Frage von Benedikt19, 57

Wie einen Linux Ordner unter Windows löschen?

Hallo Leute, ich hab grad ziemlichen Mist gebaut. Als ich auf der Suche nach einem Windows ähnlichen Befehl, wie der "rsync" Befehl unter Linux, war, bin ich auf eine Simulierte Version dieses Befehls gestoßen. Kam als .zip Datei - entpackt. Ein kleiner Ordner mit ein Paar Dateien. Eine davon "rsync.exe" und eine andere "backup.cmd" (Diese .cmd Datei weißt Rysnc an). Lange Vorgeschichte, ich hab dann damit ein Backup meines Sticks auf meine HDD machen wollen, was soweit auch geklappt hat. Jetzt habe ich allerdings den "System Volume Information" Ordner auch auf der Platte (jetzt zum eig. Problem) und kann diesen nicht löschen, da ich auf den Ordner keine Rechte hab. Auch mit der CMD geht es nicht. (Findet ihn nicht) Meine Frage wäre jetzt ob es irgendeine andere Möglichkeit, außer von einer Linux Live CD zu booten und ihn zu löschen, gibt den Ordner zu löschen. Hoffe der Text ist einigermaßen Verständlich gewesen und ihr könnt mir helfen. Wenn ihr irgendwelche Nachfragen habt, stellt diese, und ich werde versuchen sie schnellstmöglich zu beantworten.

PS: Ich nutze Win 7 64 bit Prof SP1

Antwort
von Benedikt19, 13

Frage gelöst. Mit "LiLi USB Creator" das Ubuntu iso 16.04 auf den USB Stick geschoben, gebootet, behinhaltenden Ordner im Terminal geöffnet, und per "rm -R ORDNERNAME" den Ordner gelöscht.

Antwort
von 716167, 38

System Volume Information ist auf JEDEM Datenträger vorhanden, gerade auf Windows Systempartitionen. Da werden u.a. die Wiederherstellungspunkte drin gespeichert.

Diesen Ordner solltest du besser in Ruhe lassen.

Kommentar von Benedikt19 ,

Etwas falsch verstanden. Ich weiß durchaus wofür dieser Ordner ist. Ich möchte ihn aus meinem Backup löschen nicht das Original.

Kommentar von stielaugen ,

Da Du auch hier nicht die Rechte hast, müßtest Du entweder der Eigentümer dieses Ordners werden, also diese Rechte übernehmen oder am einfachsten mit einer Linux-Live CD booten und dann löschen.

Kommentar von VBHHerzog ,

es lässt sich btw auch ein linux live usb stick erstellen, wollte ich nurmal anmerken da man immer nen usb stick paratt hat, und das entpacken einer .iso nicht wirklich schwer ist :)


Kommentar von Benedikt19 ,

Ja, ich weis wie das geht. Aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt, außer das Booten von Linux Live, dann werd ich das mal
Machen müssen. Muss ich da auf irgendwas aufpassen?

Antwort
von Muzir, 10

wieso willst du's nicht mit einem live-system machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community