Frage von cococlau, 26

Wie endet die Besitzstürungsklage?

Ich habe die Sachen des Mieters auf Rat des Richter aus der Wohnung weggelagert.Die Besitzstörung wurde anerkannt.Er zahlt keine Miete und will die Wohnung nicht räumen.Er will von mir noch viel Geld.Es zieht sich 1 Jahr.Womit soll ich rechnen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 12

Ich vermute, dass der Mieter bereits fristlos gekündigt wurde. Ein Rat eines Richters kann auch falsch sein. Wenn du z.B. das Schloss gewechselt hast, dann wäre das schon eine Besitzstörung. Wie kann ein ehemaliger Mieter, der Mietschulden hat, Geldforderungen stellen?

Sachen aus der Wohnung zu räumen, die der Nutzer nicht an den Vermieter herausgegeben hat, ist nicht nur Besitzstörung (Zivilrecht) sondern auch Einbruch, Hausfriedensbruch, eventuell Nötigung > mithin Straftaten. Du solltest schon ein bisschen mehr Informationen geben.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten