Frage von pampiniformis, 44

Wie einen Schlüssel übergeben, der nicht im Mietvertrag erwähnt ist?

Ich ziehe aus meiner Mietwohnung aus und habe heute mal geschaut, welche Schlüssel im Mietvertrag drin stehen, da mein Vermieter bei der Übergabe nicht anwesend sein wird und ich die Schlüssel ihm unter Zeugen zukommen lassen werde. Vor den Zeugen wollte ich anhand des Mietvertrages jeden einzelnen Schlüssel mit der Anzahl und Namen benennen (Wohnungsschlüssel, Briefkastenschlüssel, usw...) und aufzählen. Dabei ist mir nun aufgefallen das einer der Schlüssel gar nicht im Vertrag drin steht! Der Vermieter hat das quasi verpennt. Was mache ich denn nun? Muss ich den Schlüssel, der gar nicht im Mietvertrag erwähnt ist überhaupt zurückgeben? Offiziell ist der doch "gar nicht vorhanden"?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 10

In den meisten Mietverträgen steht, dass bei Ende des Mietvertrags alle Schlüssel, auch solche, die bei der Übernahme der Wohnung noch nicht vorhanden waren, zurück zu geben sind. Auch solche, die der Mieter während der Mietzeit auf seine Kosten hat nachmachen lassen. Klingt zwar doof, da ein solcher Schlüssel doch eindeutig Eigentum des Mieters ist. Aber einerseits kann kein Mieter mehr was Legales mit einem solchen Schlüssel anfangen und andererseits muss der Vermieter davon ausgehen können, dass der Ex-Mieter keinen einzigen Schlüssel mehr besitzt, der zum Haus bzw. zur Wohnung passt.

Hier handelt es sich um die gleiche Vertrauenssache, wie wenn einem der Vermieter bei Einzug versichert, dass er keinen Wohnungsschlüssel mehr besitzt.

Schau nach, ob es in Deinem Mietvertrag auch so eine Formulierung gibt. Dann weißt Du Bescheid, was mit dem überzähligen Schlüssel zu tun ist.

Antwort
von AngJuli, 29

Hey!

Ich würde eine Liste aller Schlüssel, die du hast (einschließlich des einen, der nicht im Mietvertrag steht), aufschreiben und den Vermieter unterschreiben lassen, dass er diese erhalten hat (Datum nicht vergessen!).

Dann bist du auf der sicheren Seite.

Kommentar von pampiniformis ,

Der Vermieter wird bei der Übergabe aber nicht dabei sein! :-(

Kommentar von AngJuli ,

Aber irgendjemandem musst du die Wohnung ja übergeben. Und dieser Mensch vertritt den Vermieter. Auch der kann dir die Unterschrift geben, denn er hat ja die Schlüssel erhalten. Unter diesen Umständen ist die Unterschrift sogar noch wichtiger, damit klar ist, dass du alle Schlüssel übergeben hast. Wenn der Vermieter später meint, einer fehlt, ist dann klar, dass das nicht deine Schuld sein kann.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 6

Es müssen sämtliche Schlüssel zur Wohnung, incl. BK und KS, zurückgegeben werde. Das gegen Quittung.

Antwort
von TrudiMeier, 18

Wenn der Vermieter nur verpennt hat, den Schlüssel im Mietvertrag aufzuführen, dann musst du ihn selbstverständlich mit abgeben. Wieso auch nicht, was willste denn damit?

Antwort
von Schuhu, 27

Gib ihn zurück, was willste denn mit dem?

Antwort
von imager761, 4

Tatsächlich musst du alle empfangenen und sogar selbst angefertigten Schlüssel zurückgeben.

G imager761

Antwort
von Rosswurscht, 25

mei, wenn du weist wo er hin gehört dann gib ihn doch einfach mit ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community