Frage von FrauStressfrei, 40

Wie kann man den Fellaufbau des Hundes unterstützen?

Meine Hunde sind immer sehr spät mit dem Fellwechsel, jetzt haben sie total abgehaart und sind noch dabei. Im Dezember sind sie dann immer noch ziemlich nackig und werden erst so Januar, Februar wieder plüschig. Das gefällt mir nicht. Ich Barfe und gebe die Standardsachen wie Bierhefe und tolle Öle ins Futter. Was kann ich noch machen, damit sie schneller Fell bekommen, wenn es kalt wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adventuredog, 40

"Wie kann man den Fellaufbau des Hundes unterstützen?"

ausser der bereits von dir erwähnten gesunden Ernährung, hilft beim Fellaufbau viel Bewegung und Aufenthalt an der frischen Luft. Besonders an den kalten, klaren Tagen -  Licht, Luft und Sonne .

Antwort
von xttenere, 30

da gibt es eigentlich nur eines....die Hunde passen ihr Haarkleid der Temperatur an....schraube Deine Heizung auf max. 20° runter, und geh viel mit Deinen Hunden an die frische Luft.... ( ohne Hundemantel )

Ernährungsmässig kannst Du nicht viel mehr machen, als Du schon machst.

Antwort
von wotan0000, 29

Ist bei meinem Zwerg auch so. Der Wechsel zum Winterfell wird erst abgeschlossen, wenn es schon lausig kalt ist.

Antwort
von Attacktic, 36

Lebertran hat bei meinen gut geholfen...

Antwort
von Sceneity, 36

was für ein Hund ist es denn ?

der winterfell wechsel kommt automatisch wenn da was ist mal zum arzt gehn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten