Wie effektiv Hämorrhoiden behandeln?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nur bei ganz massiv auftretenden Hämorrhoiden wird operiert. Da muss es schon so schlimm sein, dass man bei jedem Stuhlgang blutet, kaum noch sitzen kann und sehr starke Schmerzen hat.

Das kann man hervorragend selbst behandeln und zwar mit

Hämorrhoidensalbe (Apotheke)

mehrmals täglich Abreiben des Analbereichs mit Eiswürfeln (dadurch ziehen sich die erweiterten Gefäße wieder zusammen). Hämorrhoiden sind nichts anderes als Krampfadern im Analbereich.

und dafür Sorge tragen, dass man weichen Stuhlgang hat, also nicht pressen muss. Also viel trinken und sehr viel Ballasstoffe zu sich nehmen.

Kein Grund zur Aufregung. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Besuch beim Arzt ist da immer besser, was einem auch nicht peinlich sein muss. Der Arzt hat schon viele Menschen nackt gesehen, also ist das für ihn nichts besonderes.

Und nein, keine vollnarkose, nur örtlich. Und du kannst am selben Tag wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausmittel kenne ich jetzt keine, die auch gut funktionieren. Würde mich in deinem Fall mehr auf den Arzt verlassen. Der macht das schon richtig ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss nicht gleich geschnitten werden, oftmals ist es mit einer Spritze getan und du bekommst eine Salbe mit. Der Arzt sieht nackte HINTERN jeden Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Gott geh zum Arzt Kind du wirst schon nicht im kh landen. Du bekommst Ne Salbe fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du solltest zu einem PROKTOLOGEN gehen. Es gibt gute Salben, die helfen können.

Nur muß man auch die Ursache der Hämmorrhoiden herausfinden!

Manche wenden Blutegeln an, und das wirkt. Das verhindert manche Operation.

http://www.blutegel-pro.de/blutegel\_haemorrhoiden.htm

Die Behandlung mit Blutegeln bereitet kaum Schmerzen, da die Blutegel Substanzen produzieren, die das Gewebe teilweise betäuben... Man muß sich an das Gedanke gewöhnen, aber es ist weniger Gefährlich als eine OP unter Vollnarkose!

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ambulante OP hilft - vorher aber zum Arzt gehen. Bei der OP werden sie unter Vollnarkose verödet. Nach einigen Stunden darf man wieder nachhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Operativ entfernen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung