Frage von Maturajunge, 35

Wie eng sind in den USA Wirtschaft und Politik miteinander verbunden?

Antwort
von peace1287, 19

Sehr Eng! Die USA waren wohl das erste Land in dem der Kapitalismus pervertierte. (Siehe US Geschichte und die Verbindung der USA zu Großindustriellen Kapitalisten wie Rockefeller, Morgan, Carnegie usw.)

Bis heute zeigt sich vor allem in den USA die perverseste Seite des Kapitalistischen Systems! Der Einfluss der von Großkapitalisten ausgeht ist enorm. Und übersteigt schon lange den Einfluss und die Macht der Politik! (Wie gesagt siehe Rockefeller, Morgen und co. Dort fing das ganze nämlich an!)

Durch diese Pervertierung des Kapitalismus ist aus einem demokratischen System eine Diktatur des Kapitals geschaffen worden. In der alles nur noch auf Profitoptimierung ausgelegt ist. Und wo der Mensch nur noch als austauschbare Verschleißware angesehen wird. 

Deutschland bzw Europa, ziehen aber auch schon lange nach. Sodass auch hierzulande der Kapitalismus pervertiert ist! 

Kommentar von Maturajunge ,

Gab es nicht schon im 15. Jahrhundert eine Frühform des Kapitalismus in Europa?

Kommentar von peace1287 ,

Ja natürlich! Im Grunde gibt es Kapitalismus seit Menschen Handel miteinander treiben. 

Jesus zb. ist für mich der erste Antikapitalist. Den es gibt doch die Stelle wo er in den Tempel kommt, indem die Leute einen Basar errichtet hatten. Und Jesus rastet dann aus, weil in seinen Augen die Leute einem Frevelhaften und Zwiespältigen Geschäft an einem heiligen Ort nachgehen. Ich interpretiere das so, dass Jesus einer der ersten Menschen waren die erkannten wohin das alles führt, wenn es nicht in strengen und gelenkten Bahnen statt findet.

Ich spreche bei meiner Antwort aber vom Beginn des modernen Kapitalismus. Was du meinst sind die Mittelalterlichen Dynastien wie zb das von den Medici. Und wie sie sonst noch alle hießen.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Deine Analyse hat einen Fehler: 

Durch diese Pervertierung des Kapitalismus

Das ist keine "Pervertierung des Kapitalismus"; das IST Kapitalismus. So funktioniert der Kapitalismus. Es IST eine "Diktatur des Kapitals".

Der demokratische Mantel, der ihm zur Tarnung, damit die Menschen ihn leichter schlucken, übergelegt wird, ist zu eng und behindert den Kapitalismus. Deshalb wird er allenthalben gebeugt, gebrochen und abgeschafft. Und zwar immer dann, wenn er mal wieder "nach Luft japst".

Antwort
von Fielkeinnameein, 8

Sehr sehr eng. Gerade in den USA ist der Drehtürdeffekt extrem ausgeprägt.

Mfg

Antwort
von voayager, 5

Sehr eng, bedenke das die USA die Hochburg des Kapitalismus schlechthin sind.

Antwort
von H96Bingo, 3

In den Verhandlingen des TTIP sitzen fast nur Lobbyisten der großen Firmen.Das sagt schon einiges aus.

Antwort
von Skinman, 5

Ist quasi ein- und dasselbe. Nicht nur die Politikdarsteller sind gekaufte Marionetten der wirtschaftlichen Eliten, sondern auch zahlreiche Mitglieder der Judikative, die dort in weiten Teilen ja ebenfalls gewählt wird.

Pfeiff' dir mal Last Week Tonight rein, da wir dir ganz anders.

https://www.youtube.com/user/LastWeekTonight

Antwort
von straton,

Die Pervertierung des Kapitalismus und ihre Folgen wurden richtig dargestellt. Die Spitze der Spitze wird derzeit ausgehandelt mit der Laienspielschar in Brüssel und nennt sich TTIP -Vertrag. Kommt dieser Vertrag in der von den AMIS geforderten Form incl. Investorenschutz, ist es mit der Urform der deutschen bzw.europäischen Industrie u. Wirtscheft vorbei. Investorenschutz bedeutet: Sind nach einer tatsächlichen Investition der US-Wirtschaft in EU die Gewinne nicht zufriedenstellend, folgen Klagen in derart hohen Summnen, dass VW sagen würde: Glück gehabt. Unsere Politiker müssen uns Bürger vor diesem Vertrag schützen in der Form, dass die Bedingungen offengelegt werden und bei inankzeptablem Inhalt der Vertrag abgelehnt wiird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community