Frage von LeylaRoy, 76

Wie der Chef reagiert als ich mitgeteilt habe schwanger zu sein wie findet ihr das?

Das mich mein Chef mobbt steht klar und ich habe ihn damit er mich nicht nervt. Heute mitgeteilt das ich schwanger bin. Er hat dann alles Gute und so gewünscht. Auf die Frage ob er ein Attest oder so braucht. Kann ja sein dass das erforderlich sein könnte aus bürokratischen Gründen. Meinte er Nein eigentlich nicht weil Schwangerschaft ist ja keine Krankheit.

Solange du mich mit der Schwangerschaft nicht anflunkerst benötige ich keinen Nachweis. Dieser Satz hat mich so wütend gemacht.

Was meint ihr dazu jetzt muss ich erst recht ein Attest meiner Schwangerschaft vorlegen oder nicht?

Antwort
von blackforestlady, 33

Dein Chef mobbt Dich oder kannst Du keine konstruktive Kritik vertragen. Wenn Dein Chef so reagiert hat er wohl berechtigte Zweifel, anscheinend hängt alles mit Deiner Arbeitskraft zusammen. Ansonsten hätte er nicht diesen Spruch losgelassen.

Kommentar von LeylaRoy ,

Nein, es gibt keinen Anlass für seine Zweifel damit ist es nicht berechtigt. Ich bin pünktlich und pflichtbewusst sowie kollegial was er leider nicht ist. Außerdem kann er uns schlecht beurteilen weil er fast nie da ist und seine Arbeitsstunden manuell abändert. Ich hoffe das merkt die Zentrale irgdwann. 

Antwort
von Noidea333, 19

Ich denke mal, wenn dein Bauch irgendwann an Volumen schwangerschaftsbedingt zunimmt, wäre das Attest genug ;-) Später könnte man so was bestimmt immer noch schriftlich belegen, ab wann das mit der Schwangerschaft festgestellt wurde.

Antwort
von WeinWasser, 37

Er hat doch nichts getan. Für eine Schwangerschaft brauchst du eben nicht pauschal ein Attest und mehr hat er nicht gesagt.

Antwort
von ersterFcKathas, 40

wenn du beschwerdefrei bist... warum dann ein attest ???  später wenn es zum arbeitsausfall kommt bei dir... wirste krankgeschrieben

Kommentar von LeylaRoy ,

Weil ich mal so gelesen habe das ein Attest empfohlen wird damit man nicht gekündigt werden kann. Also zum Schutz der werdenden Mütter. Attest heißt nicht gleich arbeitsunfähig.

Kommentar von Parnassus ,

Hä?

Kommentar von ersterFcKathas ,

während der schwangerschaft kannste nicht gekündigt werden !!

Kommentar von LeylaRoy ,

Ich weiß mir wurde mal empfohlen wenn man die Schwangerschaft ankündigt dann nur mit einem ärztlichen Attest. Damit der Chef nicht kommen und sagen kann nö sie hat mir nie was von einer Schwangerschaft mitgeteilt.

Antwort
von GymTim, 30

Ich will jetzt nicht unhöflich sein, aber du reagierst über? Er will nur damit sagen, dass du keinen Brauchst. Falls du dann aber lügstb bist du in schwierigkeiten

Antwort
von anaandmia, 18

Also ich will ja jetzt nix falsches sagen ....
Aber ich finde den Satz weder blöd noch ist das in irgendeinerweise Mobbing in meinen Augen.
Ich glaube du reagierst etwas über...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten