Frage von Erdbeerhans, 179

Wie demontiere ich dieses Keiltretlager ?

Hallo, zur Zeit will ich ein älteres Damenfahrrad erneuern, das wohl Anfang oder Mitte der 80er Jahre gekauft wurde. Es hat eine Torpedo-3-Gang-Schaltung mit Rücktritt. Da das Tretlager ziemlich gewackelt hat, will ich es ausbauen und ein neues samt neuer Kurbelgarnitur einbauen. Die linke Kurbel konnte ich bereits entfernen, indem ich die kleine Mutter an der Kurbel abgeschraubt habe, und anschließend den Kurbelkeil mit einen Hammer herausgehauen. Danach konnte ich die linke Kubel mit etwas Muskelkraft von der Welle abziehen. Auf der nun freigelegten linken Wellenseite befand sich noch eine größere Mutter mit SW 25 die ich mit Hilfe eines nachgeschliffenen 24 SW Maulschlüssels auf 25 SW entfernen konnte (abschrauben der 25 SW Mutter, war im Uhrzeigersinn, rechts). Und jetzt sieht es aus wie auf Bild 1, ab jetzt ich weiß nicht mehr weiter. Soll ich auf der linken Seite Bild 2 weitermachen, oder auf der rechten Bild 3 u. 4. Und wie soll ich das machen ???

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 144

Jetzt schraubst du erst den Konus links raus, anschließend kannst du Welle plus Kurbel nach rechts rausnehmen.

Welchen Schlüssel du dafür brauchst, kann ich nicht erkennen.

Kommentar von Erdbeerhans ,

Am Konus links sind 2 Nuten, die kann man auf Bild2 schlecht erkennen kann, da das Bild etwas zu dunkel ist. Brauche ich da einen speziellen Schlüssel (Stiftschlüssel) oder kann ich den mit einen Kupferstück und einen Hammer lösen und zwar nach rechts im Uhrzeigersinn, wie die DW25 Mutter ???

Kommentar von FelixLingelbach ,

Kannst du mit dem Hammer machen. Die Drehrichtung geht nach vorn, wenn das Rad auf den Rädern steht und du oben am Konus ansetzt. 

Problem ist, dass das Feingewinde des Konus gut fest gebacken sein kann. Spare also nicht mit WD-40 oder einem anderen Kriechöl.

Die DW25 kontert den Konus. Ist die ab, sollte sich der Konus (eigentlich) leicht rausdrehen lassen, denn er wurde auch nur handfest eingeschraubt, damit die Kugeln eben laufen können. 

Wie es auf der Antriebsseite bei dir aussieht, weiß ich leider nicht. Ich kenne diese alten Tretlager nur mit Keilbefestigung auf beiden Seiten. Es sieht allerdings nicht so aus, als ob Kurbel und Welle fest verbunden sind. Das sollte dir allerdings egal sein, denn du willst den Kurbelsatz ja komplett tauschen. 

 

Kommentar von Erdbeerhans ,

Danke für deine ausführliche Antwort, besser kann man es nicht erklären !

Kommentar von Erdbeerhans ,

Hallo Felix, ich habe den Konus an der linken Kurbelseite mit Hilfe einer Wasserpumpenzange entfernen können und konnte somit auch die rechte Kurbelseite herausschieben. Da ich ein 4kant-Tretlager hineinbauen möchte, sah ich zu meiner Verwunderung daß das nun freigelegte Rahmenrohr, in dem sich das Lager befindet, gar keine Innengewinde besitzt um ein mögliches 4-Kant-Innenlager zu verschrauben. 

-Kann man diese zwei Innengewinde nachschneiden?

-Funktioniert da, trotzdem nur ein Keiltretlager ?

- Oder gibt es alternative  Tretlagertypen ?

Kommentar von FelixLingelbach ,

?? War denn der Konus links nicht im Rahmenrohr eingeschraubt? Dann habe ich das Bild falsch verstanden. Du scheinst ein Glockenlager mit eingeschlagenen Lagerschalen zu haben? Hier eine nützliche Übersicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Innenlager

Mit Glockenlager oder Glockentretlager findest du auch noch etwas bei ebay z. B. (wenig allerdings im Moment). Ein Gewinde schneidet man da eigentlich nicht rein. Man versucht lieber das alte Lager zu warten oder instandzusetzen. (Falls es überhaupt ein Glockenlager ist.)

Viel Spaß noch, Felix

Kommentar von Erdbeerhans ,

Danke ! Du kennst dich sehr gut aus !

Kommentar von FelixLingelbach ,

Bitte. Hoffentlich konnte ich dir helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community