Frage von BzudemAmbus, 16

Wie das Aufschieben bekämpfen?

Hallo :),

ich bin die totale Aufschieberin.... es ist fast schon krankhaft o-o Ich bin Studentin im ersten Semester und werde morgen durch eine Prüfung fallen... die ich locker hätte bestehen können aber ich habe erst jetzt angefangen, die Skripte zu lesen....

Es sind 6 Testate von denen man 4 bestehen muss und 3 habe ich nicht bestanden.....weil ich in der nacht zum Test erst angefangen hab zu lernen.... Jetzt hatte ich sogar 2 Wochen Zeit (ich bin nichtmal zur Vorlesung gefahren weil ich intensiv lernen wollte)...... und wieder die selbe Situation.....

Wie kann man den nur so blöd sein....

Dabei bin ich total motiviert gewesen zu studieren ! Ich habe in der Schule nie gelernt...war immer faul aber dort bekamm ich immer 2er und jetzt... mit 21 vollmotiviert....

Habt ihr Tipps wie ich es aus diesem Teufelskreis schaffe...ich diszipliniert werde und die aufschieberei endlich verbannen kann :/

Antwort
von byebye90, 16


Eine ähnliche Frage gabs bereits: https://www.gutefrage.net/frage/was-tun-gegen-prokrastination?foundIn=related-qu...

Eine sichere Methode mit der dass auf jeden Fall funktioniert gibt es nicht. Ich habe es früher damit überwunden, dass ich mir selber "Strafen" gesetzt habe bzw. mich dazu "gezwungen" habe erst etwas von der Arbeit zu tun und mich danach als Belohnung etwas schönem zuzuwenden.

Du solltest aber genau festlegen, was du schaffen willst bzw. wie lange du lernen willst. Am besten einen Plan machen vom aktuellen bis zum Testtag (oder ein paar Tage früher, falls was unvorhersehbares dazwischen kommt).

Damit kannst du dir das Lernpensum einteilen. Du kannst auch eine Checkliste machen, wo du jeden Tag abhacken kannst, was du schon gelernt hast.

Das bringt jedoch alles nichts, wenn du nicht dabei bleibst und wieder in das alte Muster zurückfälltst (was mir bestens bekannt ist). Ohne eigene Willensstärke ist das nicht möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten