Wie drücke ich mich einfach aus:)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey!

Kann gut vorkommen, dass du Gedankensprünge machst und dir andere nicht so gut folgen können. Bei mir wurde noch kein IQ getestet und auch noch nie von einer Fachperson eine Vermutung zu dessen Wert angestellt, allerdings passiert mir das auch öfters mal. Du musst eben lernen, deine Mitmenschen besser einzuschätzen und zu erkennen, was sie nachvollziehen können und was nicht. Dem musst du dich dann anpassen. Notfalls langsamer und deutlicher sprechen, dann sollte das klappen. Wenn Leute dich nicht verstehen, merkst du das meistens oder sie fragen nach. Dann: Erneut erklären.

Gerne möchte ich noch anmerken, dass du, wenn du ja schon meinst, dich besser als der Durchschnittsbürger ausdrücken zu können, auch mal ein wenig auf Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion achten könntest. Und jetzt komm mir bloß nicht mit diesen Ausreden von wegen "Mit dem Handy getippt" und "zu schnell geschrieben, weil das im Internet egal ist" etc.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DontHaveAName
07.02.2016, 21:18
Gerne möchte ich noch anmerken, dass du, wenn du ja schon meinst, dich besser als der Durchschnittsbürger ausdrücken zu können, auch mal ein wenig auf Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion achten könntest. Und jetzt komm mir bloß nicht mit diesen Ausreden von wegen "Mit dem Handy getippt" und "zu schnell geschrieben, weil das im Internet egal ist" etc.

Mal davon abgesehen das das nichts mit der Frage zu tun hast, IST dies ziemlich egal.

Est es nicht relevant, ob man großartig Punke, oder Kommata verwendet, wenn nicht die eigentliche Aussage darunter leidet.

0
Kommentar von vonGizycki
07.02.2016, 22:02

Es kommt nicht darauf an, ob es anderen egal ist, sondern ob es einem selbst nicht egal ist. Sich gut und richtig auszudrücken, brauchen wir wie die Luft zum atmen. Flüchtigkeitsfehler durch zu schnelles in die Tasten hauen, kann man entschuldigen, was aber nicht unbedingt heißt, es zur Gewohnheit werden zu lassen! ;-)

2

Das ist schwierig...

Nicht mit jedem kann man sich unterhalten... nicht jeder nimmt sich Zeit dafür... das ist zumindest mein Problem - was ich derzeit habe...

Wenn Leute sich Zeit nehmen, schaffe ich es meist mich so zu erklären, wie es für mich eben ist... und dann wird das schon auch oft verstanden... manchmal braucht es aber mehrere Gespräche...

Ich fühle mich oft unverstanden... ich bin jetzt auch nicht super-hyper-intelligent aber ich habe den Eindruck, dass ich mir viel mehr Gedanken zu diversen Themen mache als andere... mich viel mehr in eine Sache verbeißen kann... mit diesem Knacks bin ich wohl geboren worden... 

Sehr viel mehr, als das du dein Gesagtes umschreibst oder aufzeichnest... oder demonstrierst... fällt mir auch nicht ein... man müsste halt immer wieder etwas Neues ausprobieren um besser verstanden zu werden... und mit Zeit und Geduld wird das am Ende vielleicht sogar mal was...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, was du meinst. Aber keine Ahnung, was du tun kannst, außer, alles GAAAANZ einfacb halten. Einfache, kurze Sätze, vielleicht auch mit häufigen Fehlern drinnen, dann verstehen dich alle voll gut(:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo vini,

überdurchschnittlich intelligent ist nicht sonderlich beeindruckend. Du solltest Deine Fähigkeiten aber dazu nutzen, Dich verständlich auszudrücken

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vini27
08.02.2016, 16:23

Hat nichts mit meiner Frage zu tun.. Außerdem ist es etwas besonderes aber deine Meinung ist mir herzlich egal..

0

Gib mal ein Beispiel.

Was erklärst du?
Wie würdest du es erklären?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vini27
07.02.2016, 21:15

Okay was mir gerade einfällt ist folgendes:
Du hast mir noch nie auf eine Frage keine Antwort gegeben
So habe ich gestern mit jemandem geschrieben und die Person meinte Entschuldigung falls ich dir noch nie geantwortet habe tut es mir leid.

0

Grüß Dich vini27!

Auja, das kann ich gut nachvollziehen, aber ein IQ-Test habe ich nicht gemacht. 

Mich plagte auch so ein Problem eine ganze Zeit lang und ich hatte immer das Gefühl, das ich eine Menge zu sagen hatte, wenn ich gefragt wurde. Und ich dachte auch, das manches eben nicht kurz gesagt werden kann, weil ich ja korrekt sein und vor allem differenzieren wollte.

Das ist ein vollkommen richtiger Ansatz, den man nicht aufgeben sollte, keinesfalls!

Ich habe aber dann gemerkt, das ich für viele zu langatmig wurde. Was mir sehr geholfen hat um das zu verbessern ist, das was mich bewegt aufzuschreiben um so Gegebenheiten genauer zu klären und kam dann dazu Artikel zu schreiben. Letzteres muss aber nicht unbedingt sein. 

Doch hier z.B. in gutefrage.net, kann man gut üben, Zusammenhänge so dazustellen, das sie gut verständlich sind. Gute Antworten sind wie kleine ausgefeilte Artikel.

Dafür sollte man folgende Regeln beachten:

Möglichst lange Sätze vermeiden.

Auf Fremdworte verzichten wenn irgend möglich

Überprüfen, was man weglassen könnte (eine ziemlich schwierige Übung) und doch noch verständlich zu sein

Möglichst die Weite der deutschen Sprache anwenden.

Und was noch wichtig ist: 

Weitschweifigkeit vermeiden damit man am Thema bleibt

Da hilft das Buch  von A.M. Textor - "Sag es treffender" im rororo-Verlag.

http://www.amazon.de/Sag-treffender-Synonym-W%C3%B6rterbuch-t%C3%A4glichen-Gebrauch/dp/3499617404

Sich treffender auszudrücken vermeidet oft lange Umschreibungen und vor allem, es hilft auch seinen eigenen Wortschaft zu kultivieren. Und das schleicht sich dann positiv in den eigenen Sprachgebrauch ein und hilft prägnanter zu sein.

Zum Schluss:

Hinterher überprüft man das Selbstgeschriebene nach den obigen Regeln und korrigiert, was man redigieren nennt. Das kann mühsam sein, aber ist unbedingt notwendig!

Ich hoffe ich konnte Dir hier Hilfestellung geben. Versuchs nur :-)

Übung macht den Meister - das ist nicht von heut auf morgen zu bewältigen aber es geht schneller als Du denkst, wenn Du Dich selbst beobachtest dabei.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vonGizycki
07.02.2016, 21:50

Zusatz:

Und Du solltest genau einschätzen, wem Du viel sagen kannst, wenn es sein muss. Es ist besser oberflächlich zu bleiben und eher das Gespräch flach zu halten, wenn man merkt, der andere kann es nicht aufnehmen und was noch gut ist: umgebe Dich mit Menschen, Dir Dir folgen können, weil sie selber Geist besitzen. Der Mensch muss sich Seinesgleichen suchen. Das ist keine Arroganz, aber auf Dauer sich zurücknehmen müssen, macht depressiv. Deshalb muss man ja lange noch nicht arrogant auftreten. Das wäre auch nicht gut. Aber es stimmt auch: die Menschen sind nicht alle gleich!

1

Vielleicht bist du auch einfach nur von Idioten umgeben..

Vielleicht willst du aber auch nur durch Fachausdrücke klüger wirken...

Keine Ahnung. Du sagst das dir Menschen nicht folgen können, dann liegt es allerdings daran, das du nicht in der Lage bist, Dinge für die meisten verständlich zu erklären, was auch eine Macke von dir ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du tatsächlich so intelligent sein solltest, könntest du dich spielend so ausdrücken, dass dich jeder versteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vini27
07.02.2016, 21:16

Ich verstehe aber nicht warum mich die Menschen nicht verstehen.. Wenn ich meine Erklärungen durchgehe ist immer alles sachlich, korrekt und chronologisch geschildert..:(

0
Kommentar von vonGizycki
07.02.2016, 22:05

Das Gesetz der Vernunft und des Intellekts und das Gesetz der Seele sind völlig verschiedene Dinge.

0

Was möchtest Du wissen?