Frage von Jecko94, 201

Wie denkt ihr über Flüchtlinge?

Sollten die Flüchtlinge alle wieder zurück in den Krieg ?

Antwort
von Steffile, 89

Ich glaube nicht dass irgendjemand ernsthaft fordert, die Fluechtlinge in den Krieg oder sogar in die Fluechtlingslager zurueckzuschicken. 

Meiner Meinung ist es wichtig, den Fluechtingen Schutz, Bildung und Komunikation zu ermoeglichen, damit starke Menschen nach dem Krieg zurueckgehen koennen und das Land wiederaufbauen koennen.

Kommentar von mara55 ,

Kannst du mir bitte schreiben aus welchem Land du kommst?

Ich mache eine Umfrage über den Flüchtlingen und will wissen ob du ein/e Ausländer/in bist Danke

Antwort
von Thelostboy342, 103

Man erinnere sich ans Jahr 1989.... Da haben auch tausende versucht in die botschaften zu flüchten... Wir sind das volk... Damals hat man auf Gorbi gehofft, heute halt auf Merkel und Co.

Kommentar von DirtyBiz ,

Du solltest erst mal Artikel 7 Deutschlandvertrag lesen bevor du Äpfel mit Birnen vergleichst... Eine verpfichtete deutsche Wiedervereinigung hat wirklich nichts mit der aktuellen "muslimischen Invasion" zu tun..

Kommentar von Apfelkind86 ,

Stimmt, die aktuelle Flüchtlingswelle wird die BRD Deutlich günstiger kommen als die ganzen damaligen Neudeutschen, die jetzt Rente bekommen, ohne je ins Rentensystem gezahlt zu haben.

Kommentar von Thelostboy342 ,

DirtyBiz... Afd oder direkt NPD ?

Stimmt... Soli wa

Antwort
von Thelostboy342, 105

Eine europäische lösung ist die einzige Lösung.
Ein land sollte nich alles stemmen, das wirkt sich sehr schlecht für

Niemand sollte jedoch in den Tod geschickt werden.

Antwort
von MrHilfestellung, 126

Nein, sollten sie nicht und es ist gut, dass Deutschland sie aufnimmt.

Kommentar von Jecko94 ,

Respekt 👍

Kommentar von MrHilfestellung ,

Wieso Respekt?

Ich mach ja nicht so viel, außer ab und zu mit den Flüchtlingen kochen und mich für sie auszusprechen, die Helfer, die wirklich jeden Tag in den Unterkünften helfen, die verdienen Respekt.

Antwort
von jungyukim, 108

Äh. Moment. What? Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig - Somit ist die Frage eigentlich trivial. Natürlich nicht.

Antwort
von DasAlexX, 104

Die wo keinen respeckt haben und einen immer blöd anmachen sollen zurück
Und meiner meinung sollen nur noch die rein die auch nen pass haben

Kommentar von nuffin96 ,

Und wenn sie ihren Pass verloren haben?

Kommentar von Jecko94 ,

ja die jenigen die nur Stress machen sind die die nicht wirklich aus dem Krieg geflüchtet sind weil die jenigen die aus dem Krieg geflüchtet sind, freuen sich über alles und sind dankbar für alles

Kommentar von DirtyBiz ,

77% der aktuellen Flüchtlinge haben ihren Pass verloren..

0% haben ihr Handy verloren..

Ist schon seltsam....

Kommentar von Maity ,

0% Handy verloren ist falsch, ich kenne welche, denen es an der Grenze abgenommen wurde. nun haben sie weder die Handynummern ihrer Verwandten, noch irgendwelche Photos :-(

Antwort
von mysunrise, 85

Nein, sollten sie nicht. An sich finde ich die Flüchtlingspolitik in Deutschland richtig, aber auch Deutschland kann diese Menge an Flüchtlingen nicht bewältigen. Aber ich differenziere zwischen Kriegsflüchtlingen, die in ihrem Heimatland in Armut und Angst leben müssten, und politischen Flüchtlingen. Eine Abschiebung zurück ins Krisengebiet finde ich nur bei gewalttätigen, oder unkooperativen Menschen sinnvoll (Flüchtlinge, die sich weigern Deutschkurse zu belegen, sich nicht an die Gesetze halten, ect.)

Antwort
von Andretta, 111

Auf keinen Fall.

Antwort
von ManuViernheim, 17

Die meisten Flüchtlinge kommen nicht aus einem Kriegsgebiet.

Antwort
von DirtyBiz, 75

Die meisten "Flüchtlinge" sind gesunde Männer zwischen 18 und 35 Jahren.. Also die Bevölkerungsgruppe, die in Kriegsfällen einberufen wird.

Demzufolge sind die meisten Flüchtlinge auch Kriegsdienstverweigerer oder Deserteure.

Wehrdienstfähige fliehen aus ihrem Land und europäische, amerikanische und russische Soldaten müssen ihren Bürgerkrieg ausfechten..

Es gibt derzeit keinen nachvollziehbaren Grund, warum wir diese Flüchtlingsgruppe der allein reisenden jungen muslimischen Männer aufnehmen..

Kommentar von Steffile ,

Woher hast du die Daten?!  Der Grossteil der syrischen Fluechtlinge sind Kinder unter 18, Frauen sind leicht mehr vertreten als Maenner und das ganze koenntest du nachlesen wenn du wolltest:

http://data.unhcr.org/syrianrefugees/regional.php

Kommentar von Steffile ,

Ausserdem scheinst du die Situation in Syrien nicht zu verstehen, es ist nicht die gute syrische Armee gegen die boese IS, auch wenn Putin aus welchen Gruenden auch immer Assad unterstuetzt.

Menschen die weder das eine noch das andere menschenverachtende System unterstuetzen wollen, druecken sich nicht. Sie haben nicht mal eine Wahl. Sie kaempfen um ihr Ueberleben und das ihrer Familien.

Kommentar von DirtyBiz ,

@Steffile

Über 75% der 18-35 jährigen Flüchtlinge sind Männer..

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-warum-vor-allem-maenner-n...

Kommentar von Steffile ,



Über 75% der 18-35 jährigen Flüchtlinge sind Männer..


Das mag in Deutschland zur Zeit der Fall zu sein, aber der Grossteil der Fluechtline befindet sich nicht in Deutschland, auch wenn es sich so fuer Deutsche anfuehlt.

Kommentar von MonkeyKing ,

Warum ist das "Ihr" Krieg? In Amerika sind während des Vietnam Krieges auch tausende nach Kanda und woanders desertiert. Es gab auch im zweiten Weltkrieg Deserteure die nicht für die Nazis kämpfen wollten. Alles Feiglinge?

Kommentar von DirtyBiz ,

Wir reden hier von einem Bürgerkrieg und nicht von einer ausländischen Invasion. Wen sollen wir eigentlich aufnehmen..? Die IS-Kämpfer wahrscheinlich eher nicht. Also die angeblich "gemässigte Oposition" die allerdings auch als Ziel einen Islamischen Staat anstrebt. Oder doch die assadtreuen Syrer..?

Es gibt in Syrien keine Gruppe die auch nur ansatzweise demokratische Ziele verfolgt.. Das ist ein Märchen...

Kommentar von Steffile ,

Fluechtlinge sind ja auch keine Gruppen, sondern Menschen mit Talenten, Ambitionen und dem Recht zu leben wie du und ich.

Antwort
von Vyled, 80

Nicht jeder Flüchtling kommt aus dem Krieg. Es gibt auch einige die das ausnutzen und aus anderen Ländern ebenfalls kommen.

Meiner Meinung nach sollte man helfen aber nicht indem die Flüchtlinge teilweise mehr bekommen als eine normale Familie die Staatliche Hilfen braucht. Habe schon Kontoauszüge von Flüchtlingen sehen die mit 4 Personen knapp 3000€ bekommen haben + eine Wohnung.

Wenn man mal überlegt das andere die Hartz 4 gerade mal auf 1000€ kommen, wenn überhaupt.

Ich finde das teilweise auch sehr ausnutze und auch echt arm, wenn sich Flüchtlinge beschweren über Wohnliche Verhältnisse oder sonst was.

Wenn ich flüchten würde, wäre ich FROH wenn ich irgendwo unter komme und nicht im Krieg sein muss und selbst, wenn ich vorerst halt in einer Turnhalle schlafen muss. Dann ist das halt so, besser als im Krieg wo die hälfte meines Hauses abgerissen wäre durch Bomben oder sonst was, oder?

Ich finde es einfach echt frech von manchen Flüchtlingen was die für Erwartungen haben und daran sollte man stark arbeiten. Auch wenn Flüchtlinge mist bauen, sollten diese direkt wieder zurück, solche Leute braucht kein Land!

Kommentar von jungyukim ,

Ihr Argument = Bestes Beispiel für Sozialneid. Hab schon gehört dass diese Einstellung typisch "deutsch" sein soll. Scheint wohl wahr zu sein.

Kommentar von nuffin96 ,

da kann ich jungyukim nur zustimmen

Kommentar von jungyukim ,

Um es aber nochmal mit aller Deutlichkeit zu betonen. Flüchtlinge und Hartz 4 sind generell Sozial- und Hilfsbedürftige Minderheiten. Diese argumentativ gegeneinander auszuspielen ist echt das Allerletzte.

Antwort
von sabbelist, 84

Nein, sollten Sie nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten