Frage von KriLu, 88

Wie deprimierend... mein Baby guckt mich fast nie an, warum?

Hallo zusammen!

Ich habe gerade mit meinem Sohn (knappes halbes Jahr alt jetzt) gespielt. Er "saß" auf meinem Schoß (was man in dem Alter halt sitzen nennen kann ;o)) und ich habe Blödsinn mit ihm gemacht. Dabei gucke ich ihn immer an, lache, mache Grimassen etc. Er hingegen findet die Umgebung viel interessanter, obwohl er sein Kinderzimmer mittlerweile in- und auswendig kennen müsste, so intensiv schaut er sich immer um, wenn er bei mir auf dem Arm ist.

Wenn mein Mann mit ihm spielt oder Blödsinn macht, dann lacht er ihn immer direkt an und hält Blickkontakt. Bei mir nicht :o( Bin ich so uninteressant? Liegt es daran, dass er mich von morgens bis abends sieht, meinen Mann (den sieht er nur abends nach der Arbeit und an den Wochenenden) oder auch andere Familienmitglieder (Oma, Opa etc.) hingegen nicht so häufig?

Kennt das jemand von euch? Ging es euch auch so und hat sich das ziemlich schnell gelegt oder brauche ich nur mehr Geduld? :o)

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht sauer auf den Kleinen oder so, nur halt bissi traurig, weil er scheinbar mit jedem lacht und ihn anguckt nur eben mich nicht. Zumindest nicht so lange wie bei anderen.

LG KriLu

Antwort
von Peterwefer, 40

Das kann schon sein, weil Du den ganzen Tag mir ihm zusammen bist. Wen der Kleine seltener sieht, der ist eben interessanter.

Antwort
von rlstevenson, 41

Es ist zwar löblich, dass Du Dich mit Deinem Kind so intensiv beschäftigst. Andererseits merkt der Kleine jetzt schon, dass Du Dich sehr um ihn bemühst. Warum sollte er sich dann Mühe geben, Dich bei der Stange zu halten?

Merke: Wehren fördert das Begehren. Das heißt natürlich nicht, dass Du Dein Kind vernachlässigen solltest. Aber der Kleine will die Welt erkunden und nicht Dich, Dich kennt er ja schon. Lass ihn herumkrabbeln und alles anschauen, anfassen. Wenn Du nicht mehr dauernd im Blickfeld bist, wirst auch Du wieder interessanter für ihn.

P.S.: Mein Rüde vergöttert meinen Mann von der ersten Stunde an. Da ist es völlig wurscht, dass ich diejenige war, die fütterte, spazieren ging und sich überhaupt kümmerte. Der Hund mag mich zwar auch, aber mein Mann ist und bleibt die Nummer eins, da lässt sich nix dran ändern...


Kommentar von KevinAllein77 ,

Männer haben auch eine ganz andere Beziehung zu Hunden .

Kommentar von rlstevenson ,

Inwiefern das denn?

Meine Hündin war sehr auf meine Mutter fixiert, als diese noch lebte. Seitdem hält sich sich etwas mehr an mich. Und vor ein paar Jahren hatten wir noch einen älteren Rüden aus dem Tierschutz geholt, der war ganz deutlich mein Hund, für den zählte in erster Linie, was ich machte und wo ich hinging.

Früher hatte ich mal eine Deutsche Dogge (Hündin), für die war ich die Welt. Der Hund war außerordentlich auf mich fixiert. Der DD-Rüde hingegen mochte zwar alle Menschen, hing aber doch mehr an meiner Mutter.

Ich habe mein ganzes Leben lang Hunde gehabt und dabei die Erfahrung gemacht, dass sich die meisten Hunde in einer Familie eine Bezugsperson aussuchen, die ihnen ganz besonders zusagt, auch wenn sie zu allen Familienmitgliedern ein gutes und vertrautes Verhältnis pflegen.

Antwort
von nnn020422, 8

Ich bin mutter drei kinder und alle waren unterschiedlich. Meine grösste tochter hatteselten irgendwo gelacht weil sie dreimonatskolliken hatte und da sehr litt und dann oft in krankenhaus war und so dass sie viel verpasst hat vom erkundigen. Mein sohn dem ging es gut aber er hatte nur bei leuten gelacht die er sehr gut kannte. Fremde waren für ihn no go. Nur sitzen und spielen auf denen aber nicht lachen. Das hat sich geändert als er so knapp 1 jahr alt war. 

Und die kleinste die ist ziemlich einfach und lacht wenns was zum lschen gibt. Nur zur zeit ist sie wegen einem herzfehler im kh und da öacht man natürlich nicht so viel sondern schlafen. :D 

Von meiner cousine die eine tochter war ähnlich. Die ersten monaten hat sie immer geweint wenn sie papa trösten wollte und wollte immer bei mama sein. Bis sie ca 1 jahr alt wurde kehrte das ganze um. Jetzt ist papa an der reihe und sie mag immer bei papa sein. 

Also wenn du glück hast vergehen vielleicht noch so 4 monate und dann ist nur noch mama an der reihe. Geniesse darum die zeit bevor es stressig wird. Sei einfach froh das er gesund ist und zufrieden bei dir ist. Sorgen maxhen würde ich mir erst wenn er bei dir durchgehend weinen würde und sich erst bei anderen beruhigt. 

Ich bin selbst erst 19 und kenne solche gefühle aber auch wie schnell sich etwas entwickeln kann. Mal ist nur mama an der reihe und dann die tante oder oma. 

Von einer freundin die ich kenne ist auch frph mtter gewirden und hat eine ein jahr ältere tochter als ich. Sie hat einen neuen freund den die tochter auch mag aber sie war eben mal länger bei ihm und als sie wieder nach hause kamm wollte die tochter trotzdem immer noch das nur alles oma machen darf usw. Das hat sie auch ziemlich fertig gemacht weil sie halt beim freund war und scchlechtes gewissen hatte das das jetzt einen grösseren einfluss auf ihre tochter hatte als sie sich gedacht hat. 

Es können kleinste dinge sein die entweder gründe haben wie bei meiner freundin oder unbegründete dinge wie bei meiner cousine. Keine ahnung warum ihre tochter zuerst immer nur mama wollte und jetzt an papa hängt. Unterschiedlich. 

Wenn du fragen hast oder sonst was darfst du dich gerne melden. 

Wie alt bist du denn? 

Antwort
von DennisFC, 43

Wird wohl jemand sein der seinen Vater lieber" hat. 😂

Es ist ein Baby..Was verlangst du? Bei meiner Schwester war es so,dass sie meine Schwester eher anschaute als den Vater.

Mag bei dir vielleicht daran liegen das sie oder er sich an dich gewohnt hat und Papa halt nicht oft da ist 😉

Antwort
von Draggyblackdots, 26

Ja, ich glaube er findet dich langweilig ;) weil du immer da bist. Mach dir keine Sorgen. Meine Tochter 18 interessiert sich auch grade Null für mich. Ich habe mir 17 Jahre ein Bein ausgerissen. Aber nun wollte sie mal zum Vater ziehen. 

Kommentar von KriLu ,

Nee, Sorgen mache ich mir auch gar keine, es ist halt nur etwas deprimierend für mich :o) dennoch freue ich mich natürlich riesig, wenn der Kleine dafür umso mehr mit anderen lacht.

Mein Mann hat bald 1,5 Monate Urlaub und ist dann auch von morgens bis abends beim Kleinen, vllt. bin ich ja dann wieder interessanter, mal schauen ;o)

Und vllt. tröstet es dich ein wenig aber ich war in dem Alter, in dem deine Tochter jetzt ist, auch nicht so Mama-anhänglich. Das hat sich erst mit ca. 22 geändert, als ich meinen damaligen Freund (jetzt Mann) kennen gelernt habe. Warum ausgerechnet da die Wende kam, weiß ich nicht. Aber seit dem habe ich eine richtig gute Beziehung zu ihr und mir tut es immer noch leid, dass ich ihr damals warum auch immer so aus dem Weg gegangen bin.

Kommentar von Draggyblackdots ,

Wir haben uns immer sehr gut verstanden. Ich glaube sie will einfach erwachsen werden...

Antwort
von ultraDo, 14

mein Sohn(18 Monate) hat mit meiner Freundin das größte fest :-D ich bin da auch nur "anwesend"... sobald sie aus dem Zimmer geht und er nur noch mit mir alleine ist,ist alles aus...schreien,weinen,zornen...ich hab null Chancen ihn zu beruhigen,egal was ich mache...bis sie wieder kommt!

ich hab mir sagen lassen das Kinder eine bestimmte Person haben die sie als Bezugsperson ansehen...der rest wird " geduldet"....ob ich das gut finde oder nicht macht ihm nix ;-)

Kommentar von KriLu ,

Ohje, das ist ja nochmal eine Nummer härter... na dann kann ich mich ja glücklich schätzen, dass ich "nur" nicht angelacht werde.

Kommentar von ultraDo ,

ich hab wirklich auch schon alles versucht...keine Chance. Zweifel manchmal auch schon an mir ;-) gut,es sind Kinder...das wird schon werden :-) ich drück dir und mir ganz fest die Daumen!!!

Antwort
von KevinAllein77, 45

Schon mal abchecken lassen ob das Kind eventuell autistisch ist ?
So viel ich weiß können Autisten auch niemanden direkt in die Augen gucken .

Kommentar von MaxNoir ,

Sie schreibt doch, dass es beim Vater ganz anders ist und er da mitmacht. Also wird es wohl ganz sicher kein Autismus sein.

Kommentar von KevinAllein77 ,

Ja ich meine ja nur ....

Kommentar von MaxNoir ,

Na ja, man muss bei sowas vorsichtig sein, weil man Müttern heute ohnehin sehr schnell Angst einjagen kann und da diese hier scheinbar ohnehin schon verunsichert ist, kann es nur Gift für die Stimmung dieser Person sein, wenn man noch Zweifel an der Gesundheit des Kindes streut.

Kommentar von KriLu ,

Wie MaxNoir schon schreibt, der Kleine lacht ja mit anderen und guckt ihnen auch direkt ins Gesicht/Augen, nur eben mir nicht :o( daher schließe ich Autismus auf jeden Fall aus. Ich glaube wirklich, nachdem ich auch die anderen Kommentare gelesen habe, dass ich einfach zu uninteressant bin, weil er mich täglich so viel sieht :o)

Dennoch danke für deine Antwort!

Kommentar von KevinAllein77 ,

😊👍👍👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten