wie definiert man das weiße Licht physikalisch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

weißes Lichtunbuntes Licht, entsprechend der Definition durch die CIE eine beliebige Lichtart, deren Farbe man unter den üblichen Beobachtungsbedingungen als Weiß (Unbunt) ansprechen kann. Durch diese Definition ist die spektrale Strahldichteverteilung der Lichtquelle nicht festgelegt, deren Kenntnis für photometrische Messungen häufig erforderlich ist. Eine entsprechende Präzisierung erfolgte durch die Definition von Normlichtarten. 

Hilfreich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Ist nicht ganz leicht. Denk an das Wellen-und Teilchenbild in der QM .
 Ist nun Licht " gleichzeitig " ein Teilchen und eine Welle? Das wäre doch ein Widerspruch.

  Zwischen der Photonenzahl des Teilchenbildes und der Phase des Wellenbildes gibt es nämlich auch eine ===> Heisenbergsche Unschärfebeziehung. Wenn du nun genau die Photonenzahl für jede Frequenz kennst, sind alle Größen des Wellenbildes maximal unscharf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MalekMD,

Im Auge befinden sich Sensoren für rotes, grünes und blaues Licht. Wenn alle drei gleichmäßig angeregt werden, erscheint uns das Licht weiß.
Im Sonnenlichtspektrum sind diese drei Farben vorhanden - es erscheint uns weiß, obwohl das gesamte Spektrum mit vielen anderen Farben (gelb, purpur usw.) vorhanden ist.

Auszug von:  https://www.uni-hohenheim.de/lehre370/weinbau/messen/3licht.htm

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, ist "Weiß" alle Farben die es gibt, zusammen gemischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung