1. Chromatid kopiert wird und sich die Kopie einfach daneben legt und an einer Stelle leicht verbunden wird. Kommt es dann zur Teilung werden diese beiden Kopien einfach getrennt und auf die zwei neu entstehenden Zellkerne aufgeteilt. Das geht, weil die beiden Chromatiden identisch sind! Es ist tasächlich nur so etwas wie ein Kopiermechanismus....

Dieses Bild zeigts eigentlich ganz gut:

http://cyberbridge.mcb.harvard.edu/images/mitosis4_2.png

Antwort
von bastianprimus, 5

Ne aber ohne Witz such das mal auf Youtube.. da hat mir damals genau bei diesem Thema ein Video sehr gut geholfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community