Frage von Isaak9, 75

Wie denken die Deutschen über Napoleon Bonaparte?

Antwort
von Jerne79, 45

"Die Deutschen"... Immer wieder schön. Wir sind uns ja bei allem einig.

Ich halte den Korsen für einen größenwahnsinnigen Kriegstreiber, der sich durch ganz Europa manipuliert hat. Eine Freundin verehrt Napoleon auf eine Art und Weise, wie andere nur Schauspieler verehren, hängt Portraits auf, pilgert zum Invalidendom usw. Dazwischen wirst du jede Abstufung antreffen.

Antwort
von LukDill02, 8

Ich denke Napoléon hat richtig angefangen (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.) Aber auf die Art und Weise wie er das Durchsetzten mochte hat er schon seinen ersten Fehler gemacht. Als er sich dann (selbst) zum Kaiser gekrönt hat und den bis dato größten Krieg der Welt angefangen hat, "verwandelte" er sich (zumindest für mich) zu einer Art Mini-Hitler.

Antwort
von GanMar, 31

Naja, da kann man durchaus geteilter Meinung über die unterschiedlichsten Aspekte sein. Nur über eines sind sich alle Deutschen absolut einig: Napoleon Bonaparte ist tot.

Antwort
von Schnoofy, 23

Wenn Du das genau wissen willst musst Du ca. 75 Millionen Menschen fragen.

Viel Spaß bei der Auswertung des Umfrageergebnisses, denn da Du die Frage nicht so formuliert hast, dass die Antworten maschinell auswertbar sind musst Du das alles in mühsamer Hand- und Kopfarbeit erledigen.

Antwort
von TravjsLeeg, 30

Ja ja der alte Korse :D

Bonaparte war ein guter Staatsmann mit dem Wunsch Europa zu einen (und zu beherrschen). Er hat Europa tiefgreifend verändert, auf mehrere Art und Weisen. 

Ich befinde ihn für gut, würde es so jemanden noch mal geben, würde ich ihm folgen.

Kommentar von phalangit ,

Und er hat in Jaffa 3000 Menschen lebendig verbrannt nur waren das Muslime also interessiert es keinen ;)

Kommentar von LittleCrowley ,

Bonaparte war grausam und fremdhassend ich bin froh dass er bei Waterloo geschlagen wurde ^^

Kommentar von TravjsLeeg ,

Grausam war fast jeder Herrscher, das ist nichts ausschlaggebendes. 

Beispielsweise der Code National brachte dem "Deutschland" Einheit und Infrastruktur, das sind Dinge die ich für gut befinden würde

Antwort
von archibaldesel, 21

Die Deutschen? Glaubst du wirklich, da gibt es eine einheitliche Meinung?

Ich denke, er war ein Diktator, der nahezu ganz Europa überfallen und unterworfen hat. Übernommen hat er sich an Russland und musste sich dort schmählich zurückziehen .

Oder verwechsele ich das jetzt mit einem kleinen Österreicher? Nee, passt wohl...

Antwort
von kubamax, 34

Er den Rechtsverkehr eingeführt und den Meter. Er hat Kirchenbesitz enteignet und Franken zu Bayern dazugeschlagen. Er hat den Bayern einige französische Ausdrücke hinterlassen. Er mochte Goethe und ärgerte sich, dass Humbold kein Franzose war.

Antwort
von MCFritty, 30

Lange tot: es interessiert sich kaum einer für ihn in Deutschland auch wenn wir nicht wenige Dinge von ihm "haben" 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community