Frage von Blackred, 194

Wie Eltern erklären das Internetfreunde einem wichtiger als 'reallife' Freunde sind?

Guten späten Abend liebe Community.
Ich habe ein SEHR großes Problem.
Man muss sagen ich habe fast keine Freunde in der Schule, Freizeit etc. Jeder interessiert sich für etwas was ich eher nicht mag und deswegen werde ich sehr 'gehatet' sage ich jetzt mal.
Ich habe auf Instagram eine fanpage für eine Person die ich sehr mag (Idol). Und deswegen werde ich manchmal in der Schule deswegen gemobbt.
Ich hab durch diese Fanpage auf Instagram total viele Freunde gefunden (Mädchen, in meinem Alter + gemeinsamer Interesse). Wenn ich mal traurig bin sind sie immer für mich da. Ich weiß das sie keine Pedophilen sind; weil ich fast jeden Tag mit ihnen schreibe/telefoniere (Whatsapp, Skype). Ich hab auch das Gefühl das diese Leute die ich aus Instagram kennengelernt habe besser sind als Reale Freunde.
Nun das was mich seit ganz langer Zeit bedrückt:
Wie soll ich meinen Eltern sagen das ich Internetfreunde habe und fast 0 im realen Leben? Wie kann ich ihnen erklären das sie mir wichtiger sind als solche Personen im echten Leben die nur Haten? Wie kann ich ihnen erklären das ich mal paar Internetfreunde besuchen möchte? In den Arm holen möchte? (VideoDays, Gangtour etc.. ist heimlich geplant..) Ihnen danken möchte das sie für mch da sind wenn echte Freunde nicht da sind?
Wie kann ich es meinen Eltern erklären? Das sie keine Pedos sind und das ich es weiß. Das ich endlich Freunde gefunden habe die genau DAS mögen was ICH mag?
-
Erstmal Vielen Dank das du bis hierhin gelesen hast.
Ich würde mich über Jede Antwort freuen wie ich meinen Eltern das erzählen soll.
Danke schonmal :)
Liebe Grüße
Vio.

Antwort
von MissMuse, 75

Ich habe dennoch kein gutes Gefühl wenn Du dich mit denen heimlich treffen willst, also das überhaupt keiner bescheid weiß wo Du bist, find ich nicht cool. Verstehe auch deine Situation die ist sehr schmerzhaft bestimmt, das wird sich mit dem älter werden aber verbessern, das garantiere ich dir. Du glaubst doch nicht das du mit 20, 30, 40, ... noch die gleichen Schulfreunde um dich haben wirst. Und auch wenn Du das vielleicht nicht gerne hören willst, finde ich das Problem hat nun mal eine andere Wurzel. Du brauchst soziale REALE kontakte, ich bin kein Freund von Internetfreundschaft. Will nicht sagen das keine guten Freundschaften entstehen können, aber wir sind Menschen und brauchen auch Menschliche Werte die uns Technologie nun mal nicht vermitteln wird. Das ist auch gut so! :D Jedenfalls, Kopf hoch! Vielleicht kannst Du ja auch in ein Verein gehen oder Dir ein Hobby suchen, dann hast du eine Aktivität die du machst mit der Du dich beschäftigst, und auch Leute die die gleichen Interessen mit dir Teilen. Viel Erfolg! 

Antwort
von Steffii98, 84

Hi erstmal. Ich weiss ja nicht wie deine Eltern so sind also mann ich auch nicht sagen wie sie reagieren oder damit umgehen würden. Eigentlich ist es ja im Internet viel leichter Leute mit gleichen interessen zu finden als im echten Leben. Nur ist es ja meistens so das man zwangsläufig auch welche im echten Leben findet. Und möglicherweise kämen deine Eltern ja dann auf die Idee das du irgendein Problem hast. Und ich will nicht sagen, bzw weiss ja nicht ob das so ist oder nicht. Warum willst du es deinen Eltern denn sagen? Willst du vielleicht selbst was daran ändern, oder wundern sie sich einfach darüber?

Antwort
von implying, 78

wieso überhaupt unterscheiden? wenn diese internetfreunde echte menschen sind sind sie genauso real wie schulfreunde. einziger unterschied ist die entfernung. aber das hat ja keine aussagekraft über ihren charakter. also sind es einfach deine freunde, punkt. und genauso musst du das deiner mutter auch erklären ^^

wobei ich mich frage warum du daraus überhaupt so ein großes thema machen musst. sag doch einfach du willst dich mit freunden auf den videodasy treffen. deiner mutter wird wahrscheinlich nur wichtig sein, dass du nicht alleine hin fährst. also solltest du dir rechtzeitig irgend eine begleitung suchen. irgendjemand der mit dir da hin fährt, den du halbwes leiden kannst ^^ 

du musst deiner mutter also nicht sagen "ich hab internetfreunde". tu einfach so als wären es ganz normale freunde, was sie ja auch sind. und frag sie ganz normal ob du die treffen darfst. und falls sie skeptisch ist kannst du sie ja einfach mal zuschauen lassen wenn ihr skypt.

Antwort
von DerOli01, 64

Das ist schwierig... Wenn du solche Eltern hast wie ich kannst du es direkt vergessen, die halten gar nichts davon... Aber falls sie anders sind rede einfach mit Ihnen sag ihnen "ich möchte auch die gangtour" und Treff dir dort dann "zufällig" ;D mit deinen Freundinnen :) vielleicht klappt es ja^^ aber kann dich schon verstehen hab auch paar inet Freunde die mir sehr wichtig sind aber egal :) wünsche dir viel Glück!
Dein Oli 💖😊

Antwort
von cutexunicorn, 49

Internetfreunde sind im Grunde reale Freunde. Ihr habt euch bloß noch nicht live gesehen oder zumindest nicht oft. Du kannst ihnen ja sagen, dass du vorsichtig warst & du dich mithilfe von Skype & dem telefonieren davon überzeugen konntest, dass sie echt sind bzw. ist.
Ich komme selber auch eher mit Internetfreunden klar. Ich habe kaum real Life Freunde & habe das Gefühl, die Menschen im Internet verstehen mich mehr & akzeptieren mich so, wie ich bin.
Ich hoffe sehr, sie werden das alles verstehen & die Freundschaften unterstützen. Viel Erfolg!

Antwort
von Selunaz, 54

Ich weiß wie es ist, Internetfreunde zu haben die man über alles liebt. Wie du es deinen Eltern sagen kannst? sag ihnen, sie machen dich glücklich. ganz einfach. sag, dass das genau die Leute sind die dich hochziehen nachdem die Leute aus deiner Schule dich erniedrigt haben.

Trotzdem solltest du dir wirklich Leute in deinem Umfeld suchen. das ist verdammt wichtig. wirklich

Antwort
von 19124, 57

Ich denke du solltest dir freunde in deiner schule sichen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten