Frage von Nikolatier, 67

WIe dusche ich meinen hund?

Hallo, erstmal will ich klar stellen das ich meinen hund nicht jeden Tag Woche oder Monat bade.Ich bin nur zu Gast bei meiner Oma und er hat ein sehr ungepflegtes Fell. Ich frage weil mein Hund ein Kroatischer Schäferhund ist und ein komliziertes Fell hat. Damit ihr Bescheid wisst ich nehme Geruchsneutrales Shampoo (Kamille).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gingeroni, 32

Naja manchmal muss es halt sein ( hatte selbst schon öfters Hunde aus spanischen Tötungen und genau danach haben sie gerochen) Aber du solltest UNBEDINGT ein spezielles Hundeshampoo verwenden (Wegen des PH_werts; gibts für kleines Geld in jedem Tierladen)
Ich hab ihnen manchmal (Je nach Charakter) einen Tropfen Bachblüten gegeben (Rescue Tropfen)  
Dann solltest du ein Handtuch in die Wanne oder in die Dusche legen damit er nicht ausrutscht. Dann stellst du ihn rei. Das Wasser sollte nicht zu warum und nicht zu kalt sein  (ähnlich wie bei Babys) und du solltest von unten nach oben arbeiten. Den Kopf würde ich ganz weglassen wenn du das noch nie gemacht hast. Wichtig ist,dass du ihn danach möglichst schnell trocknest damit es ihm weiterhin gut geht.
Wenn du dir das nciht so richtig zutraust kannst du auch immer in einen guten Hundesalon gehen. :)

Antwort
von brandon, 19

Ich bade meinen Hund auch nur wenn er wie eine Jauchegrube stinkt.

Ich finde es vor allen Dingen wichtig das man eine Badematte benutzt, weil ein Hund mit seinen Krallen dann keinen Halt findet, erst recht wenn der Boden durch Seife oder Shampoo etwas glitschig ist.

Ein Hund kann sich beim ausrutschen schwer verletzen besonders ein großer Hund. Das ist meistens auch der Grund warum viele Hunde Angst vor der Wanne haben.

Auch wenn der Hund aus der Wanne oder Dusche kommt sollten Matten oder dicke Handtücher auf dem Boden liegen wegen der Rutschgefahr.

LG

Antwort
von sanjaaax, 40

also du kannst den hund einfach in die dusche tun und ihn ganz normal einfach duschen. also wasser und shampoo nur atuürlich nicht in die auge (allgemein gesicht).

Macht allerdings nicht jeder hund gerne

Antwort
von Udsch, 22

Hunde haben einen anderen ph Wert als Menschen, brauchen also ein anderes Shampoo, jedenfalls, wenn du vielleicht doch öfter mal wäschst.

Kannst auch selbst ein Shampoo machen

http://www.hunde-freunde.com/hundeshampoo-selbst-gemacht/

Kommentar von Udsch ,

Wenn er Dusche oder Wanne gar nicht so kennt und ängstlich oder panisch wird, würde ich lieber mit Eimer und Schwamm im Garten waschen.

Antwort
von eggenberg1, 19

wenn  dein hund  das  duschen  noch nicht kennt,  dann fang  wirklich langsam  damit an  . vor allem  leg  unbedingt  eine rutschhemmende  einlage   auf  den  duschboden   --

dann schraubst du als  erstes  den  duschkopf  ab   ,sodass das  wasser nur noch aus  dem  schlauch  heraus kommt-- das nimmt dem hund    druck und  vor allem  das  duschgeräusch   wird  unterbunden,was  hunden oftmals   komisch vorkommt und sie  es  dann kaum in der dusche aushalten.

  dann  beginnst du  ihm die  füsse nass  zu machen -  mit lauwarmen wasser - eher  kalt  als warm --  sprich dabei liebevoll mit ihm ..

dann  gehst du mit  dem wasserschlauch langsam die beine hoch   bis unter  den bauch   und  schäumst ihn , wenn er  ruhig steht , dort  mit sehr wenig shampoo ein .

erst  dann kommt  der  rücken dran   --wieder erst  langsam und liebevoll redent  nass machen , eher  direkt  auf den körper  als  von oben herab   das wasser laufen lassen - minimal shampoo nehmen und  sanft  und langsam  einschäumen und gleich wieder auswaschen  

kopf und ohren  und gesicht  läßt du vollkommen  aus .

dann  nimmst du das bereitgelegte  große  duschhandtuch   zur hand  und  forderst   deinen hund auf  sich zu schütteln--

macht er es nicht in  der  duschwanne  ,dann streich mit  den händen  in gegenrichtung  durchs fell .beim schütteln schnell das handtuch drüber   sodass  du ihn  gleich abrubbeln kannst-- dann darf er   aus  der duschwanne  und wird weiter  abgerubbelt .

fönen is t nicht notwendig --aber   in seinem korb sollte wiederum ein  großes tuch liegen , denn er  wird sich so nass  dort  wälzen wollen .

 zum  duschen kannst du anstatt  shampoo  auch neutralseife  nehme,  immer nur   ein wenig   -- die größe einer erbse   reicht  da  durchaus .

Antwort
von CCCPtreiber, 26

Ich habe meinen Hund (leider verstorben) immer mit Pferdeshampoo geduscht. (Krämer, 5 Liter). Das war ein Briard, also auch nicht gerade einfaches Fell. Ich würde das wenn es geht im freien machen, sofern du dort warmes Wasser hast. 

Kommentar von eggenberg1 ,

bei entsprechend  warmen temperaturen   genügt auch kaltes wasser

Antwort
von eggenberg1, 15

wenn er  ein ungepflegtes  fell hat, dann mußt  du ihn öfter mal  bürsten . wenn er das nich tmag  trainier das mit ihm --langsam  ,wenig  und mit  belohung . jeden tag  nur  1 -2 minuten   --  aufhören BEVOR  sich der hudn anfängt zu wehren  ,

Kommentar von eggenberg1 ,

da  hast du aber einen super tollen hund   ,der wohl  auch viel auslastung  braucht   aber die fellpflege ist unkompliziert  --sagt  ein züchter _

Das gehört dazu: Leute, die ihren Hund viel bewegen wollen.

Tipps: Pflegeleicht, der feine Kroate benötigt nur gelegentlich kräftiges Bürsten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community